Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Partnerrespekt
Autor: breiter (88.116.104.---)
Datum: 25. Oktober 2011 17:47

Wie darf/soll man einen Partner kritisieren, um respektvoll und dennoch effektiv eine konstruktive Änderung herbeizuführen? Hier würde mich ganz brennend die Meinung der Schicksalsgemeinschaft interessieren.


Re: Partnerrespekt
Autor: hmm.... (212.186.43.---)
Datum: 25. Oktober 2011 18:53

...vielleicht...in der nächsten Trainerstunde mit dem Trainer über das Problem reden?!?!

Re: Partnerrespekt
Autor: DeSilva (95.118.22.---)
Datum: 25. Oktober 2011 19:44

Auf jeden Fall den "Trainer eures Vertrauens" ansprechen. So einer sagte mir mal: "Dafür werde ich ja (auch) bezahlt." Und ein "sportliches" Problem muss er ja sowieso lösen.

Re: Partnerrespekt
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 25. Oktober 2011 20:39

DU-Botschaften vermeiden!
Man kann sehr viele Sachen so umformulieren, dass daraus ICH-Botschaften werden.
Zugegeben: Das ist vor allem am Anfang wirklich mühsam.
Aber es funktioniert super.


freedancer

Re: Partnerrespekt
Autor: dancemaniac (81.189.82.---)
Datum: 25. Oktober 2011 23:51

Denke es ist auch wichtig das es von der Art und dem Tonfall ein normales Gespräch bleibt.

Sollte man durch reden alleine nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen, kann es auch helfen langsam beide Varianten auszuprobieren und zu hoffen das es ohne Tempo leichter ist das Problem zu finden. Ansonsten wie bereits geschrieben als Punkt für die nächste Trainerstunde mitnehmen.

Wenn trotz Klärung in der Trainerstunde das Problem beim selbständigen Training ohne Partner trotzem immer wieder auftaucht ,weil ma die Inputs unterschiedlich verstanden hat , würde ich nach der nächsten Stunde raten sich 'gemeinsam Notizen zu machen , oder die Stelle mit dem Trainer/der Trainerin abzufilmen.

Ich denke das die meisten Paarprobleme aus einem der folgenden Gründe bei einem Paar entstehen:

-Mangelnde oder zu Aggressive Kommunikation
-Unterschiedlicher Ehrgeiz/Motivation
-Mangelnde Konsequen beim selbständigen austrainieren vor dem gemeinsamen tanzen.

Das waren bisher meine Erfahrungen, natürlich nur meine subjektive Meinung.

lg

Re: Partnerrespekt
Autor: dancefreako (92.231.128.---)
Datum: 22. November 2011 11:37

1.Also, jeder macht Fehler und man sollte für jeden Fehler dankbar sein, denn es ist jedesmal eine Chance zu Lernen. Wenn das einem klar wird, ist es schon die halbe Miete, weil sich die Wahrnehmung des Fehlers zum Positiven verändern.

2.Es fühlt sich meistens so an, als ob der Partner einen Fehler gemacht hat, aber ganz sicher kann man das nie sagen. Deshalb, sollte man immer versuchen an sich selber zu arbeiten.

3.Falls man den Fehler nicht bei sich entdecken kann und der Trainer nicht dabei ist, sollte man sich gemeinsam mit dem Problem beschäftigen.
So könnte man das kommunizieren, wobei der Tonfall und die Körpersprache positiv sein sollten, aber das geht nur, wenn man sich innerlich gut fühlt, sonst kann das der Tanzpartner fühlen.

Du: Diese Stelle fühlt sich für mich nicht so bequem an. Können wir mal schauen, woran das liegt?.... probiere das an der Stelle mal so ... zu machen. Wie ist das für dich? .... Gut? super. Nicht gut? Ok, dann was anderes.

Oder, können wir das trotzdem noch ein Paar mal so machen, vielleicht müssen wir uns da auch etwas rein arbeiten.

Das sind jetzt nur ein Paar Beispiele.


