Menü
Ist Tanzen zeitgemäß? 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Verhalten bei Verabredung
Autor: Greta24 (217.253.223.---)
Datum: 26. Dezember 2004 13:18

Hallo, hätte da mal eine Frage an euch, wie ihr es seht. Neulich hatte ich (24) in Wien eine echt nette Tanzverabredung mit einem sehr guten Tänzer in einem Tanzlokal. Ich hatte nach einem Tanzpartner gesucht, um Fortschritte machen zu können und er entsprech meinen Vorstellungen voll und ganz! Wir harmonierten wirklich sehr gut und unterhielten usn dabei auch sehr nett!
Nach ca. drei Stunden Alleinunterhaltung mit mir änderte er auf einmal sein Verhalten schlagartig und gab mir deutlich zu verstehen, dass er auch noch andere Damen auffordern wollte.
Von diesem Moment an holt er sich zu jedem Tanz ein anderes Mädel, während ich dann natürlich notgedrungen mit anderen (auch ganz netten) tanzte. Irgendwann habe ich die Veranstaltung verlassen, ohne mich von ihm zu verabschieden, weil er zwar ab und zu rüberschaute, aber die ganze Zeit Spass mit wecheselnden Partnerinnen hatte.

Am nächsten Tag erhielt ich erstaunlicherweise eine Nachricht, er hätte das Tanzen mit mir klasse gefunden und würde es sehr gerne wiederholen. Ich habe darauf natürlich nicht reagiert! Wie hättet ihr in meinem Fall gedacht. Und ist es heute so üblich, mit einer Verabredung zum Tanzen so umzugehen oder sagt mir mein Gespür richtig, dass er etwas daneben ist mit seinem Benehmen?


Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 26. Dezember 2004 13:49

Hi du.
Also ich find das schon komisch das er sich das erst nach 3 Stunden überlegt das er auch mit andern tanzen könnte.
Aber an deiner Stelle hätte ich wenigstens ihm eine absage erteilt auf die SMS denn das ist genauso unhöflich nicht zu antworten wie sein verhalten oder wenn du wirklich an ihm "interssiert" (als Tanzpatner) bist würd ich ihn einfach fragen warum er das gemacht hat
mfg
Markus

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Greta24 (217.253.223.---)
Datum: 26. Dezember 2004 15:17

Hallo, Markus,
danke für deine Antwort.es war wie ein plötzlicher Wechsel, daher wars ja so komisch. Wir standen nach aussen bereits als "(Tanz-)Paar da, meine anderen Tanzpartner hinterher sprachen mich auch darauf an, sie hätten gedacht, ich sei "in festen Händen" und hatten mich bis dahin deshalb nicht aufgefordert.
Wir hatten echt ganz viel Spaß zusammen.
Wenn er sich von Anfang an so verhalten oder etwas geäußert hätte,wärs leichter einzuordnen gewesen. Als Tanzpartner wäre er ideal, aber ich habe ihn nun so kennengelernt so auf einen ´höchst seltsamen Charakter geschlossen. Es ist wirklich schade, aber auf seine Meldung mag ich ihm jetzt nicht mehr antworten. Bin doch etwas verletzt durch das Verhalten.

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 27. Dezember 2004 11:57

Trozdem wäre ich dann wohl eher empört genug um ihn zu fragen warum ...
Aber jedem das seine. Sag mal wohin gehst du eigentlich tanzen¿ *neugierigist*

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Greta24 (217.253.219.---)
Datum: 27. Dezember 2004 14:01

Hallo, die Frage nach dem Warum erübrigt sich für mich.
Dieser Mann ist aus meiner Sicht eingebildet (auf seine besseren Tanzkenntnisse) und hat keine Umgangsformen. Er schrieb mir ja auch, dass es ihm Spass gemacht hätte, am Schluss noch andere "Tanzsportgeräte" zu testen. Also sieht er die Leute als Geräte an (eben aucb mich) und nicht als Menschen.
Oder ist das einfach so üblich. Tanzen, in die Ecke stellen, nach Bedarf etvl. wieder rauskramen. Habe zuviel Stolz, um mich so behandeln zu lassen.
Er fällt daher für mich durch! Hoffe nur, dass ich nicht wieder so ein "tolles" Erlebnis habe, wenn ich mich irgendwann wieder trauen sollte.

An "Tanzen": Ich glaube nicht, dass ich mich so schnell wieder traue, mich so zu verabreden.

