Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: neugierige katze (93.82.183.---)
Datum: 30. November 2009 07:57

hat jemand von euch das ergebnis schon gesehen?
slon: 16.
santner: 38-39.
ist doch sehr eindeutig.


Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: AuslandsÖsterreicher (194.202.140.---)
Datum: 30. November 2009 15:00

Unglaublich!
Lieber ÖTSV - das kann doch nicht euer Ernst sein??? Wie bitte konnte Santner/Jahn Slon/Zubrowska jemals schlagen?
Tagesleistung hin oder her - auf einer WM so einen eklatanter Leistungsunterschied kann nicht ein Zufall sein.

Ich war schockiert als ich die WM am Samstag sah und musste mich bei meinen Funktionären die neben mir saßen regelrecht dafür schämen das ich Österreicher bin. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich die Frage nach dem Staatsmeister und der vergangenen Staatsmeisterschaft gestellt bekommen habe.
War zwar nicht in Niederösterreich dabei, aber so etwas kann einfach nicht passieren. Da sind gravierende Takt und Musikprobleme bei Santner/Jahn und immer noch Fußtechnikfehler - das ist kein Staatsmeister!!!!

Dagegen waren Slon & Zubrowska ein Traum beim zusehen. Zurecht wurden Sie auch inmitten der Top 24 gewertet. Da gehören Sie auch definitiv hin und aus unserer Sicht auch auf den 1. Platz in Österreich. Fördert den Nachwuchs wenn Ihr unbedingt einen "echten" Staatsmeister mit österreichischen Nationalitäten haben wollt aber bitte nicht so etwas.

Ansonsten muss man leider festhalten, daß durch das künstliche "amlebenhalten" von Mayer/Siilak und Gschaider/Stöckl der Weg für wirkliche Stars zu lange blockiert war und so ein Anschluß an die wirkliche Spitze (Semifinale) zu weit weg ist. Das wird ein harter Weg für den Nachwuchs diese Lücke wieder zu füllen. Da sollten aus unserer Sicht die Bemühungen erhöht werden und mit Nachdruck daran gearbeitet werden. Unterstützt die Nachwuchspaare beim Weg an die Spitze und lasst den Paaren die bereits an der österreichischen Spitze sind Ihren eigenen Weg gehen.

Gratulation an Slon & Zubrowksa für eine tolle Leistung und ein gutes internationales Ergebnis auf einer WM! So zeigt man seinen Funktionären am besten wie es wirklich geht. Nur weiter so! Und vielleicht werdet Ihr auch mit einem 1. in eurem Land das ihr würdig vertreten habt belohnt.

AuslandsÖsterreicher und ehemaliger Tanzsportler






Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: Inlandsösterreicher (88.116.245.---)
Datum: 30. November 2009 16:03

Santner/Jahn haben die österreichische Staatsmeisterschaften gewonnen, weil sie an diesem Tag in den meisten Belangen einfach besser waren als Slon/Zubrowska.
Das mag auf die Verletzung von Slon und den damit verbundenem Trainingsrückstand zurückzuführen sein, aber an diesem Abend war er ganz einfach nicht präsent.
Seien wir doch froh, dass Wertungsrichter endlich einmal das werten, was sie an diesem Tag tatsächlich sehen und nicht die Leistungen der Vergangenheit in die Wertung einfliessen lassen.
Da ja immer die ersten beiden Paare zu Titelkämpfen entsendet werden, hat daher jeder der beiden die Chance gehabt seine Leistung zu bestätigen oder zu verbessern.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: H. (90.146.73.---)
Datum: 30. November 2009 21:31

ich sehs auch so. bei der staats haben santners gewonnen, weil sie an diesem abend einfach besser waren.slons waren krankheitsbedingt einfach schwächer....!
das wurde ganz einfach dann auch gewertet.

und man darf slon/zubrowska zu dieser tollen wm gratulieren...

jedoch: unseren staatsmeister als grund des schämens herzunehmen find ich dann doch eher a bisserl deppat!

ups. da hab ich mich jetzt a bisserl gehen lassen.
na ja.

schönen abend noch,
H.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: ???? (91.113.94.---)
Datum: 01. Dezember 2009 16:12

Ebenfalls an den @auslandsösterreicher

Natürlich steht es jedem frei sich zu äußern über die Leistungen der österreichischen WM - Teilnehmer. Aber wozu sich rechtfertigen? Du bist sicher weder der Trainer von Slon noch der von den Sandtners.
Also was solls. Wenn dann jemand NERVEN zeigt, so ist das eben für diejenigen schlimm aber es KANN nunmal passieren und es wird immer wieder passieren.

