Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Kombi in Österreich
Autor: Kombi-Tänzer (84.20.161.---)
Datum: 01. November 2010 15:02

Ich finde es mehr als nur schade, was in letzter Zeit in Österreich passiert mit der Kombination. Dass die Kombi-Turniere nie so richtig große Turniere waren (obwohl eigentlich doch irgendwie die "Königsdisziplin") ist an sich schon schade. Aber in letzter Zeit ist es doch ziemlich krass geworden, die steirische LM Kombi musste aufgrund zu weniger Nennungen sogar abgesagt werden. (Klar, bei 4 Nennungen in allen drei Startklassen in der allgemeinen Klasse zusammen.)

In Österreich wird einfach nicht wirklich was für die Kombi-Paare getan, es gibt irgendwie nicht wirklich einen Grund, Kombi-Turniere zu fahren. (Und nein, ein Pflichtstart ist echt kein Grund - immerhin sind ja die Punkte so gewählt, dass sich das so halbwegs ausgehen sollte.) Ein gutes Ergebnis bei einem Kombi-Turnier bringt einfach nichts (genaugenommen genauso wenig wie ein schlechtes).

Andere Länder (hier das Bsp Kroatien) fördern die 10 Tänze insgesamt so, dass man nur in die erste Klasse mit offenen Programmen aufsteigen darf, wenn man in beiden (!) Disziplinen dahin aufgestiegen ist.
Mag man drüber streiten, welches System sinnvoller ist und welches weniger sinnvoll. Der Erfolg gibt auf jeden Fall eher den Kroaten Recht als uns...

Da gehört unbedingt etwas gemacht von Seiten des ÖTSV. Bis jetzt macht es für ein 10-Tänze-Paar nur bei zwei Turnieren Sinn anzutreten: Bei der ÖM und bei der eigenen Landesmeisterschaft.

Sinnvoller wäre es, wenn auch andere LMs Sinn machen und es vielleicht sogar BWs über 10 Tänze geben könnte.

Damit das aber funktioniert, muss sich echt was ändern.

Mir fallen spontan zwei Möglichkeiten ein: Man lagert die 10 Tänze komplett aus Standard und Latein aus und forciert sie als eigene Disziplin, mit eigenen Startbüchern, eigenen Klassen und eigenen Aufstiegspunkten. Konsequenz daraus wäre: Ein Paar, das in Österreich nicht durch die Klassen tanzt, darf auch international nicht bei 10-Tänze-Turnieren starten. So, wie eben in Standard und Latein auch. Damit wäre das auch fair und ausgeglichen. Die Möglichkeit würde mir übrigens am meisten zusagen, weil dadurch ein Zwang für die Paare ensteht, zu solchen Turnieren zu fahren. (Und wer jetzt sagt, dieser Zwang könne doch nicht das Ziel des ÖTSV sein, der schaue sich bitte noch einmal an, wie das momentan gerade bei Standard und Latein läuft. Und ich sehe irgendwie keinen Grund dafür, wieso das Ganze Procedere über 10 Tänze nicht gleich funktionieren sollte. Ist doch eine komplett andere Disziplin, mit doch auch anderen Anforderungen...)
Außerdem gibt es dann auch ander Probleme nicht mehr wie: Ich bin in beiden Disziplinen in der D (bzw. der cool smiley-Klasse, deswegen hats wenig Sinn, ich tanz gegen viel stärkere. Auf der anderen Seite: Ich bin in beidem in der C (bzw. A)-Klasse, ich hab sehr gute Chancen, deswegen fahr ich mal.
Natürlich müssten die momentanen Paar in dieses neue System nach ihren Momentanen Fähigkeiten eingeordnet werden.

Zweite Möglichkeit: Man bekommt Punkte angerechnet, die Hälfte für Standard, die Hälfte für Latein. Oder so. Vorteil: 10-Tänze-Paare werden belohnt, weil sie mehr Möglichkeiten haben, an ihre Punkte zu kommen. Ist wohl auch sehr leicht zu managen und (im Gegensatz zum ersten Vorschlag) recht wenig Aufwand bei der Umsetzung. Deswegen wohl sicher die erste Wahl. Und sie braucht auch nicht so viel Mut bei der Umsetzung (ich weiß, sollte kein Kriterium sein, ist aber irgendwie immer eines...).

Aber irgendwas muss man ändern. Diese durchaus nicht unwichtige Disziplin wird in Österreich einfach komplett stiefmütterlich behandelt. Und das ist noch ein Euphemismus...

Andere Ideen? Andere Vorschläge? Andere Ansichten? Anmerkungen? Beleidigungen? Lob? Beschwerden? Alles her damit. winking smiley


Re: Kombi in Österreich
Autor: ... (91.128.233.---)
Datum: 03. November 2010 22:59

Zitat: "Andere Länder (hier das Bsp Kroatien) fördern die 10 Tänze insgesamt so, dass man nur in die erste Klasse mit offenen Programmen aufsteigen darf, wenn man in beiden (!) Disziplinen dahin aufgestiegen ist.
Mag man drüber streiten, welches System sinnvoller ist und welches weniger sinnvoll. Der Erfolg gibt auf jeden Fall eher den Kroaten Recht als uns... "