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 27. Dezember 2004 14:36

Okeay das er dir schreibt das es auch spaß gemacht hat andere Tanzsportgeräte zu testen ist wirklich ein bischen geschmacklos.
Aber ehrlich gesagt ich bezeichne meine Tanzpaterinnen auch meistens als "Opfer" aber das ist weder böse noch abwertend gemeint.

Es kommt drauf an mit manchen Damen weiß ich einfach keine 3 Worte zu reden aber das Tanzen mit ihnen macht trozdem spaß. D.h.: Meistens tanz ich dann ein paar Tänze mit ihnen und such mir nachher eine andere. ABer ich kenn auch Damen die sagen sie wollen nicht den ganzen Abend mit dem gleichen tanzen.
Also wenn beide mit so einer Vereinbarung einverstanden sind find ich dran ja auch nichts schlimmes.

Wieso solltest du dich nicht traun¿
Was kann den schlimmstenfalls passiern¿
1. Er/Sie erscheint garnicht
2. Es wird ein langweiliger / misslunger Abend
Tja und in beiden fällen kann die person ja einfach vergessen und fertig.
Oder man lernt halt wirklich wen kenn den man wiedersehen will...

Ach ja und die frage wohin du tanzen gehst war nicht so gemeint das wir beide tanzen gehn müssen/sollten. Es war einfach nur neugier.
Und wenn man sich schon mit wem trifft den man nicht kennt sollte man sich eine Veranstaltung/Tanzschule aussuchen wo keiner von beiden wen kennt. Denn so kann es nicht passiern das einer von beiden sich den halben abend mit seinen Freunden unterhält und dabei seine Verabredung vergisst

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Lisa (217.229.197.---)
Datum: 28. Dezember 2004 20:49

Hallo Greta,
Der letzte Beitrag von "Tanzen" hat bei der Auflistung der möglichen Folgen einer Verabredung an eines nicht gedacht, was wohl häufiger vorkommt: dass frau mit einem Partner sehr gut tanzen kann, dass es aber darüberhinaus aus welchen Gründen auch immer überhaupt nicht zusammenpasst. Nun sind wir Frauen immer noch darauf bedacht, den "Fehler" bei uns zu suchen, so auch Du, denn sonst hätte sich Dein Posting erübrigt. Denn wenn Du Dich mit einem Tanzpartner alles in allem nach einer Verabredung so fühlst wie Du, dann grenzt es an Selbstmißbrauch, mit ihm nochmal auszugehen. Aber ich weiß, wie schwer es ist, einen guten Tanzpartner zu finden und gleich wieder aufgeben zu müssen, weil er menschlich einfach nur Kummer bringt.
Ich verlaß mich darauf, bei dem zu bleiben, was ich möchte. Und das ist in erster Linie als Mensch respektvoll behandelt zu werden, tanzen - so gerne ich es tue - kommt erst danach.
Ich hoffe, dass Du Dich, wenn Du Dich davon erholt hast, wiedermal traust und es auch lockerer und mit Humor sehen kannst. Dann trifft es Dich nicht mehr so hart und Du kannst trotzdem "Nein" sagen, solltest Du wieder nur "Tanzsportgerät" sein.
Viel Glück damit wünscht Dir
Lisa

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Greta24 (217.253.223.---)
Datum: 28. Dezember 2004 23:01

Hallo Lisa

danke für deine lange Antwort.
"Tanzen"..ich wusste tatsächlich nicht ganz, was ich dir darauf schreiben sollte, denn ich werde erstmal nicht mehr tanzen oder solche Verabredungen treffen.
Lisa, ich glaube, du hast erkannt, was mir weh tat: es war ein insgesamt schöner Abend, das Tanzen war toll (das schrieb er ja hinterher auch) und wir haben viel gelacht und gesprochen dabei. Und dann wie aus heiterm Himmel kam dieser Stimmungswandel und ich wurde als "Gerät" in eine Ecke gestellt.
Muss mich von diesem Erlebnis erholen und werde es vielleicht irgendwann mal mit Humor sehen können. Hoffe nur, dass ich nie irgendwann einen Mann auch nur aus Versehen so behandeln werde.
Grüße an dich, Lisa und alles Gute, Greta

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 29. Dezember 2004 14:54

Morgen;*)
Also das du nicht mehr tanzen gehn willst find ich doch schade. Denn ich könnte mir mein leben ohne Tanzen gar nicht mehr vorstellen. Auch wenn ich momentan keine Patnerin hab von der ich sagen kann das ich wirklich gut mit ihr tanzen kann.
Ob man sich in einer Börse oder einem Chat verabredet ist ja wieder was ganz anderes.

