Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: super (81.223.8.---)
Datum: 29. November 2012 13:37

Bei der kommenden LM sind bereits 3 S - Paare genannt.
Finde ich toll, das es in OÖ wieder 2 S-Paare gibt.
All zu oft kommt eine S in den Bundesländern gar nicht zustande.
A ist auch wieder gut besetzt aber hier leider kein OÖ Paar dabei

D und B super besetzt.

Wird sicher ein cooles Turnier.


Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: ..... (188.23.95.---)
Datum: 30. November 2012 12:13

Hmmmm.... stimmt zwar, ist mehr als sonst, aber das man sich freu das GANZE 2 paare genannt sind, naja. Tanzen ist und bleibt halt eine Randsportart.

In kleinsten Dörfern haben manche Fussballvereine mehr Sportler als wir österreichweit in einer ganzen Klasse.... ;-((((

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Rumba (90.146.207.---)
Datum: 02. Dezember 2012 09:07

Persönlicher Rückblick auf die OÖ LM Latein:

Die Organisatoren dürften sich im Großen und Ganzen wirklich Mühe gegeben haben - friktionsfreier Ablauf, gut eingehaltener Zeitplan, und Luzia Berger als charmante, kompetente Turnierleiterin.

Allerdings musste ich feststellen, dass wieder einmal ein Veranstalter ins "Fettnäpfchen Musik" getreten ist. Immer noch dürfte sich bei vielen Veranstaltern hatnäckig die Meinung halten, dass man die Verantwortlichkeiten für Musikauswahl und technische Bereitstellung einfach an jemanden übertragen kann, der in der Lage ist, einen CD-Player zu bedienen, und fertig. (Etwas überspitzt ausgedrückt natürlich). Ich empfand zunächst die Auswahl der Musikstücke als unpassend bis ungeeignet - was auch viele Paare gleichermaßen bestätigten. Abseits dieser sujektiven Empfindung ist jedoch die technische Komponente ein messbares Level, und da muss man sich schon die Frage stellen, wie es sein kann, dass die Tonqualität derart unterdurchschnittlich ausfallen musste - schlecht bis offenbar gar nicht abgemischte Bässe/Höhen/Mitten, Lautstärkedifferenzen, übersteuerte Kanäle, Einstieg und Cut im Paso Doble mehrfach fehlerhaft, etc. pp.

So etwas sollte nicht einmal bei einem kleinen Bewertungsturnier vorkommen, geschweige denn aber bei einer Landesmeisterschaft.

Dieser Punkt sollte dem Organisationsteam vielleicht nochmals zu denken geben, was künftige Veranstaltungen anbelangt. Denn eine solche vermeintliche "Kleinigkeit" wirft sehr wohl ihren Schatten über eine ansonsten gut geplante und organisierte Veranstaltung.

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Xxx (89.144.192.---)
Datum: 02. Dezember 2012 18:31

Das wird ja spannend. Organisiert dieser Klub nicht die Staatsmeisterschaft Latein im Frühjahr?

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: linz (91.128.233.---)
Datum: 02. Dezember 2012 19:12

Ja, gemeinsam mit dem UTSC Linz.

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: musicality (193.200.150.---)
Datum: 02. Dezember 2012 21:06

bei den utsc turnieren hatte zuletzt ein echter profi die hände an der musik;
bleibt zu hoffen dass er es auch bei der staats macht:
ww w.schrattbauer.n et/?page_id=718

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: ... (84.114.19.---)
Datum: 03. Dezember 2012 10:05

Es gibt sicher einige, die ihr Handwerk entsprechend beherrschen. Schließlich wird es ja auch z.B. seinen Grund haben, weshalb besonders bei internationalen Bewerben wie AOC & Co. seit Jahren, um nicht zu sagen Jahrzehnten, das professionelle Team von Andy May für die "richtige Beschallung" sorgt.

Wesentlich ist jedenfalls mit Sicherheit, dass sämtliche musikalischen Agenden für eine Turnierveranstaltung in kompetente, erfahrene und künstlerisch wie technisch versierte Hände gehören, die auch das entsprechende Equipment mitbringen bzw. mit der dahinterstehenden Technik perfekt umzugehen wissen.

