Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: Zuseher (193.170.43.---)
Datum: 26. Februar 2009 11:09

So, Leute, bald ist es wieder so weit. Das wichtigste Lateinturnier des Jahres steht an. Und? Wie wirds ausgehen? Wer kommt ins Finale? Und natürlich...Wer könnte die A gewinnen?
Mal abgeshen davon, dass ich es schade finde, dass das Starterfld v.a. in der S wiedermal recht klein sein dürfte....:-((


Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: nik (217.13.176.---)
Datum: 02. März 2009 15:31

genau - die frage müsste heißen - wen gibts überhaupt noch?

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: blabla (85.127.149.---)
Datum: 09. März 2009 01:10

einige...

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: Neugierig (212.186.45.---)
Datum: 23. März 2009 20:31


Gubts irgendwo Infos, wieviele Paare starten - und wer?

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: Unverständlich... (193.170.43.---)
Datum: 25. März 2009 09:26

..einfach nur unverständlich.
Schon im letzten Jahr haben sich sehr,sehr viele über das Fehlen der Startlisten auf der Veranstalter-Page aufgeregt. Und heuer? Wieder nichts... Einfach nur unverständlich.....

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: slatka_cz (86.56.210.---)
Datum: 25. März 2009 10:37

Für was den ist ja e jedes Jahr das selbe in Österreich
hahhaha

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: turnierorganisator (nicht stm) (90.152.247.---)
Datum: 25. März 2009 13:05

die paare haben KEIN anrecht auf die veröffentlichung von startlisten vor dem turnier. es ist ein service des organisator und KEINE verpflichtung.

deshalb bitte ich solche postings zu unterlassen.

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: freedancer (213.150.1.---)
Datum: 25. März 2009 13:55

an Unverständlich:

ich finde das auch total unverständlich!
Abgesehen davon, dass, wie slatka_cz es schon gesagt hat, im Großen und Ganzen eh immer die selben Paare starten:
Wozu müssen die Paare bei einer Staatsmeisterschaft wissen, welche Paare starten.
Würden manche Paare etwa dann nicht hinfahren, wenn sie wüßten wer am Start ist?
Glaub' ich kaum.
Daher bitte ich diesbezüglich um Aufklärung.

an turnierorganisator:
Warum so forsch?
"Unverständlich" hat niemanden persönlich angegriffen, sondern nur seine Kritik angebracht bzw. dass er es unverständlich findet.
Wir wollen hier doch kein Kaffeekränzchen aufmachen.
Dies soll meiner Meinung nach ein Forum sein, wo Leute ihre Meinung kund tun können.
Und dazu gehört eben auch Kritik.


freedancer

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: Lukas (212.186.45.---)
Datum: 25. März 2009 14:46

So, jetzt muss ich doch noch meinen Senf dazu geben ;-)

Klar, offene Startlisten sind nicht verpflichtend. Klar, Startlisten muss niemand veröffentlichen. Klar, offene Startlisten sind ein freiwilliges Service des Ausrichters. Alles richtig.
Nun haben in der Vergangenheit schon des öfteren Leute (auch ich), dass Fehlen von Startlisten im Vorhinein kritisiert. Warum tun wir das?

Dieses Service ist zwar freiwillig, wird aber von sehr vielen Sportlern gewünscht. Und da geht es dann nicht um ein eventuelles Absagen, sondern es geht darum, sich auf das Turnier bestmöglich vorbereiten zu können. Dazu gehört aber zB auch, seine Konkurrenz zu kennen.
Warum macht der Fußballklub X beim Spiel gegen den FC Y eine andere Aufstellung als beim Spiel gegen Verein Z? Genau aus diesem Grund!! Und keinem (weder Spielern noch Publikum) würde es einfallen, auf ein Spiel zu fahren bzw zu gehen, von dem man nicht weiß, gegen wen man spielt! -> Stichwort „kundenorientiertes Handeln“!
Zur bestmöglichen Vorbereitung gehört auch, zu wissen, worauf man sich einzustellen hat.

