Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
Nachwuchs AOC
Autor: Sonja (---.highway.telekom.at)
Datum: 22. November 2004 14:04

Ja wo bleibt denn der österreichische Nachwuchs??!!
Ich hab alle drei Tage AOC beobachtet und bin schlußendlich zu dem erschreckendem Ergebnis gekommen, dass es so gut wie keinen gibt.Noch vor ein paar Jahren hat es ein paar wenige Paare gegeben, die bei der AOC recht beachtliche Erfolge gehabt haben. Ich erinnere mich da spontan an Brei in Jugend Latein im Semi, Kulig in Standard im Semi. Dann noch Menzinger 2 mal bei den Juniors II im Finale, Rauscher im Semi bei den Juniors . Loibner bei den Juveniles im Finale.... aber dann ging es bergab. Da waren dann noch ein paar Paare im Mittelfeld aber es kam nichts Neues nach.
Heuer gibt es nur noch Ergebnisse im Schlußfeld.
Hold, Hackl, Rauscher in der Jugend nie unter den besten 24, weder in Standard noch in Latein. Der einzige Lichtblick aus österreichischer Sicht ist auch kein rein heimisches Paar. Garbuzov- Menzinger waren wenigstens einmal im Semi (8.) und einmal in den 24. (Übrigens mit ein bisserl österreichischer Unterstützung von Seiten des Publikums und auch von Seiten des österreichischen Teil des Wertungsgerichtes wären sie noch weiter vorgekommen.)
Fazit: 22 Starts insgesamt in allen Nachwuchsklassen
1 mal Semi
1 mal 24-er
2 mal 3. Runde
5 mal 2. Runde
13 mal 1. Runde
Ich glaube, jetzt ist es an der Zeit, umzudenken und etwas mehr für die Jugendförderung in Österreich zu tun, oder wir stehen in ein paar Jahren nur mehr mit mit den Seniorenpaaren da.

eine sich sehr sorgende Sonja


RE: Nachwuchs AOC
Autor: Lukas (---.tirol.surfer.at)
Datum: 22. November 2004 15:31

Hi Sonja!

Es ist derzeit leider wrklich so, dass sich sowohl die Internationalen Erfolge, als auch die tatsächliche Starterzahl in den Nachwuchsklassen drastisch verringert!!!

Hatte man vor 3-4 jahren noch mehrere Runden bei den ehem. Schüler 1- Klassen (heute: Schüler), waren es heuer lediglich 2 österr. Paare im LATEIN (ES GIBT AUCH EINE STANDARD- DISZIPLIN!)
Und wäre die Mscht. nicht Offen gewesen, wären fast keine Klassen zustande gekommen.
So hat sich das Feld der Nennungen (vobei einige Paare doppelt starteten) von der ÖM 03 zur ÖM 04 HALBIERT!!!

Ich verstehe derzeit 2 Sachen was das anbelangt nicht ganz:
1.: Merken denn die einzelnen Vereine nicht, dass sich die Mitgliederzahlen in den letzten 2-3 Jahren teilweise mehr als halbiert haben??????(Mitgliedsbeiträge, etc.)

2.. Es wird den Vereinen derzeit kaum ein Anreitz gegeben, sich um Nachwuchspaare umzusehen. Es ist derzeit relativ egal, ob man ein Verein mit 5 Paaren in ü55 und einem Jugendpaar ist, oder ob man einer mit 1-2 ü55- Paaren und 3-4 Nachwuchspaaren (Schüler- Junioren) ist--- zum Großteil wird der 1. Verein warscheilich sogar MEHR an Förderungen erhalten.

Es jammern derzeit die meisten Paare über zuviel Punkte in den Nachwuchsklassen-- nicht die Punkte sind zu viel, die Anzahl der startenden Paare die man schlagen kann um PUNKTE ZU ERHALTEN ist ZU NIEDER!!

Übrigens: in der ÖTSV- Info vom März 03 (Nr.191) war ein Bericht über einen Zukunftsworkshop des Präsdidiums. Ein Punkt unter "Visionen", was für mich soviel heißt wie: "Das ist das Ziel", war:
OFFENSIVE IM NACHWUCHSBEREICH.