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Thema (81.223.8.---)
Datum: 03. Dezember 2012 14:24

Ist ausser der Musik noh etwas zu berichten?
Hat vielleicht auch jemand getanzt?
In der S war das Ergebnis für einige so nicht vorhersehbar (war aber leider nicht anwesend)
Waren die Ergebnisse in den einzelnen Klassen gerechtfertigt?

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Videobericht (89.144.192.---)
Datum: 03. Dezember 2012 23:16

Hier ein tolles Video vom Finale der S-Klasse:

www . youtube . com/watch?v=8_qV4MqxhMU&feature=plcp

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: musicman007 (78.41.149.---)
Datum: 04. Dezember 2012 15:44

Naja, wenn man Andy May´s Musik bei der WM Latein im Rahmen der AOC anhören musste, dann konnte es einem die haare aufstellen: alt, ausgelutscht, für die weltspitze der tanzpaare kaum inspirierend - leider.
Aber M(a)yMusic ist ja Platzhirsch in Österreich - da werden offenbar keine Alternativen zugelassen.
Ach ja, das "Paket" stimmt ja bei M(a)yMusic: "kompetent, erfahren, künstlerisch wie technisch versiert" smiling smiley (siehe Eintrag von 3.12., 10:05 Uhr von "...")
Ötsv <-> MayMusic ... man kennt sich...

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 04. Dezember 2012 16:24

@musicman007
Da fühlt sich jemand wohl ziemlich auf den Schlipps getreten!
Ob man Musik anhören kann oder nicht, ist ja wohl eher persönliche Geschmacksache.
Nur weil Du der Meinung bist, dass die Musik, die er gespielt hat, bspw. nicht inspirierend war, heißt das noch lange nicht, dass sie für jemand anderes nicht sehr wohl inspirierend war.
Das kann auch bedeuten, dass Du einfach nur fantasielos und kreativ ziemlich eingeschränkt bist.
Und nur weil jemand gute Kontakte zum ÖTSV hat und aufgrund nun jahrelanger hervorragender Arbeit verständlicherweise vom ÖTSV regelmäßig beauftragt wird, für die Bereitstellung der Musik zu sorgen, gibt es noch lange keinen Grund ÖTSV mit MayMusic gleichzusetzen.
Außerdem bezweifle ich, dass der ÖTSV bei der Entscheidung, wer für die Bereitstellung der Musik verantwortlich ist, viel mitspricht.
Sonst wäre nämlich bspw. bei der letzten Std-Staats ebenfalls MayMusic dafür verwantwortlich gewesen.
Also bitte unterlaß solche diffamierenden Aussagen, die jeglicher Realität entbehren!

freedancer


Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: also.. (91.119.61.---)
Datum: 04. Dezember 2012 19:38

.. für mich hätten pflügler/kannettis in der s gewinnen sollen, insgesamt fand ich die wertungen nicht immer ganz nachvollziehbar, auch in anderen klassen...

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Xxx (90.146.81.---)
Datum: 04. Dezember 2012 21:12

@musicmann007: Du stehst mit deiner Meinung ziemlich alleine da. Sogar Langella hat in einem Fernsehinterview die Musik gelobt!

Abgesehen davon glaube ich kaum, dass sonst noch jemand in Österreich in der Lage ist, die Austrian Open mit Musik zu versorgen. 2 Flächen, 3 Tage und inkl. WM wo die Musikauswahl vorweg genehmigt werden muss und nur bestimmte Titel verwendet werden dürfen.

Jeder Turnierveranstalter hat aber freie Wahl bei der Auswahl, wer die Musik bei einem Turnier macht. Siehe auch LM in Linz. Also warum dieser Angriff auf Andy May?

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: naja... (212.95.7.---)
Datum: 04. Dezember 2012 22:11

...May's Musik ist grundsättzlich schon super, es passt alles. Ein paar neuere Titel hin und wieder wären sicher kein Fehler, auch auf der WM; das kann aber auch mit der schon angesprochenen Genehmigung zu tun haben, das weiß ich nicht...

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Zuschauer LM (195.78.53.---)
Datum: 05. Dezember 2012 09:43

Also ich war bei der LM zuschauen und bin selbst aktiver Tänzer. UNd ja die Musik war für eine LM ned gut. Manche Titel zu leisse gespielt, andere zu aprupt oder falsch gestoppt usw. Ich denke ned das der Andy May der einzige ist der gscheite Turniermusik auflegen kann, er hat halt schon mehr Erfahrung uns viele andere. Dennoch obligt es immer dem Verstalter wen er für die Musik engagiert. Denke also auch ned der May jetzt eine Monopolstellung diesbezüglich in Ö hat.