Möchte nur wissen ob sich der Herr Auslandsösterreicher schon mal in so einer Situation gesehen hat und sich dabei bewährt hat. Da hast schon sehr sehr viel Druck auszuhalten. Umsomehr ist jede Leistung die in so einer Situation entspricht mit dem nötigen Respekt hochzuhalten.

Also bitte lass die Kirche im Dorf!
LG

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: xxx (91.115.172.---)
Datum: 01. Dezember 2009 17:53

Santner - Jahn Platz 38 ist wirklich etwas peinlich wenn man bedenkt das sie kurz vorher Slon - Zubrowska geschlagen haben! Da kann man sagen was man will. Ein paar Plätze auf / ab ok, aber nicht das.

Worauf es zurück zu führen ist wurde oben schon erwähnt: Slon war bei den Staats einfach nicht fit.

Dieses Ergebnis zeigt leider aber auch sehr deutlich, das der Staatsmeister rein von der Leistung her nicht gerechtfertigt ist sondern nur aufgrund der Erkrankung des Gegners erreicht wurde. Aber so ist nunmal Sport - in anderen Sportarten hat man nur eine Chance, wir können immerhin 5x inkl. etliche Vorrunden unsere Leistung beweisen.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: hm (188.23.20.---)
Datum: 02. Dezember 2009 10:49

Leute!

Das Ergebnis bei der Staats war in Ordnung! Wenn Paar X an einem Tag besser tanzt als Paar Y, dann soll er gewinnen. Ich hab mich auch gewundert, dass Slon so weit vor Santner lag bei der WM, aber bei dem Turnier war ich nicht persönlich anwesend. Dafür muss er viel besser getanzt haben als in Wiener Neustadt. Kann aber sein. Daher kein Kommentar dazu.

Noch was - Santner war das erste Mal jetzt Staatsmeister. Das Erreichen des Achtelfinales als Schande zu bezeichnen, würde mir nie einfallen. Wer sind wir denn? Andersrum - Gratulation an Slon für die tolle Platzierung!

Uns und ihnen bleibt zu hoffen, dass sich die beiden Paare (plus Hackl, (Garbuzov)!!!) hochpushen und dadurch in Zukunft noch bessere Resultate einfahren.

Appell: Kritisierts nur Leistungen, die ihr selbst gesehen habt.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: 9876 (194.24.158.---)
Datum: 02. Dezember 2009 10:54

Könnte es sein, dass der Tanzstil von Santner/Jahn den öst. WR besser gefällt? Wie anders wäre es sonst zu erklären, dass der öst. WR (C) in der 2.Runde Slon/Zubrovska nur mit 4 Kreuzen bedient, für Santner/Jahn hat er alle 5 Marks bereit?!?!?!?!
Und das, obwohl Slon direkt in die 2.Runde kam, Santner aber durch das Redance musste...
An der Gesamtauswertung kann sich jeder selbst ausziffern, wo Santner tatsächlich gewesen wäre, hätte er nicht in der 2.Runde ALLE Marks vom öst. WR bekommen!
Aber auch nachdem Santner bereits in der 2.Runde raus war, hat dem öst. WR Slon´s Tanzen auch nicht so begeistert, er gab in der 3.Runde nur 2 Marks. Dafür hat der canadische WR Slon´s Tanzen so gut gefallen, dass es 4 Marks wert war!
Die WR-Schulungen der öst. WR dürften ganz offensichtlich andere Prioritäten setzen. Würde nur zu gerne wissen, welche?

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: hm (188.23.21.---)
Datum: 02. Dezember 2009 23:38

Hoffentlich schauts folgendermaßen aus:

Der tanzt gut genug für mich in dem Tanz, also X. Der ghört meiner Meinung nach in dem Tanz nicht in die nächste Runde, also kein X. Ich möchte den WR von Staats und AOC mal ein Pauschallob aussprechen - ich habs genauso gesehen wie die Mehrheit von euch. Und die WR die anderer Meinung waren - Respekt dafür, ihr werdet euch was dabei gedacht haben.

Die Denkweise von manchen hier ist unter jeder Kritik.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: 2leftfeet (84.113.66.---)
Datum: 03. Dezember 2009 00:18

@ 9876:
Das Ganze finde ich genau wie du zu 100% bedenkens- und hinterfragenswert.