Überlegt mal, wie Italien, Russland und all die anderen Länder zur Weltspitze kamen: die haben NACHWUCHSPAARE, und Klubs mit solchen, am stärksten gefördert, nicht ü55- Paare!!!

Es ist an der Zeit, dass eine 180 Grad Drehung im ÖTSV vorsich geht, denn das Motto "Vorwärts, wir müssne zurück" (dahin wo der ÖTSV vor Jahrzehnten bei WMs+EMs war) ist ja OK, aber bitte, was die Nachwuchsfelder anbelangt, nur 3-4 Jahre. Da sah es nämlich besser aus.

Vile Grüße, Lukas

Ps.: Was haben wir denn alle? die Öster. Senioren- Paare waren doch eh alle auf relativ guten Plätzen!!--- eben SO darf im ÖTSV NICHT MEHR gedacht werden!!!!

Ps2.: auch sollten Nachwuchsturniere nicht im "stillen Kämmerchen" vorsich gehen, sonder es solte im Vorhinein WERBUNG dafür gemacht werden-- denn alle Orte, die Hallen haben, die groß genug sind um so ein Turnier durchzuführen, haben üblicherweise auch Volks und Hauptschulen. Es ist sicher nicht einfach, Nachwuchspaare zu bekommen, nur wenn man von Vornherein sagt "es funktioniert nicht", dan tut es dass auch nicht!!!

RE: Nachwuchs AOC
Autor: tänzerin (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 22. November 2004 19:10

Hallo!

Ich war heuer selbst dabei und kann dazu nur sagen, dass das Niveau speziell in den Junior- und Jugendklassen extrem hoch ist. Um dieses Niveau zu erreichen muss man schon sehr früh sehr gut sein und das ist äußerst schwierig.

Es jammern alle dass es keinen Nachwuchs gibt, ich kann nur von meinem Club und den zweiten Club in unserer Stadt reden und da kann ich sagen, wir haben Nachwuchs. Unsere Trainer sagen, dass es sehr viel Arbeit ist ( er hat recht, wie ich bei mir sehe) bis ein Paar starten kann und dass das vielleicht viele abschreckt, muss aber nicht sein.

Es ist auch wirklich schade, dass es so wenige gibt, denn es finden kaum noch Turniere in Österreich statt und man muss um Turniere tanzen zu können ins Ausland fahren.

an Sonja: es gibt noch Nachwuchs in Österreich keine Sorge

liebe Grüße

RE: Nachwuchs AOC
Autor: Sonja (---.highway.telekom.at)
Datum: 22. November 2004 19:13

An die tänzerin

Da hast du was missverstanden. Ich meinte nicht, es gäbe KEINEN Nachwuchs, sondern keinen international erfolgreichen Nachwuchs.
Sorry für meine ungenaue Ausdrucksweise

lg Sonja

RE: Nachwuchs AOC
Autor: ?????? (---.adsl.highway.telekom.at)
Datum: 22. November 2004 22:07

@lukas:

ich glaube da hat wer was missverstanden oder ist unwissend!!!!
KEIN einziger Klub bekommt was für einen Senior egal in welcher Altersklasse.
Die Senioren sind einzig und alleine in der Int 24 damit der ÖTSV was vorweisen kann. So sind eben die Regel.
Und "Förderung" erhalten die "Alten" auch keine, dass sollte dir einmal gesagt werden!
Und dann schau einmal nach , um in der Qualität zu tanzen wie derzeit die ersten 12 der WRL Senioren tanzen muß man auch erst mal den Aufwand sehen.
Aber alle sagen es muß was geschene, aber was geschieht?? Nix??
Wie sieht es mit Basisarbeit aus? Schulen und so? Nirgends gibt es Konnektions zu Schulen. Und die Zusammenarbeit mit den TS gibt es auch nicht!

Denk mal nach!

