Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Paar
Autor: Lukas (---.tirol.surfer.at)
Datum: 06. August 2004 22:37

Hallo!

Ich bin mal die Startlisten für die GOC durchgegangen, und hab da in der Youth Latin, sowie in der Allgemeinen Latein+ Rising Star Latin folgende Startnennung gelesen:

Mirea, Decius u. Mirtys Austria

Wer ist bitte dieses Paar?

PS.: Heuer sind erschreckend wenig Österr. Paare gemeldet


RE: Paar
Autor: Andy (---.highway.telekom.at)
Datum: 07. August 2004 11:50


Das Paar stammt ursprünglich aus Rumänien.
Sie leben und studieren schon einige Zeit in Wien. Seit Anfang heurigem Juli starten sie für einen wiener Club, also für Österreich.

Bei der Wr.M am 12.06. waren sie schon am Start, aber noch für Rumänien.
Bei der Sytrian Open am 31.07. waren sie schon für Österreich am Start und wurden 6.

Hoffe, dass ich ein bisserl helfen konnte ;-)

LG
Andy

RE: Paar
Autor: Lukas (---.tirol.surfer.at)
Datum: 07. August 2004 14:08

Herzlichen Dank für die Information!

Viele Grüße aus Tirol.

RE: Paar
Autor: freedancer (---.it-austria.net)
Datum: 09. August 2004 14:46

Hi

@lukas, wenig österreichische Paare bei GOC

Erschreckend?
Finde ich eigentlich nicht.
Meiner Meinung nach haben sowieso nur 2-3 österr. STA-Paare bzw. 2-3 österr. LA-Paare eine Chance auf ein Top 48 Ergebnis. Denn aller frühestens in den 48 (wahrscheinlich sogar erst in den 24) wird man von den Wertungsrichtern registriert. Von diesen Paaren sind nur in Sta alle vertreten.
Die anderen startenden österr. Paare werden nur viel Geld für nix ausgeben.
Eigentlich Schade, denn dieses Geld könnte man viel sinnvoller nutzen.
Gratulation an all jene Paare, die nicht hinfahren. Sie haben erkannt, daß es bei ihrem Leistungsstand einfach nichts bringt, dieses Turnier zu tanzen.

Ich würde sagen, daß das ein erster Erfolg für die österr. INT24-Rangliste ist.
Viele Paare überlegen mittlerweile, welche Turniere was bringen und welche nicht.
Und ich sage es mal so:
Alle anderen Paare werden es hoffentlich auch noch lernen.

euer freedancer

RE: Paar
Autor: edi (---.liwest.at)
Datum: 09. August 2004 16:15

wenns nur an der INT24 liegt, frag ich mich, warum nicht alle in Singapur waren....

RE: Paar
Autor: edi (---.liwest.at)
Datum: 09. August 2004 16:17

oder noch besser in Bangkok, Singapur war zumindest in Latein nicht ganz so schlecht besetzt.......

RE: Paar
Autor: freedancer (---.it-austria.net)
Datum: 09. August 2004 18:37

Hi edi,

sag' mal?
Denkst Du eigentlich nach, bevor Du anfängst zu schreiben?

Preis/Leistungsverhältnis!!!!!!!!!

*kopfschüttel*
freedancer

RE: Paar
Autor: T. (---.4.12.univie.teleweb.at)
Datum: 09. August 2004 22:57

ok, Singapour steht wirklich nicht im Leistungsverhältnis,

aber worin ich die absolute Schwäche im INT sehe (für die Leisung, nicht für das Marketing) ist, das man offensichtlich ein Spitzenpaar wird (Förderungen, Startgenehmigung EM/WM), wenn ich zum hinterletzten Openturnier in Tschibutti fahr, wo genau die letzten 3 der Weltrangliste tanzen und dort erster werde und fette Punkte kassiere...

RE: Paar
Autor: edi (---.liwest.at)
Datum: 10. August 2004 13:02

Bangkok: vom Veranstalter 3 Nächte Hotel plus Essen, Preisgeld für Semi - war in Reichweite - 400USD , Flug für 2 z.B. ab München Thai Airways ca.850 EURO, sicher teuer genug , aber nicht sooo viel mehr als GOC. Das hab ich gemeint - nicht Vergleich mit Bratislava oder Brno.