Hmm..Wenn ich mir so die 10-Tänze-Ergebnisse von Österreich und Kroatien im Vergleich ansehe, komme ich nicht zu dem Schluss, dass die Kroaten die Nase vorne haben.
Hier mal einige Ergebnisse:
de.dancesportinfo.net/Competition/Codreanca_2010_9108/IDSF_European_10_Dance_Championships_91062/Results.aspx
(Slon vor Varga)

de.dancesportinfo.net/Competition/French_Open_2010_9012/IDSF_Open_10_Dance_89589/Results.aspx
(Garbuzov vor Varga)

de.dancesportinfo.net/Competition/Platja_dAro_Dance_Festival_2009_7975/IDSF_World_Ten_Dance_73272/Results.aspx
(Gut..hier mal Varga vor Garbuzov)

de.dancesportinfo.net/Competition/44th_Savaria_International__7197/IDSF_European_Ten_Dance_Championship_63910/Results.aspx
(Slon vor Varga)

Warten wir doch einfach mal die 10-Tänze-WM ab, dann sehen wir eh, wer da dann die Nase vorne hat. winking smiley


Dass das Kombi-System in Österreich sicher verbesserungswürdig ist, steht für mich außer Frage. Nur hat so ziemlich jedes Kombi-Paar in einer Disziplin seine Stärken, und das wird sich auch mit einem neuen System nicht ändern.
Und meiner Meinung nach wäre eine dritte Disziplin einfach sehr viel Aufwand. (stellt sich die Frage ob das in einem so kleinen Land mit nicht wirklich vielen Paaren viel Sinn macht..)
Wenn es dann auch noch Kombi Turniere zu tanzen gibt..da kommt man ja dann schon fast nicht mehr zum Trainieren. Da wird dann wirklich jedes Wochenende ein Turnier sein. Alleine schon in Österreich..wenn man dann international auch noch tanzen möchte..hmmm

Re: Kombi in Österreich
Autor: Kombi-Tänzer (84.20.166.---)
Datum: 04. November 2010 07:58

Nun, ein Zoran Plohl war immerhin schon in WM-Finali bei der Kombi, bevor er sich stärker auf Latein spezialisiert hat.
Übrigens geht es da nicht nur um die 10 Tänze-Paare, auch Standard-Paaren bringt es einiges, halbwegs gut Latein trainiert zu haben - und umgekehrt... Man sollte sich auch diese Vergleiche genauer ansehen...

Und ja klar - Paare, die in beiden Disziplinen etwa gleich gut sind, werden wohl immer die Ausnahme bleiben.

Aber dass Landesmeisterschaften (!) wegen zu geringer Nennungszahl abgesagt werden müssen, kann auch nicht das Ziel sein.

Und welche Turniere man fährt muss eh immer ein Paar selbst entscheiden. Wenn mans drauf anlegt kann man auch jetzt schon jedes Wochenende bei einem Turnier sein.

Sollte sich aber nichts ändern am System der 10 Tänze, möchte ich den ÖTSV aber zumindest auffordern, das Startverbot für andere Turniere am Tag einer 10-Meisterschaft aufzuheben. So bin ich nämlich gesperrt für alle Turniere im Ausland, die am gleichen Tag wie meine Landesmeisterschaft ausgetragen werden. Und dann kommt das Turnier nicht zustande bzw. startet mit vielleicht zwei oder drei Paaren.
Das selbe mit der ÖM. Ich würde eigentlich viel lieber nächstes Jahr nach Hessen fahren, aber an einem der beiden Tage ist die ÖM 10 Tänze, dh an diesem Tag habe ich in Hessen Startverbot. Und das kann eigentlich für ein Paar nur akzeptabel sein, wenn ein 10-Tänze-Turnier auch irgendeinen Sinn hat. 4 Paare als Konkurrenz bei einer ÖM sind für mich persönlich kein Grund, auf Hessen zu verzichten...

Re: Kombi in Österreich
Autor: Lukas (213.162.68.---)
Datum: 07. November 2010 22:20

> Das selbe mit der ÖM. Ich würde eigentlich viel
> lieber nächstes Jahr nach Hessen fahren, aber an
> einem der beiden Tage ist die ÖM 10 Tänze, dh an
> diesem Tag habe ich in Hessen Startverbot. Und das
> kann eigentlich für ein Paar nur akzeptabel sein,
> wenn ein 10-Tänze-Turnier auch irgendeinen Sinn
> hat. 4 Paare als Konkurrenz bei einer ÖM sind für
> mich persönlich kein Grund, auf Hessen zu
> verzichten...


Finde ich gut, dass dieses Thema aufgegriffen wurde; eine Absage einer LM ist schon wild; kann Dich aber beruhigen: Hessen tanzt ist nächstes Jahr terminlich verschoben worden; siehe Hessen-Tanzt- Homepage!


Re: Kombi in Österreich
Autor: Kombi-Tänzer (84.20.160.---)
Datum: 08. November 2010 10:09

Das sind einmal gute Nachrichten. Hessen, wir kommen! smiling smiley

Das ändert aber noch immer an der Grundproblematik nix...

Re: Kombi in Österreich
Autor: Kombi-Tänzer (84.20.179.---)
Datum: 25. November 2010 10:15

Und es ist vollbracht. Seit heute ist es anscheinend offiziell, dass man auch für Kombinations-Turniere Aufstiegspunkte bekommt. Und zwar gar nicht so wenige.

Ein großes DANKE an den ÖTSV dafür von mir. Das freut das Kombi-Herz. winking smiley


In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at