L.A.D.T. (Latin American Dancing Tutorials) [www.youtube.com]

Re: Partnerrespekt
Autor: Karol (178.165.187.---)
Datum: 01. Dezember 2011 14:30

Ich denke beim Thema Partnerrespekt geht es weniger darum, wie man einander Fehler mitteilen soll/kann, vielmehr geht es um die innere Einstellung zum eigenen Partner. Ein oft zitierter Witz besagt, der Partner sei nur das Tanzsportgerät, ein guter Herr trägt für seine Dame die Rückennummer, etc. Eine Tanzpartnerschaft muss nicht zwangsläufig eine private Partnerschaft sein - trotzdem ist es eine Partnerschaft und kein Gegeneinander. Großer Bruder, kleine Schwester - das wäre ein ganz guter Vergleich! Wichtig wäre, dass man ein gemeinsames Ziel hat. Wenn sich ein Teil in der Partnerschaft nicht angenommen fühlt, wenn man immer nur das zu funktionierende Tanzsportgerät darstellt, dann kann man keine Paarwirkung auf die Fläche zaubern. Ein Partner sollte im Training dort abgeholt werden, wo er gerade steht, da geht es sowohl um Fähigkeiten, Fertigkeiten aber auch Gefühle und Emotionen. Eine Partnerschaft kann nur funktionieren, wenn beide Partner aufeinander eingehen, einander verstehen wollen und dann gemeinsam Schwerpunkte setzen und Ziele definieren. Einer muss für den anderen einstehen, nur gemeinsam ist man stark. Der Wertungsreichter bewertet nicht nur die Richtigkeit der getanzten Figuren, Balance und Takt, auch Paarwirkung, Harmonie und Ausstrahlung sind Kriterien. Der eigene Partner ist der schlimmste/beste Wertungsrichter! Man darf darauf vertrauen, dass das, was einem der eigene Partner sagt, nicht dazu dient einen fertig zu machen, sondern weil ihm daran gelegen ist, die Situation zu verbesssern. Man verbringt so viel Trainingszeit miteinander, schade, wenn diese Zeit nutzlos wäre!

Re: Partnerrespekt
Autor: DeSilva (31.18.160.---)
Datum: 01. Dezember 2011 16:44

Gut gesagt, Karol! Und auch umgekehrt wird ein Schuh draus: Manchmal muss man sich eben auch trennen... "Zwangsharmonie" gibt es nicht beim Tanzen...

Re: Partnerrespekt
Autor: stimmt (213.150.1.---)
Datum: 02. Dezember 2011 13:54

@Karol: kann mich deiner Meinung nur anschließen auch wen diese Einstellung bei den meisten Tänzern hier nur sehr selten zu beobachten ist.
Man konzentriert sich meist auf die falschen Dinge ,bzw. ausschliesslich auf die eigenen Bedürfnisse ohne sich auf die gemeinsame Entwicklung als Paar zu konzentrieren.

@DeSilva:
Kann dir auch zustimmen.
Jeder hat gewisse Grundbedürfnisse an seinen Partner die der Grund sind warum man miteinander tanzt, bzw. warum man selbst tanzt.

Diese Dinge sollte man denke ich berücksichtigen bevor man eine (neue) Partnerschaft eingeht

Ziele - was wollen wir bis wann ,wie erreichen. was erwarte ich von meinem Parter,meiner Partnerin, wo sehe ich mich selbst Levelmässig.
Trainer - mit wem will man arbeiten,wer ist der Haupttrainer
Training - wie oft,wie lange und wo will/kann man trainieren
Club - im Club sollte man sich eigentlich wohl fühlen, Trainingsklima und Trainingsmöglichkeiten sollten für beide passen
Zusatztraining - wie geht man prinzipiell mit Lectures Clubfremder Trainer, Trainerstunden,Trainingscamps oder ergänzenden Training (Ballet,Kondition,Stretching,Krafttraining,Entspannung) um.
Sympathie - verstehe ich mich auf persönlicher Ebene gut, muss ned heissen das man auch eine private Partnerschaft eingeht.

Ich denke wenn man sich hier in diesen Punkten grösstenteils einig ist und sich das nach Beginn der Partbnerschaft nicht gravierend ändert, hat man eine gute Basis für eine andauernde Partnerschaft.
Besonders wenn man, falls Dinge bei den oben genannten Sachen falsch laufen auch offen darüber reden kann.

Re: Partnerrespekt
Autor: xnxx (193.138.0.---)
Datum: 07. Februar 2012 13:56

TOO much EGO will KILL your TALENT !!!

mehr gibt es dazu wohl nicht zu sagen...


In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at