RE: Paar
Autor: freedancer (---.it-austria.net)
Datum: 10. August 2004 14:22

Hi,

@T
Das ist aber nicht nur ein Problem der INT24 sondern generell ein Problem internationaler Rangliste.
Es wird immer wieder darüber diskutiert, wie man ein faires System aufbauen kann. Mit dem Erfolg, daß meist nichts dabei heraus kommt.
International gibt es eh ein kleines Mittel: Zusatzpunkte (siehe AOC +95% Punkte)
Bei der INT24 wurde auch einiges experimentiert bzgl. stärker besetzter Turniere.
Mit dem Erfolg, daß nur der Abstand unserer Top-Paare zu den schwächeren Paaren größer geworden wäre, sich aber nichts an der Reihenfolge selbst geändert hat.
Natürlich gibt es immer wieder Paare, die versuchen, schwer schließbare Lücken der Systeme für sich zu nutzen. Aber auf Dauer tun auch diese Paare es nicht, weil es einfach einen enormen Aufwand bedeutet.
Denn beachtet eines dabei:
Punkte, die man ertanzt hat (egal wie leicht), muß man ja auch verteidigen.

@edi
ja, vieleicht ist Bangkok aufgrund des offensichtlich finanzstarken Veranstalters finanziell nicht so teuer. Aber das Semi muß man erst einmal erreichen und dann kostet es immer noch ungefähr 400EUR. Dazu kommt noch der hohe zeitliche Aufwand. 4-5 Tage wird man für diesen Trip schon veranschlagen müssen. Wieviele Österreicher haben schon diese Zeit, wenn man es nicht gleich mit einem Urlaub kombiniert.
Und vergeßt bitte nicht folgendes:
Wenn es soo einfach wäre dieses Turnier zu tanzen, würden nicht nur viele Österreicher sondern auch haufenweise Paare aus anderen europäischen Ländern nach Bangkok pilgern.

Schlußfolgerung:
Wenn jemand nicht über die Kosten nachdenken muß:
Hurra! Soll er sich freuen!
Wenn jemand die Möglichkeit gefunden hat, leicht zu Punkten zu kommen.
Hurra! Er soll es unbedingt machen!
Alle anderen sollten aber darüber nachdenken, ob die bisher getanzten bzw. noch geplanten Turnier ein gutes Kosten/Nutzen-Verhältnis haben.

euer
freedancer

RE: Paar
Autor: tanzeltern (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 11. August 2004 11:06

So wie wir eure Meinung verstanden haben, wundert es uns, dass in Österreich überhaupt noch junge Leute dazu bereit sind sich das anzutun.
Unser Kind hat Freude an diesem Sport und auch noch einige Ziele.
Was wir aber hier herauslesen ist, dass es sich meist nur darum dreht wieviel kostet ein Turnier, was schaut dabei heraus und zahlt sich das aus.
Wenn das eure Vorstellung von der Tanzsportzukunft sein soll, dann sehen auch wir als Tanzsportlereltern wenig rosige Zeiten auf die Tanzsportler zukommen. Eigentlich schade, denn der Sport ist sehr schön, auch wenn er für alle Beteiligten mit Kosten und Aufwand verbunden ist.

Tanzeltern


RE: Paar
Autor: freedancer (---.it-austria.net)
Datum: 11. August 2004 15:05

@tanzeltern
ich bin auch der Meinung, daß der Tanzsport ein wunderbare Sache ist.
Doch glaube ich, daß es sich wahrscheinlich die Wenigsten leisten können, die Kosten, die bei diesem Sport anfallen, ignorieren zu können.
Und Kosten fallen an, teilweise sehr hohe.
Alles was ich hier nur immer wieder versuche, ist, die Paare aufzufordern, genau nachzudenken, was sie tun, damit das wenige Geld auch sinnvoll eingesetzt wird.
Jeder Tänzer, jeder Sportler übt seinen Sport in erster Linie deswegen aus, weil ihm dieser Sport gefällt.
Aber man kann doch trotzdem nich so einfach ins Blaue hinein arbeiten.
Ein bischen wirtschaftliches Denken gehört auch zum Leistungssport.
Wer das nicht glaubt, muß schon sehr Blauäugig sein.
Fahre ich beispielsweise auf die falschen Turniere, habe ich viele Mißerfolge.
Und Mißerfolge sind immer der größte Spaßkiller.
Wer keinen Spaß mehr an seinem Sport hat, hört damit auf.