Um es möglichst positiv zu formulieren:
"Der Tanzstil von Santner/Jahn MUSS den öst. WR besser gefallen!
Sonst kann das Pauschallob des "hm" nur TOTAL daneben sein!

Ich meine, dass Pauschallob genau wie -kritik "unter jeder Kritik" ist!

@hm:
Hoffentlich schauts eher so aus:
"Wenn ich alle zu wertenden Kriterien berücksichtige, dann kriegen die Paare ein Mark, die dies (nach meiner fachlich fundierten Meinung) am Besten erfüllen!"

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: hm (91.114.146.---)
Datum: 03. Dezember 2009 10:30

Genau - ihr solltet alles genau analysieren und stundenlang herumrechnen und dann eure Erkenntnisse mit möglichst vielen aus der Tanzszene besprechen. Denn das ist ja das wirklich interessante am Tanzen, stimmts?

Ich sage euch, das Ergebnis der Staats war absolut vertretbar - und die WR haben es sich nicht einfach gemacht (bis auf Zehender, der ist ja Trainer von Santner). Und daher ist für mich auch die Wertung von Scharpf, der Slon vorne hatte, in Ordnung. Geschmäcker sind verschieden. Um es klar zu sagen - hätte der Lasse oder Wieshofer gewertet und den Slon vorn gehabt, wäre es für mich auch in Ordnung gewesen. Hier ist eher zu hinterfragen, ob man den Haupttrainer eines Paares überhaupt einsetzen soll. Aber wenn die Turnierordnung das zulässt, dann passt es.

Zur WM - könnte es nicht auch sein, dass der österr WR den Santner einfach nur besser gefunden hat als den Slon? Und ihm damit auch die Möglichkeit zum Aufstieg geben wollte? Ich kenn das andere Extrem: Ein WR wertet eine große int. Meisterschaft, sieht, dass das eigene Paar für seine Verhältnisse gut tanzt, aber gibt aus Angst, andere WR könnten schlecht werten (eigene Aussage!)nur 2 Marks für die nächste Runde. Einige andere WR geben aber 4 und 5 Marks. Das Paar verfehlt um ein Mark die nächste Runde. Das ist für mich wirklich bedenkeswert! Nicht, ob das eine im Vergleich zum anderen Paar ein Mark mehr oder weniger hat...

Also dann schönes Training!


Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: 9876 (194.24.158.---)
Datum: 05. Dezember 2009 11:48

hm schrieb:
-------------------------------------------------------
> Zur WM - könnte es nicht auch sein, dass der
> österr WR den Santner einfach nur besser gefunden
> hat als den Slon? ...

Aber das ist ja genau das Bedenkliche! Was wertet ein öst. WR, wenn alle anderen internationalen WR diese Meinung nicht mittragen können? Es liegt zumindest der Verdacht nahe, dass dieser betroffene WR die erst kürzlich vorher erstellte österr. Rangliste nicht aus dem Kopf bekommen hat, oder? Also meiner bescheidenen Meinung nach kann er eben nicht das gewertet haben, was er aktuell zu sehen bekam...


Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: hm (91.115.155.---)
Datum: 05. Dezember 2009 14:13

Hast du mit ihm gesprochen? Hast du das Turnier gesehen? Wir alle werden beeinflusst, wenn wir jemand kennen oder vergangene Ergebnisse im Kopf haben. Er weiß genauso, dass jedermann sich das Ergebnis seiner Wertung anschaun kann und ich behaupte auch nicht, dass nur er richtig gewertet hat. Wahrscheinlich hatten eher die anderen recht, aber dafür sind ja eben so viele WR vor Ort. Und denkst du wirklich, dass er sich bei der Performance des Paares gedacht hat, dass sie von niemand anderem ein Mark kriegen? Dann wäre er ja schön blöd, alle Marks zu geben.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: beobachter4 (80.108.28.---)
Datum: 06. Dezember 2009 19:54

@hm:
super , jetzt wissen wir also wie anscheinend das wichtigste bewertungskriterium ausschaut:
"...beeinflusst, wenn wir jemand kennen oder vergangene Ergebnisse im Kopf haben"

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: hm (91.114.157.---)
Datum: 06. Dezember 2009 22:10

Ich würd das als menschliche Eigenschaft, nicht als Wertungskriterium bezeichnen. Gottseidank werden wir nicht von Computern bewertet sag ich nur.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: . (188.23.79.---)
Datum: 09. Dezember 2009 11:41

hm schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hast du mit ihm gesprochen? Hast du das Turnier
> gesehen? Wir alle werden beeinflusst, wenn wir
> jemand kennen oder vergangene Ergebnisse im Kopf
> haben.