RE: Nachwuchs AOC
Autor: freedancer (---.surfer.at)
Datum: 22. November 2004 23:27

Hi,

an alle:
Ihr schreibt immer nur "man" od. der ÖTSV od. der Verein oder sonst wer muß was tun.
Glaubt Ihr, Ihr seid die einzigen, die auf solche Ideen kommen?
Ich mache Euch einen Vorschlag.
Wenn es Euch SOOOOOOO wichtig ist, daß etwas getan wird,
dann nehmt doch Eure tollen Ideen und setzt sie einfach um.
Mich geht es so an, wenn alle immer nur Jammern, aber selber nix tun.
(Aunahmen bestätigen die Regel)
Wißt Ihr was mich total begeistern würde?!:

wenn hier in diesem Forum EINMAL jemand schreiben würde, daß er ein tolles Projekt gemacht hat.
wenn er erzählen würde, welche Probleme dabei aufgetaucht sind.
..., welchen Erfolg dieses Projekt gehabt hat.

Das würde wirklich was bringen.

euer freedancer

RE: Nachwuchs AOC
Autor: Tanzmutter (---.highway.telekom.at)
Datum: 23. November 2004 08:00

Das Jammern hat wirklich keinen Sinn, nehmt Euer Tanzschicksal selbst in die Hand. Aus jahrelanger Erfahrung weiss ich, man bekommt nichts geschenkt.

In Österreich gibt es ganz einfach zuwenig talentierte, disziplinierte, materiell abgesicherte,gutaussehende, zielorientierte, .... junge Menschen, die sich dem Tanzsport verschrieben haben. Dazu braucht es noch Eltern, die genau diese Eigenschaften haben müssten. Jetzt fehlen noch Toptrainer, die die Paare in jeder Hinsicht unterstützen und voll für sie da sind, ideale Trainingsorte, Schulen, welche den Sportlern jederzeit Freistellungen für Training, Turniere etc. geben und nicht zuletzt die politische Unterstützung des eigenen Verbandes auf internationaler Ebene

RE: Nachwuchs AOC
Autor: erinnerung (---.bmwa.gv.at)
Datum: 23. November 2004 08:47

@tanzmutter:
..das kriterium der "gutaussehenden" eltern find ich entscheidend.....

RE: Nachwuchs AOC
Autor: ??????? (---.hl-ag.com)
Datum: 23. November 2004 09:54

Kann der "Tanzmutter" nur beipflichten.

Tanzen ist TEUER und das mit den Trainern auch entsprechend schwierig.
Es gibt zwar eine handvoll Spitzentrainer in Österreich, aber wegen dem vorher Geschriebenen, können die auch nicht davon alleine leben. Wie auch bei so wenig Paaren.

Ich für meinen Teil glaube einfach, dass sich alles (vereinfacht) darauf reduziert, dass die Tanzlehrer mit Ihren TS KEIN wie immer geartetes Interesse haben den Turniertanz zu fördern.
Lt. Statistik haben wir ca 100 TS in Österreich:
wenn jede TS durchschnittlich 1 (in Worten ein) Paar pro Jahr zum Tanzen bringen würdde, das auch wieder durchschnittlich 3 Jahre aktiv ist, so würde das mit einem Schlag 300 Paare (in Worten dreihundert) mehr bedeuten!!!!

Alles durchschnittlich!
Wie wär das?

Aber die TS - Besitzer müssen ja Geld verdienen.
Und KEIN Tanzlehrer kann mir sagen, dass nicht MINDESTENS 1 Paar pro Jahr talent hat?! Viele werden abgeschreckt und verhindert.
und nun sind wir wieder beim Alten thema!

RE: Nachwuchs AOC
Autor: T. (193.80.52.---)
Datum: 23. November 2004 10:59

frag mich auch ob alle Tanzlehrer überhaupt das Talent haben das "Talent" zu sehen...