Auf die Gefahr hinauf, daß ich jetzt ganz böse bin (aber das kennt ihr ja von mir):

Wissen eigentlich alle, daß wir hier LEISTUNGSSPORT betreiben,
oder glauben vieleicht immer noch zuviele, daß wir nur so nett vor uns her schunkeln.

und:

Am lautesten jammern immer jene, die einfach ins Blaue hinein trainieren.

euer freedancer

RE: Paar
Autor: tanzeltern (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 12. August 2004 13:06

an freedancer
Dass der Tanzsport ein sehr kostspieliger ist, das haben wir die letzten Jahre selbst erlebt.
Es ist definitiv ein "Leistungssport". Und wenn die Leistung noch nicht gut genug ist, um auch bei großen Turnieren unter die Top 48 zu kommen, dann muss wohl jeder selbst für sich abschätzen, ob er daran teilnehmen will oder nicht.
Man kann auch niemand verurteilen, wenn er es trotz hoher Kosten und wenig Erfolg versuchen will. Die Kosten muss eh jeder selbst tragen.
Das wirtschaftliche Denken im Leistungssport fängt ja bei jedem einzelnen an.
Können als Eltern nur hoffen, dass es uns halbwegs gelingt.
Ahja noch eine Frage:
Was verstehst du unter "einfach ins Blaue hinein trainieren"?
Kann dir, da unser Kind zur Zeit bei 4 - 6 x Training pro Woche angelangt ist nicht ganz folgen.
u.A.w.g.
Tanzeltern

RE: Paar
Autor: freedancer (---.it-austria.net)
Datum: 13. August 2004 12:04

Hi

ich will und werde sich niemandem vorschreiben, welches Turnier ein Paar zu tanzen oder nicht zu tanzen hat.
Aber leider jammern meist jene Paare am lautesten über die immens hohen Kosten, die auf kostspielige Turniere ohne oder mit nur sehr geringer Chance auf ein gutes Resultat.

"einfach ins Blaue hinein trainieren":
Um keine Mißverständniss aufkommen zu lassen:
Ich habe "einfach ins Blaue hinein ARBEITEN" geschrieben und nicht "..... trainieren".
Das macht für mich ein großen Unterschied. Denn damit ist nicht nur das Tanztraining gemeint, sondern auch die Turnierplanung, die Finanzplanung etc.
Wenn jemand 4-6x pro Woche trainiert ist das sicher eine super Sache.
Aber das bringt alles nix, wenn man dann auf die falschen Turniere fährt und nur Mißerfolge hat.
Wie ich schon in einem anderen Posting geschrieben habe:
Mißerfolg ist wahrscheinlich der größte Spaßkiller.
Und ich glaube, daß das speziell für Kinder gilt.

Euer freedancer

RE: Paar
Autor: tanzeltern (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 13. August 2004 15:18

an freedancer
danke, wir haben die botschaft verstanden.
kind hat noch viel spaß und wir hoffen dass das noch lange so bleibt.
Für unsere Familie gilt auch, dass man beim Sport auch mit mißerfolgen leben lernen muss, egal aus welchen Gründen sie zustande kommen.
Sehr interessante Impulse, danke
Tanzeltern

RE: Paar
Autor: ich (---.6.14.vie.surfer.at)
Datum: 25. Oktober 2004 19:19

test

RE: Paar
Autor: meine meinung (62.47.74.---)
Datum: 11. November 2004 07:59

ist ja sehr traurig, welchen status manche personen zu unserem sport haben. wenn man rein aus preis/leistungsverhältnis auf turniere fährt, frag ich mich, warum dann überhaupt noch jemand auf IDSF fährt. sind wir uns ehrlich, nicht viele österreicher haben die chance, in die 48 und 24 zu kommen. macht ja auch nichts. jeder hat sein persönliches ziel und das soll vorderrangig zählen. gleich alles so hinzustellen, wer nicht in den 48 ist, zählt nichts...... momentan als spitzentanzsportler vielleicht nicht, aber als mensch und teilnehmer dieser veranstaltung sehr wohl. würde jeder so denken, wären die starterfelder wesentlich kleiner. in diesem sinne, lieber freedancer.

LG
mm


In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at