Ich habe schon höchstpersönlich (bei einem ganz anderen, ungenannten Turnier in einem anderen Jahr, und von einem ganz anderen, ebenfalls ungenannten Wertungsrichter) gehört, wie jemand vor Turnierbeginn, am Parkettrand stehend, zu seinem Kollegen gesagt hat: "also ich werde mich vor allem einmal am Ergebnis der aktuellen Staatsmeisterschaft orientieren".

So etwas ernüchtert einfach ungemein, wiewohl ich (unverbesserlicher Optimist, der ich bin), immer noch glaube, dass es sich dabei um eine unrühmliche Ausnahme gehandelt hat.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: wertender (90.146.73.---)
Datum: 10. Dezember 2009 20:49

ich bin da ganz bei dir. ich denke auch das so ein WR eine ausnahme ist. leider gibts diese packelei überall im sport und anscheinend leider auch bei uns.

ich finde es ganz einfach beschämend, wenn paare 100te kilometer zu einem turnier fahren und dann so "bewertet" werden.

und es gibt auch andere gewissenhafte am rand der fläche stehende.
wenn ich aus meiner erfahrung berichten darf: ich erlebe (jetzt mal bei unseren turnieren in österreich)eigentlich NIE irgendwelche packelein, absprachen usw. an den wertungsrichtertischen....!!

meine fantasien als aktiver, bezüglich wertungsrichtergespräche am tisch in den pausen eines turnieres, haben mit der realität wie ich sie die letzten jahre als kreuzchenmacher erlebe eigentlich nichts gemeinsam.

was mir jedoch auffällt ist eigentlich paradox.es fällt sehr oft schwer, GERECHTE wertungen innerhalb von durchschnittlch 90 sec abzugeben. so gesehen: je länger die musik gespielt wird, umso exakter und gerechter werden die wertungen ausfallen.
es gibt finalis, da sind 4 von 6 paaren gleichwertig.da vergeht schon mal eine gewisse zeit, um die plätze zu vergeben. und dann musst du dich noch entscheiden, zwischen 1ten und 2ten. ups musik ist aus. hast beide nur jeweils ein paar sec gesehen. bitte die wertungen hinschreiben, SCHNELL, die junge dame steht schon da und will den zettel mitnehmen. verdammt wenn nun so eine wertung über den staatsmeister entscheidet...,! so ist die realität. auch so kommen wertungen zustande.
kann schon sein,dass sich manch einer das ganze a bisserl leichter macht...!(gut, daß es a ranglisterl gibt)

gut und objektiv zu werten ist echter stress.
und jedes paar hat solch eine wertung verdient. auch wenn es ein 6ter und nicht ein 1ter platz ist.

ein gerne wertender



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.09 00:07.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: hm (212.183.81.---)
Datum: 11. Dezember 2009 00:48

Respekt,

ich denke, du machst einen guten Job. Und schön, dass sich auch einmal einer von euch hier äußert!

So als Gedanke: Wenn sich ein Zweikampf in den vorherigen Runden schon abzeichnet (wie du schreibst, wenns um 1 oder 2 geht) dann eventuell den Paaren eher ein paar mehr Sek widmen. Ist doch wichtiger, wer 1 und 2 wird, als wer 4 und 5 wird meiner Meinung nach.

Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: wertender (90.146.73.---)
Datum: 11. Dezember 2009 19:37

danke, ich versuch jedenfalls meinen job gut zu machen.

natürlich hast du mit deinem gedanken recht.
"dagegenhalten" möchte ich, daß jedes paar das recht hat, gerecht bewertet zu werden.gleich ob erster, oder letzter..! na ja, die realität geht aber eh in die richtung deines vorschlages.


wertender


Re: WM-Standard 2010 in Aarhus
Autor: ich kenn mich nicht aus (88.116.245.---)
Datum: 13. Dezember 2009 15:36

zu Auslandsösterreicher:-
ein österreichischer Funktionär, der sich bei "seinen" Funktionären dafür schämen muss, dass ein Österreichisches Paar bei einer WM 38.-er wird, das versteh ich nicht ganz
...vielleicht sollten wir uns alle für diesen Auslandsösterreichischen Funktionär schämen???, zumindest aber doch sehr wundern!!!

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at