Aber meiner Meinung nach sollte man sich nur weil man eben einmal an den oder die falsche/n gekommen ist nicht gleich das tanzen aufgeben. Man gibt die Liebe ja auch nicht auf nur weil mal eine Beziehnung nicht klappt
mfg
Markus

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Heinz D. Trost (80.138.146.---)
Datum: 01. Januar 2005 11:57

Greta,-

wir bei Square- und Round Dance wechseln durchaus unsere Partner von Tip zu Tip,- meist ist es sogar so, daß die, die immer nur mit der "eigenen" Partnerin, dem "eigenen" Partner tanzen, die schwächeren Tänzer sind,- denn sehr schnell spielen die sich aufeinander ein,- und mogeln sich bei vielem durch,- was ein anderer Tanzpartner u.U. anders machen, evtl. nen kleinen Hinweis geben würde.
Ganz schlimm fällt mir dabei stets ein Paar auf, die tanzen selbst in Student-Tips (die auf dem aktuellen Level eines Kurses laufen, und bei denen möglichst jeder KursteilnehmerIn einen erfahreneren Tänzer (Angel genannt) an der Hand haben sollte) immer nur mit sich...

Dieses Wechseln ist dann auch besser, um Singles und Solos (Singles sind Menschen, die gar keinen Partner haben, Solos sind Menschen, die einen Partner haben, der aber nicht/nicht mehr/noch nicht tanzt) zu integrieren.

Klar, viele Paare haben auch bei uns die Regel, daß z.B. der erste Membertip, also die erste Tanzrunde auf normalem Clublevel, und evtl. die letzte Tanzrunde auf dem Level mit dem "eigenen" Partner zu tanzen ist,- und dazwischen wechselt man, wie es sich ergibt.

Zu Deinem Erlebnis mit dem Kandidaten:

1. Das Problem kann sein: Männer stellen beim Tanzen entweder ihr Licht unter den Scheffel,- oder,- und bewußt, wenn sie wissen, daß sie gute Tänzer sind, werden sie hochnäsig, arrogant. Eine Deutung seines Verhaltens könnte also sein, daß er wechselte, damit auch noch andere Damen im Raum von ihm als tollem Tänzer berichten und schwärmen könnten... Vielleicht brächte er ja zum nächsten Tanztermin Autogrammkarten von sich und Edding mit?

2. Ich finde es auch lieblos, ja dumm, schon beim ersten Termin und ohne davor darüber gesprochen zu haben, die Damen zu wechseln. Ich finde, da gehört VORHER eine klare Absprache mit Dir hin,- selbst wenn er Dich eigentlich nur als "Notnagel" sieht,- als Notnagel, den man in eine Tanzveranstaltung bringt,- um, wenn sich niemand anderes zum Tanzen findet, wenigstens auf die "eigene" Tanzpartnerin zurückgreifen zu können.
Eine Absprache könnte durchaus sein, z.B. den ersten und letzten Tip gemeinsam zu machen,- oder z.B. jeden zweiten Tip oder so. Aber schon Workshops, etc. sollte man/frau mit demselben Partner machen können.

3. "TSG=Tanzsportgerät" ist geschlechtsneutral,- und eigentlich liebe- und respektvoll gemeint. Schließlich ist Tanzen ein Sport,- und viele Sportarten sind sinnlos ohne passende Gerätschaft. Was wäre ein Fußballspieler ohne Tor, oder gar 22 Fußballspieler ohne wenigstens einen Ball? Oder, was wäre ein Hammerwerfer ohne Hammer, ein Baggerführer ohne Bagger?
Man kann zwar auch solo tanzen,- aber es ist,- speziell bei dem als Paartanz angelegten Round- und auch Gesellschaftstanz irgendwie nur eine unbefriedigende Notlösung.
Und ehrlich, ich bin froh, daß ich wenigstenbs für Freitags (außerhalb der Schulferien, etc.) mein Tanzsportgerät habe. Und ich suche ein weiteres,- für die anderen Tage der Woche...