Viele Verstalter buchen ihn weil sie wissen das er verlässlig abliefert und es recht reibungslos verläuft. Denke wenn man die Sache ebenso gut abliefert werden die Leute auch zurfrieden sein wenn man nicht Andy May heisst winking smiley

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: .... (188.23.196.---)
Datum: 05. Dezember 2012 09:55

Ob man jetzt lieber modern oder klassische Musikstücke spielt, ist doch reine Geschmackssache ;-)

Das Musik-Thema ist eigentlich nicht sonderlich schwer und wird mMn von den Tänzern überbewertet.

Am Musik-PC im Klub sind schnell (von S-Paaren) gute Lieder ausgewählt - wo soll da ein Problem sein? Bei Casa Musica CD´s Best of Waltz, etc kann man auch nicht viel falsch machen!

Von der technischen Seite her gibt es genügend Firmen die ganz andere Events beschallen (Konzerte 50.000 Besucher, x Bühnen gleichzeitg, usw). Also die AOC sind da sicher keine Herausforderung für Profis, da Dinge wie Lichttechnik, Rigging (Bühnenbau), uä komplett fehlen.

Die Auswahl wer die Musik macht liegt jedenfalls beim Veranstalter (meist TSK) - kann jemand im Verein machen oder man kauft die Dienstleistung zu. Bei Ersteren ergeben sich nur oft Probleme:

- Wenn es jemand macht der noch wenig Ahnung vom Tanzsport hat (Stichwort Musikauswahl, Spieldauer, etc.)
- Es macht zwar jemand der weiß was die Tänzer musikalisch erwarten, aber das technische Verständnis für das Equipment fehlt (PA-Lautsprecher, XLR Verkabelung, Mischpult, etc.)
- Bzw die nötigen technischen Anlagen sind überhaupt nicht vorhanden und man nimmt Sound-Anlagen von daheim

Von der technischen Komponente her braucht man eigentlich nicht so viel: Einen Laptop / CD-Player, Mischpult, 4 (PA) Boxen, (Verstärker oder Aktivboxen), Funkmikro + Kabeln. Teilweise sind diese Dinge auch bereits in den Hallen vorinstalliert oder man kann sie günstig als Set im Internet kaufen. Oder man mietet einfach Profi-Equipment tageweise (ab 100,- ist man dabei und bekommt Qualitativ hervorragende Anlagen).

Wie gesagt, ich finde das Thema an sich nicht so kompliziert wenn man sich vorher genügend Gedanken dazu macht ;-)

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Ballroom Dancer (84.114.19.---)
Datum: 06. Dezember 2012 14:20

musicman007 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Naja, wenn man Andy May´s Musik bei der WM Latein
> im Rahmen der AOC anhören musste, dann konnte es
> einem die haare aufstellen: alt, ausgelutscht, für
> die weltspitze der tanzpaare kaum inspirierend -
> leider.

Ich finde das interessant - mit dieser Aussage musst du vermutlich selbst der zitierten "Weltspitze" angehören. Ganz so hoch auf der Rankingleiter kannst du dann allerdings doch nicht stehen - wenigstens schließen sich Aniello Langiello und Kristina Moshenskaya deinem "Bashing" in keiner Weise an.

http :// youtu.be/fdb_y984nQo#t=01m17s

Unterm Strich solltest du dich (und deine Meinung) also nicht als das Maß der Dinge betrachten. Jeder Veranstalter hat die Wahl, wen er für die Musik engagiert, und die Tatsache, dass Andy May und sein Team hier sehr oft gewählt werden, ist mit Sicherheit kein Zufall.


Xxx schrieb:
-------------------------------------------------------
> Abgesehen davon glaube ich kaum, dass sonst noch jemand in Österreich in der > Lage ist, die Austrian Open mit Musik zu versorgen. 2 Flächen, 3 Tage und
> inkl. WM wo die Musikauswahl vorweg genehmigt werden muss und nur bestimmte > Titel verwendet werden dürfen.