RE: Nachwuchs AOC
Autor: X-Woman (---.it-austria.net)
Datum: 23. November 2004 12:02

Naja, selbst wenn die Tanzlehrer das Talent sehen - das hilft nichts, wenn sie keine Veranlassung haben, das auch zu förden. (Dann würde einem ja so ein armer, unwissender, kleiner Kursgänger abhanden kommen und nicht mehr für irgendwelchen sinnlosen Kursstufen blechen)
Brauch ich nur mich selbst herzunehmen - ich wurde ganze zwei Jahre hingehalten (ich wollte Turniertraining anfangen, wollte gerne Adressen, wo ich hinkann) - die Antworten reichten von "ich sei für Latein zu groß" (als Dame 172 ohne Schuhe), "zu alt" (bei der ersten Anfrage war ich 17) .. usw. Nachdem ich keine Möglichkeit hatte zu vergleichen, hab ich das geglaubt, Goldstar- und sonstige Kurse durchgepflügt, um schlussendlich das Handtuch zu werfen, weil ich mir vera*** vorkam.
HInterher ist man immer klüger, aber mit den anderen in der TS gings genauso...
Natürlich bin ich nicht in dem Alter gewesen, die man als Nachwuchs zählt.. aber auch die Kinder (zwischen 6 und 7 Jahre alt), die in der TS Interesse am Sport zeigen, die werden genauso "abgewürgt" ... da wundert einen doch dann nichts mehr?!

LG


RE: Nachwuchs AOC
Autor: Birgit (---.tirol.surfer.at)
Datum: 23. November 2004 13:19

Hallo!

Zumindest, was meine Kinder in Innsbruck angeht, kann ich sagen, dass wir einen sehr fähigen, motiverten Tanzlehrer (Hubert Vallazza) haben, der die Kinder schon sehr früh mit viel Engagaement, Geduld, Begeisterung und Spaß zum Tanzen bringt und versucht bei der Stange zu halten, bis sie reif für die Klubtrainerin sind.
Freilich geht nicht immer alles so, wie man sich es vorstellt, besonders in Hinblick auf die Zahl der Kinder.
Offensichtlich haben wir also das Glück eine positive Ausnahme zu haben.
Danke!

RE: Nachwuchs AOC
Autor: tanzeltern (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 23. November 2004 15:44

hallo!

an x-women: Wenn du dich zwei Jahre hinhalten hast lassen ist das sehr schade für dich und den Tanzsport, aber wenn man etwas will, sollte man sich nicht von der Meinung einiger beeinflussen lassen, sondern auf sich selbst etwas hören (es gibt immer eine Möglichkeit).

Ich finde auch, dass Kinder mit Spaß beim Tanzen sein sollen. Es bringt nämlich nicht viel, wenn sie mit 13 Jahren die Supertalente und erfolgreich sind und mit 17 kennt sie keiner mehr.
Wichtig ist eine kontinuierliche Aufbauarbeit, damit die Tänzer diesem Sport länger erhalten bleiben.
Für Trainer und Eltern eine große Aufgabe!!
Kann nur von unserer Seite sagen: Es stimmt dieser Sport ist sehr kostspielig, man braucht auch viel Zeit, ABER es macht auch für Eltern sehr viel Freude und man lernt auch mit Niederlagen ganz gut umzugehen. Wir können nur die Tänzer unterstützen und wenn Kinder beginnen interessiert kaum jemand wie der ÖTSV orientiert ist oder wer wo was zu sagen hat.
Die Trainer unserer Kinder sagen, dass man sich an der eigenen Leistung orientieren muss und daran halten wir uns auch.
Es macht uns auch nach wie vor sehr viel Spaß und unseren Kindern nach 4 Jahren Tanzsport auch noch immer und wir hoffen dass das so bleibt.
Für uns überwiegt noch das Positive. Jammern hilft eigentlich nicht.

Natürlich war die Enttäuschung da bei der AOC nicht so gut abgeschnitten zu haben, aber die Freude am Dabeisein hat es für unsere Kinder nicht getrübt. Es war auch eine sichtliche Verbesserung des Tanzens für alle sichtbar, also Geduld und Fleiß sind erforderlich, denn Talent alleine ist zu wenig, vielleicht klappt es bei den nächsten Turnieren besser.