Zu einer guten Organisation wiederum gehört, Turniere so zu organisieren, dass Paare und Zuseher wiederkommen, also damit zu frieden sind.
In der Vergangenheit haben zahlreiche Personen das Fehlen der Startlisten bemängelt (nicht nur bei Latein-Staatsmeisterschaften).

Also gehörte zu einer guten Organisation auch, nicht nach dem Motto "Nix hören, nix sehen, nix sagen" sein Ding "durchzuziehen", sondern auf diese Wünsche und Anregungen Rücksicht zu nehmen. So, wie es der Vorarlberger Verein ja eh schon einmal gemacht hat, nämlich im Hinblick auf die Flächengröße, welche nach der Standard-Staats in derselben Halle stark unter Beschuss geraten war.

-> Hier wären wir wieder bei der Kundenorientiertheit. (Kein Unternehmen würde auf Dauer erfolgreich sein, wenn es nicht ein laufendes Qualitätsmanagement vornehmen würde. Dh. u.a., Kunden zu seinen Produkten befragen - und das Produkt entsprechend ändern . Im Tanzsport fragt niemand (zumindest die wenigsten), es werden aber sehr wohl "Produktkritiken" abgegeben. Teilweise werden sie ernst genommen (zB siehe Latein ÖM: Statement von Hr. Brenner, Statements der „Aristocats“ vor bzw nach der letzten STA-ÖM, etc…), meist aber einfach ignoriert. Leider.)

Fazit: Offene Startlisten sind natürlich kein "Muss", gehören zu einem wirklich guten Turnier aber mittlerweile einfach dazu! Und bevor es - trotz obiger Begründungen - wieder heißt "warum?": Schon mal die Gegenfrage gestellt "warum nicht?" Denn als Ausrichter verliert man nichts, man kann eigentlich nur gewinnen!!

lg

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: (80.109.54.---)
Datum: 25. März 2009 15:09

Genau so ist es.
Zu diesem Thema sind sogar freedancer und ich einer Meinung *thumbs up*
Es ist keine Verpflichtung, wird aber ganz offensichtlich von der Mehrheit der Paare gewünscht. Wer sich um die Ausrichtung eines - vor allem wichtigen - Turniers bewirbt, sollte auch willens und in der Lage sein, das Turnier nicht nur nach eigenen Wünschen, sondern auch und vor allem im Hinblick auf die Wünsche der Teilnehmer zu organisieren.

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: P. Melchert (80.109.6.---)
Datum: 25. März 2009 23:26

liebe leute,

an und für sich gebe ich euch mit den startlisten schon recht.
schlussendlich denke ich aber, sollte sich jeder von uns auf sein eigenes tanzen konzentrieren und versuchen, sein besstes zu geben, egal gegen wen wir antreten. wenn man sein gewinnen oder verlieren von den anderen abhängig macht, hat man glaube ich schon einiges verloren. hier geht es doch nicht um strategien. alle stehen unter den gleichen bedingungen quasi zur selben zeit auf der fläche und dabei geht es um das herausholen seines eigenen maximums. und um das zu erreichen, bereitet sich momentan jeder von uns täglich vor.

angenehmer ist es immer zu wissen, wem man auf einem turnier begegnet. doch jeder weiß doch in etwa, wer nach feldkirch kommen wird, auch ohne listen, ist es nicht so? freun wir uns, wenn es startlisten gibt. akzeptieren wir es, wenns keine gibt und freun wir uns auf eine interessante staatsmeisterschaft ohne diskussionen im vorfeld über dinge, die der veranstalter spontan wahrscheinlich nicht ändern wird.

in dem sinne uns allen viel spass und erfolg für das kommende turnier!

lg patrizia


Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: Aktiver (80.121.225.---)
Datum: 26. März 2009 09:13

Es geht ja auch nicht nur um WER sondern auch WIEVIELE Paare am Start sind. Ob ich eine, zwei oder drei Runden habe. Auch das Puplikum ist neugierig, wer und wieviele starten... Es geht ja auch aus den Zeitplan nichts diesbezüglich hervor

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: unverständlich (193.170.43.---)
Datum: 26. März 2009 10:01

naja, ganz so sehe ich das nicht.

natürlich soll man sich auf das tanzen konzentrieren. das ist eh klar. Dennoch ist es fein zu wissen, wer startet.