Ich bin mir sogar sicher, dass es kaum jemand schaffen würde, dies in einer auch nur annhähernd vergleichbaren Qualität hinzukriegen. Schließlich stellt m(a)ymusic auch das notwendige Equipment. Und jeder, der sich nur ein bisschen mit der Materie auskennt, weiß, wie knapp das Budget für Tanzsportveranstaltungen in Österreich stets ausfällt. Da muss man erst mal eine Alternative finden. Und hierzulande halte ich das für quasi unmöglich.


naja... schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ein paar neuere Titel hin und wieder wären sicher kein Fehler

Das unterschreibe ich durchaus - ist jedoch im Endeffekt mit Sicherheit Geschmackssache.


Zuschauer LM schrieb:
-------------------------------------------------------
> UNd ja die Musik war für eine LM ned gut.

Ich hätte das selbst für ein kleines Bewertungsturnier als unzumutbar eingestuft.



.... LM schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das Musik-Thema ist eigentlich nicht sonderlich schwer und wird mMn von den > Tänzern überbewertet.

Solche Aussagen würde ich mit Vorsicht genießen, man sieht ja, was rauskommt, wenn man das Thema Musik nur halbherzig behandelt. Tontechnik ist ein komplexer Bereich, den man beherrschen muss, ebenso wie die AUswahl passender Musikstücke. Das geht meiner Auffassung nach nicht "so nebenbei". Und dass dieser Bereich von den Tänzern überbewertet wird, halte ich für eine gewagte Aussage - immerhin gäbe es ohne die Musik keine solche Tanzveranstaltung. Ins Organisationsteam einer solchen Veranstaltung, und dazu zählen eben unter anderem auch Musik, Rechenteam & Co., gehören einfach erfahrene Profis.

> Von der technischen Seite her gibt es genügend Firmen die ganz andere Events > beschallen

Abgesehen davon, dass Event nicht gleich Event ist - nur, weil jemand ein Open Air Festival betreuen kann, heißt es nicht, dass er im Tanzsportbereich auch brauchbar ist! - stellt sich immer die Kostenfrage. Und dieses Thema ist wohl für jeden Veranstalter immer präsent. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgend ein österreichischer Turnierausrichter so einfach mal das nötige Kleingeld auf der Seite hat, eine klassische Event-/Tontechnikfirma zu beauftragen.

Equipment mieten ist keine schlechte Idee, aber auch dann braucht man immer noch die Leute, die ordentlich damit umgehen können. Und da beißt sich die Katze meist selbst in den Schwanz: die Profis, die dieses Handwerk beherrschen, besitzen in aller Regel auch das nötige Equipment selbst. Und diejenigen, die es nicht besitzen, sind zumeist auch keine erfahrenen Profis. :-) Einzelne, wenige Ausnahmen mögen die Regel bestätigen.

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: Andy May (85.158.227.---)
Datum: 06. Dezember 2012 14:59


Hallo Leute!

Da ich heute Mittag auf die Einträge in diesem Forum aufmerksam gemacht wurde, möchte ich natürlich meine Meinung dazu sagen.

Die Musik der WM ist von der WDSF in einem gewissen Rahmen vorgegeben und muss dort aus einem kleinen verfügbaren Kontingent gewählt werden. Das hat lizenzrechtliche Ursachen, die international zur Anwendung kommen.
Dass das nicht die "reisserischen" Pophits sind, ist wohl klar und auch ich war nicht sehr glücklich darüber. Ich habe dem entsprechend die besten zugelassenen Titel gewählt und die Paare haben im Anschluss an die WM nur positive Meinungen dazu geäussert.

Wenn man davon keine Ahnung hat, kann man leicht meckern!

Über Geschmack kann man diskutieren, das ist korrekt. Und mir ist bewusst, dass manche Leute gerne Pophits auf der Fläche hören möchten.

Jedoch sagt die Turnierordnung eindeutig, dass die Musik dem Charakter des jeweiligen Tanzes zu entsprechen hat! Damit ist die Richtung für mich klar und dem entsprechend arbeite ich seit Jahren so.

Nein, ich habe bei weitem kein Monopol in Österreich und das möchte ich auch gar nicht haben - das Gegenteil ist der Fall!