Liebe Grüße
Tanzeltern

RE: Nachwuchs AOC
Autor: Tanzmutter (---.highway.telekom.at)
Datum: 23. November 2004 16:38

An Autor erinnerung

schlechte, ungenaue Formulierung, tut mir leid

gutaussehend müssen die Eltern nicht unbedingt sein, kann aber auch nicht von Nachteil sein (Schönheit ist ja bekanntlich weitgehend vererbbar smiling smiley)

dasselbe gilt natürlich auch fürs Talent

RE: Nachwuchs AOC
Autor: Tanzopa (---.highway.telekom.at)
Datum: 23. November 2004 18:38

Ich bin zwar schon ein alter Mann, aber eines weiß ich ganz genau:
Um im Tanzen Erfolg zu haben braucht man
1) Geld
2) Geld
3) noch mehr Geld

RE: Nachwuchs AOC
Autor: Tanzopa (213.33.98.---)
Datum: 23. November 2004 18:57

Um mein vorheriges Posting zu präzisieren:

für Trainerstunden, Trainingsaufenhalte, Turnieranreisen, Hotelspesen,
Turnieroutfit, Fitness und Konditionstraining, Mentaltraining, Klubbeiträge,
Startgelder,....

wird man unter einem Betrag von 2.000,- bis 4.000,- Euro pro Monat und Paar
keine Chance haben je in die internationale Weltspitze vorzustoßen (damit
meine ich, ein WM-Finale in einer Einzeldisziplin in der allgemeinen Klasse zu
erreichen.)

RE: Nachwuchs AOC
Autor: tanzeltern (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 23. November 2004 22:19

an Tanzopa: Mit solchen Aussichten auf eventuellen Erfolg braucht sich niemand wundern, wenn Paarschwund herrscht, denn wer kann schon monatlich 4.000 € nur für das Hobby seiner Kinder aufbringen.

Gott sei Dank haben noch genug Leute in Österreich eine etwas andere Meinung, denn man braucht außer viel Geld noch einiges mehr. Ehrlich gesagt sind wir froh noch eine etwas positivere Auffassung zu haben. Und noch was Weltmeister gibt es nur einen und soweit ich weiß gibt es Österreicher die dies schon erreicht haben, warum sollte das nicht wieder einmal passieren.

Ohne eine positivere Einstellung zu diesem Sport wird man es kaum schaffen, mehr davon zu begeistern. In diesem Sinne sollten alle (Sportler, Trainer, Funktionäre, Eltern .....) das Positive sehen und auch weitergeben, denn nur so hat dieser Sport die Zukunft die er sich verdient.

RE: Nachwuchs AOC
Autor: Christian (213.225.38.---)
Datum: 24. November 2004 00:01

Ich hab da eine Frage, weil hier im Thread irgendwo das Thema "Sportförderung" erwähnt wurde. Ist der Tanzsport eigentlich von der BSO bzw vom ÖOC offiziell anerkannt?

RE: Nachwuchs AOC
Autor: Tanzopa (---.highway.telekom.at)
Datum: 24. November 2004 00:59

ad Tanzeltern :

Natürlich braucht man ausser Geld noch etwas anderes ( 10% Talent, 80 % Fleiß, Ehrgeiz, Disziplin und 10 % Glück ), jedoch was ich mit meinem posting sagen wollte : o h n e Geld nützt das Alles nichts !

Die Zeiten, in denen Österreich noch Welt- und Europameister hatte, sind leider schon lange vorbei und nicht mit der heutigen Zeit vergleichbar. Ich denke, in den 60-er Jahren war Tanzen wirklich noch ein Amateursport und vom finanziellen Aufwand her nicht vergleichbar.

Meine Einstellung zum Tanzsport ist nicht negativ, nur realistisch.

RE: Nachwuchs AOC
Autor: tanzeltern (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 24. November 2004 07:11

an tanzopa:
Freut uns zu hören, dass das nicht so negativ gemeint war. Wir wissen auch dass die Zeiten der Welt- und Europameister in Österreich schon lange her sind und es eine andere Zeit war, aber ohne gesunden Optimismus geht es halt auch nicht und Ziele braucht man als Kind schon (auch wenn sie wie wir wissen kaum bis gar nicht erreichbar sind) , weil wenn man schaut wieviele Paare es in Österreich gibt und wieviele beispielsweise in Italien, Russland oder Deutschland, dann wird das in naher Zukunft wohl nichts.
Realistisch sind wir auch und wir wissen, dass man genug Geld benötigt, aber es beginnt bei diesem Sport Gott sei Dank nicht mit hohen Summen wie oben angegeben, sondern es steigert sich kontinuierlich.

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at