Ich glaube außerdem definitiv nicht, dass man eine nicht-veröffenltichung kommentarlos akzeptieren muss! Denn - ganz im Gegenteil - den wunsch nach startlisten vom großteil der paare sollte ein ausrichter akzeptieren können!!
denn nicht vergessen: das turnier ist für die paare, also sollte man auch deren wünsche berücksichtigen! So, wie Lukas und TPat geschrieben haben: das turnier sollte sich nicht nur an den wünschen des ausrichters, sondern auch (und vor allem!!) an denen der Paare orientieren!!!

mfg
einer, dem das weiterhin unverständlich bleibt

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: Ich-denke (195.202.168.---)
Datum: 26. März 2009 11:50

Ich denke es geht den Veranstaltern nur darum, nicht preiszugeben wieviele Paare starten um möglichst keine Gäste abzuschrecken. Denn bei einem sehr langen Anfahrtsweg und dann vielleicht 9 startenden Paaren pro Klasse überlegt man (vielleicht rein tanzinteressierte, aber nichtaktive) schon ob man sich das antut... Sehe sonst keinerlei Gründe für so ein Vorgehen...

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: Roman (62.116.15.---)
Datum: 26. März 2009 12:13

Also jetzt muss ich auch mal was dazu sagen:

Mir war in meiner geasmten Karriere herzilch "Wurscht" wer auf einem Turnier genannt war und wer nicht. Wer Turniertanz mit Fußball vergleicht hat einiges nicht verstanden, denke ich. Ist doch Turniertanz eine der wenigen Sportarten in der man keine direkten Gegner hat. Was hilfts, meine Mittänzer am Turnier zu kennen? Welche Strategie lege ich GEGEN ein anderes Paar an? Gehts doch nicht nur um meine Leistung? Wie das ganze ausgeht entscheiden letztendlich die Wertungsrichter.

Natürlich ist es interessant, die Anzahl der Paare zu wissen, um - vor allem in höheren Klassen - die Anreise zu planen und einen ungefähren Zeitplan zu haben. Andererseits kanns oft kontraproduktiv sein, wenn auf der Startliste nur 4 Paare stehen - vielleicht überlegt sichs ja dann noch einer der 4 aufgrund der geringen Anzahl plötzlich krank zu werden? (Will niemandem etwas unterstellen)

Insofern denke ich sollte es jedem Veranstalter überlassen bleiben, eine Starterliste online zu stellen. Wenns eine gibt - fein für die "Taktierer". Wenns keine gibt - wirds auch wurscht sein. Wer seinen Sport gerne ausübt, wird sein Antreten wohl nicht von der Starterliste abhängig machen. ;-)

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: turnierorganisator (84.20.190.---)
Datum: 26. März 2009 12:35

solange die veroeffentlichung von startlisten nicht verpflichtend sind, liegt es immer noch an den organisatoren, ob sie das wollen oder nicht. und die meisten waeren gut beraten, es nicht zu machen, v.a. wenn man bedenkt, wieviele paare weit nach ende der nennungsfrist nennen.

wer sagt eigentlich, dass man ein turnier organisieren muss? viel ehrenamtliche arbeit, verdienst sehr wenig und immer eine negative nachrede....

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: herbert (85.158.227.---)
Datum: 26. März 2009 15:03

Bis jetzt wurden, so glaube ich, sehr VIELE Argumente vorgebracht, die FÜR das Veröffentlichen von Startlisten sprechen.