Ich habe in den letzten Jahren schon vielen Clubs Teile meiner sehr umfangreichen Musiksammlung unentgeltlich übergeben. Auch die von mir verwendete Software habe ich inklusive Einschulung unentgeltlich bereit gestellt.

Nein, ich profitiere nicht von den in über 20 Jahren TanzSport-Zugehörigkeit entstandenen Freundschaften. Ich wüsste nichts davon, dass der ÖTSV einem Veranstalter irgendwie vorschreiben würde, wer die Musik zusammen stellt.
Ich glaube auch nicht, dass das gehen würde.

Bei sehr vielen Turnieren wird sehr gute Musik gespielt, obwohl ich damit überhaupt nichts zu tun hatte. Ich muss nicht überall dabei sein und könnte es auch gar nicht.

Wie schon andere Personen hier erwähnt haben, ist es natürlich ein Vorteil, wenn man sich technisch auskennt und auch für alle in Österreich nutzbaren Hallen das passende Equipment hat. Das ist halt bei mir durch die umfangreiche tontechnische Ausbildung und die langjährige Arbeit mit internationalen Musikern der Fall.

Daher ist es naheliegend, dass viele Veranstalter bei mir anfragen, ob ich ihr Turnier betreuen könnte.

Wenn ich Zeit habe, komme ich solchen Anfragen gerne nach. In vielen Fällen, in denen ich keine Zeit hatte, habe ich das Equipment zur Verfügung gestellt und die Veranstalter haben selbst die Musik aus meiner Datenbank zusammen gestellt.

Zur Technik beim AOC: Die Anforderungen sind nicht ohne und es muss sehr wohl geriggd werden! Licht und Ton in der B-Halle sind auf Traversen unter der Decke geflogen und das darf auch nur wer machen, der dazu befugt ist.

Dazu muss ich klarstellen, dass ich das Ganze als Hobby mache und keinen Gewinn daraus erwirtschafte!

Und ich suche schon sehr lange nach Leuten, die mir das abnehmen und die Anfragen der Veranstalter bearbeiten würden. Jedoch ist das bisher ohne Erfolg. Es findet sich einfach niemand, der/die diese Arbeit auf sich nehmen würde.

Also kommt bitte mit umsetzbaren Vorschlägen und lasst die Veranstalter in Ruhe ihre Arbeit machen.

Wenn wer GUTE Tanzmusik hat, die bei Turnieren verwendbar ist, dann verwendet sie oder stellt sie mir zur Verfügung, damit ich sie bei Euren Turnieren spiele.

Ein gut- und ernstgemeinter Rat zum Abschluss:

Unterstützt bitte Eure eigenen und befreundete Clubs bei der Musikauswahl und lernt von den Missgeschicken anderer Leute, die niemanden zur Unterstützung hatten.
Beschäftigt Euch mit Musiktheorie und der Charakteristik der Tänze und wählt die zur Leistungsklasse passende Musik.
Beschäftigt Euch mit der Akustik der Halle, wählt die leistungsmäßig passende Musikanlage und steuert sie gut aus.
Verlasst Euch nie auf die Aussagen der Haustechniker, wie toll die Hallenanlage sei, das schützt Euch vor bösen Überraschungen.

Dann wird es in Zukunft fast keine Diskussion mehr über die Musik geben und niemand muss mir neidig sein. Lange bin ich eh nicht mehr dabei. Also nutzt die Zeit, holt Euch Infos und ich borge Euch gerne mein Equipment.

Mit tanzsportlichen Grüßen
Andy May


Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: laie? (77.116.247.---)
Datum: 06. Dezember 2012 19:13

Lb Andy
würde uns traurig machen wenn du nicht mehr dabei bist
LG und bleib uns noch erhalten, odr?

Re: Landesmeisterschaft OÖ Latein
Autor: (91.115.78.---)
Datum: 07. Dezember 2012 14:33

Andy May schrieb:
-------------------------------------------------------
> Jedoch sagt die Turnierordnung eindeutig, dass die
> Musik dem Charakter des jeweiligen Tanzes zu
> entsprechen hat! Damit ist die Richtung für mich
> klar und dem entsprechend arbeite ich seit Jahren
> so.

Was man ein paar Leuten ganz speziell beim Wiener Walzer sehr stark ans Herz legen sollte. Und nein, nicht nur, weil die Turnierordnung das vorschreibt.


In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at