Heinz

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Biggi (80.108.216.---)
Datum: 02. Januar 2005 13:39

liebe lisa,

ich finde deine einstellung bewundernswert! auch wenn du noch so gern tanzt, es ist wirklich wichtiger, dass du dich als mensch respektvoll behandelt fühlst.
wenn frau sich, nur um überhaupt tanzen zu dürfen, schlecht behandeln lässt, kann das zu nix gutem führen.
daher bin ich auch nicht bereit, die bezeichnung "gerät" für einen menschen zu akzeptieren, auch nicht im spaß oder wenn sie "liebevoll" gemeint ist - sorry, lieber heinz, so sehr ich deine meinung sonst schätze, aber hier bin ich absolut nicht deiner meinung!

ich wünsche dir viel glück und schöne tanzabende

liebe gerda,

ich bin doppelt so alt wie du. glaub mir, ich habe früher auch so gedacht wie du:
das lässt mein stolz nicht zu. ich sehe ein, dass deine gefühlt verletzt sind, es ist nicht angenehm, so behandelt zu werden. wenn du vom rad fällst, kannst du entweder das rad fahren bleiben lassen oder gleich wieder aufsteigen! ich würde beim nächsten date den mann konkret darauf ansprechen, was du dir vorstellst, dann gibt's keine bösen überraschungen.
ich wünsche dir auch alles gute, gib nich auf, das nächste mal läufts besser,

biggi


Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Robert (80.89.99.---)
Datum: 03. Januar 2005 19:11

Liebe Greta,

vielleicht ist Dir die weitere Meinung eines Mannes hilfreich.

- Egal, welche Beweggründe es für Deinen "Tänzer" gab: Das Verhalten ist gestört!
Wenn ich mit wem auch immer ein Lokal betrete, so habe ich ihm gegenüber ein Mindestmaß an Höflichkeit und Loyalität zu zeigen.

- Zum "Tanzsportgerät": Dieser Ausdruck ist meiner Meinung und meinem Gefühl nach - egal, ob für Männer oder Frauen verwendet - menschenverachtend.
Leider hat es sich unsere Gesellschaft gefallenlassen, daß "flapsige Ausdrücke"
mehr und mehr gesellschaftsfähig werden (Ich erinnere an den Aufschwung der Talkshows, die meiner Meinung und meinem Gefühl nach ebenfalls hochgradig menschenverachtend sind). Da einige Tanzlehrer diese Ausdrücke permanent gebrauchen, wundert es nicht, daß sie nachgeplappert werden.

- Aus SEINER Sicht der Dinge dürfte Dein "Tänzer" "ganz normal" gehandelt haben. Ich glaube jedenfalls nicht, daß er Dich vorzätzlich verletzen wollte.
- Gerade deshalb macht es wenig Sinn, ihm Deine Meinung zu sagen. Wahrscheinlich kann er sie nicht verstehen.

Zum Schluß eine Bitte:

Geh´wieder tanzen. So schnell wie möglich.

Liebe Grüße
Robert





Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Biggi (80.108.216.---)
Datum: 26. Januar 2005 23:04

Bravo Robert,

ich finde es sehr erfreulich, einmal ein so nettes Posting wie deines zu lesen und kann dir nur in allem zustimmen. Vor allem darin, dass auch ich den Audruck Tanzsportgerät für den(die) Tanzpartner(in) als sehr abwertend empfinde.
Menschen (Männer und Frauen), die sich so benehmen wie Greta es beschrieben hat, werden es wahrscheinlich nicht verstehen, wenn mann/frau ihr/ihm die Meinung sagt.

Eine Wohltat gegenüber den beleidigenden Äußerungen dieses Rapunzel!!

Alles Liebe,

Biggi




Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Rapunzel (62.46.3.---)
Datum: 27. Januar 2005 01:31


hallo biggi meine lieblingsfighterin, lese ich da rapunzel,...?

kann mich nicht erinnern hier etwas gesagt zu haben also schlag mich nicht ohne genau meine verfehlung zu nennen; das tun doch schon andere.
bitte sei so nett.
übrigens nicht nur auf den straßen ist es rutschig, nur dort ist es der schnee.
mfg. rap

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Dackelhaxn (193.171.248.---)
Datum: 08. Februar 2005 09:36

Er wollte wirklich nur Tanzen und sich dadurch Bestätigung holen, vielleicht fand er sich dir unterlegen und wollte dir beweisen, dass er mehr zu bieten hat

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Ilse (81.189.12.---)
Datum: 08. August 2005 15:44

Hallo Greta!

Also mich stört es nicht, wenn ein Mann auch mit anderen Damen tanzt. Männer die nicht nur mit einer einzigen Dame tanzen, können auch gut führen und nachdem wir auf eine gute Führung als Damen stehen, müssen wir als Damen auch den Herrn diese Erfahrung lassen.