Das wichtigste Gegenargument scheint zu lauten: "ES IST NICHT VERPFLICHTEND"

- Braucht's dazu wirklich noch weitere Kommentare? -

sad smiley sad smiley sad smiley


Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: blabla (85.127.151.---)
Datum: 26. März 2009 16:20

Also ich stimme Patricia voll überein...
Anstatt sich hier sinnlos die Zeit zu vertreiben und sich aufzuregen warum keine Startlisten veröffentlicht werden, solltet ihr die Zeit nützen, um trainieren zu gehen.
Ungefähr kann man sich das ja auch denken, wieviele Paare am Start sind. Und am besten ist, man geht mal von mehr als nur eine Runde aus, dann ist man nie falsch dran (zumindest bei der Staats)

Also, regt euch nicht mehr auf, dass keine Startlisten online sind... Ihr werdet es dann am Tag der Staatsmeisterschaft schon sehen ;-)

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: freedancer (213.150.1.---)
Datum: 27. März 2009 16:15

Gott sei Dank, kennen doch einige den Unterschied zwischen Tanzsport und Fussball.
Ich weiss ja nicht, mit welcher Einstellung Lukas auf ein Turnier geht.
Aber ich für meinen Teil versuche, meine Strategie nicht von einem Paar abhängig zu machen. Das bringt ja auch im Tanzsport nichts. Beim Fußball hingegen ist es sehr wichtig!
Beim Fußball gibt es aber noch einen viel wichtigeren Grund, warum ich wissen muß wer der Gegner ist:
Wo muß ich überhaupt hinfahren, um gegen die andere Mannschaft zu spielen?

Wobei ich aber insgesamt trotzdem zugeben muß, dass ich nicht unbedingt unglücklich darüber bin, wenn Startlisten vorhanden sind.
Das liegt aber daran, dass ich eine ganz spezielle Art habe, mich menthal auf ein Turnier vorzubereiten.
Viele denken zwar, dass man sich so niemals vorbereiten darf, aber Ohrfeigen sind ja auch verschieden.
Das heißt aber nicht, dass ich deswegen von Startlisten abhängig bin.
Dann nehme ich eben Erfahrungswerte her. Die waren auch immer noch richtig.
Und so schwierig ist das auch wieder nicht:
Bei einer Staats sind nun eben die besten da. Und bei den BWs? Da kommen doch eh so gut wie immer die selben Paare. Also auch keine wirkiche Überraschung.

Außerdem (meine Meinung):
Wer nur ergebnisorientiert zu einem Turnier fährt, hat eh schon verloren.

Was ich mir (wie Roman sagt) vorstellen könnte, ist, dass sich die Paare auf Basis der Startliste ungefähre Startzeiten der einzelnen Klassen ausrechnen.
Daher fände ich es wesentlich wichtiger, verpflichtende Zeitpläne zu fordern.

freedancer

Re: Latein-Staatsmeisterschaften
Autor: joszef (91.141.108.---)
Datum: 28. März 2009 19:28

Also was die sportliche Seite anbelangt, gebe ich Patricia vollkommen Recht! Jeder Tänzer sollte sich voll und ganz auf sein eigenes Tanzen konzentrieren, wurscht wer kommt!

Trotzdem gab es in der bisherigen Diskussion kein triftiges Argument, warum man keine Startlisten veröffentlichen soll! Ich bin Zuseher, und mich würde sehrwohl im Vorfeld interessieren, wer kommt! Sorry, dieses Argument habe ich übersehen: Vielleicht würden dann ja einige Paare und einige Zuseher die weite Anreise scheuen - Tja, und da stellt sich dann wieder einmal die Frage, warum man das wichtigste nationale Turnier am ADW macht!? Warum muss denn wirklich der gesamte österreichische Tanzsportzirkus - Paare, Funktionäre, Zuseher - die weite Reise nach Vorarlberg machen!? Gibt es ein einziges Paar aus Vorarlberg, das am Start ist? Aber die ÖBB, die OMV und die Hotels sollen natürlich auch ein bisserl etwas verdienen... Verlorenes Geld, das wesentlich besser in das Training investiert werden könnte!

Für mich ist nach wie vor unverständlich, warum wir noch immer das Radl-Prinzip für die Meisterschaften haben, und warum wir die STMs nicht in der bestmöglichen Location in zentraler Lage machen, z.B. mit einem Ausschreibungsprinzip?

Kopfschüttel...

lg, joszef.

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at