Ausserdem ist weder ein Tanzpartner, noch Partner noch Ehemann unser Besitz. Er darf tun und lassen was er will und wir dürfen ihn als Frau nicht wie ein Hund an eine Kette anlegen und sagen, heute will ich tanzen gehen und sobald Du eingewillgt hast, darfst Du mit keiner anderen Dame mehr in dem Lokal tanzen. Gilt auch umgekehrt.

Also wenn ein Mann einige Zeit mit seiner Dame getanzt hat )oder umgekehrt) und eine Dame (oder umgekehrt) sieht, die er von früher kennt und mit ihr tanzt, ist das doch wunderbar.
Ich verstehe überhaupt nicht, warum Du so beleidigt bist und abgehaut bist.
Ist auch toll, dass er nachher Dir so ein tolles e-mail geschrieben hat. Dies ist sogar ein Kompliment an Dich.

Er hat an diesem Abend auch mit anderen Damen getanz und will weiterhin mit Dir tanzen und lobt Dich für Dein Tanzen und ist mit Dir zufrieden und er mag Dich.

Hätte er an diesem Abend nur mit Dir getanzt und so ein Lob-e-mail geschrieben, wäre dies kaum etwas wert.

Auch wenn es schmerzlich klingt. Erst auf Distanz können wir den anderen Menschen richtig kennen lernen und einschätzen. Ein frisch verliebtes Pärchen mit rosa rote Brille und nur an sich denkend, denkt nur an die kommende Nacht und an den kommen Tag. Die Wahrheit kommt dann immer etwas später ans Tageslicht.

Ich meine damit, hätte er nur mit Dir getanzt, wäre er selbstverständlich mit Dir zufrieden. Nachdem er auch mit anderen Damen getanzt hat und sagt, dass er Dich super gefunden hat, dann hat er sich wirklich für Dich entschieden.

Ein angeketteter Hund bleibt einem zwangsweise treu, aber irgendwann reisst er sich auch von der Kette los. Wären wir Menschen nicht so besitzergreifend, würde es weniger Scheidungen und Trennungen geben.

Ich würde einen Tanzpartner der auch mit anderen Damen gerne und oft tanzt, mit offenen Armen begegnen. Und ich würde auch als Ehefrau, meinen Mann mit anderen Damen tanzen lassen. Es gibt nichts schöneres, als wenn mein einen Mann zuschauen kann, wie er sein Können bei einer anderen Tänzerin unter Beweis stellt und hinterher wieder zurück kommt und offen sagt, wie ihm das so zwischendurch einmal gut getan hat.

Ach, ich weiss. Dem Partner verbietet man es und selbst schleicht man sich mit Ausreden aus dem Haus und lebt so verborgen und versteckt einmal sein Freiheitsbedürfnis aus. Ja, kann man da nicht offen miteinander reden und sich gegenseitig die Freiheit dazu geben?

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 15. August 2005 12:17

@Ilse
Bewunderswerte Einstellung... Ich finde du hast ganz recht aber dazu braucht man halt auch das ensprechende selbstwergefühl und das wissen das der Patner wieder kommt und nicht bei wem anderes dann "hängen" bleibt.
Ich selber mach beides ich hab ein zwei damen dich nicht bzw nur ungern teil. und sonst geh ich gern in der Gruppe weg. *g* Ist ganz lustig dann auch untereinander die Damen zu "tauschen" nachdem sich da dann eh alle kennen hat man damit ja dann kein Problem;*)
mfg

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: Rapunzel (62.46.0.---)
Datum: 15. August 2005 12:41


@ ilse,

sag hast eine zwillingsschwester, oder noch besser:

kann man dich paarmal klonen ? normal halt ich von dieser art der vermehrung
nicht viel aus welch gründen auch immer, nur dich sollts öfters geben.

schade das du nicht im wiener bereich die tanzlokale unsicher machst.

happy dancing und überzeugt vielleicht noch paar damen, rap.

Re: Verhalten bei Verabredung
Autor: xxx (81.223.132.---)
Datum: 29. März 2006 17:28

Hallo Greta!

Ich finde es auch nicht richtig wie sich Dein Tanzpartner benommen hat. Es ist schon in Ordnung wie Vorredner meinten, wenn man auch andere Damen auffordert, aber es kommt find ich auf das "wie" und alles drum herum an. So einfach nach 3 Std. zu anderen wechseln ohne "muh und mäh" find ich sehr sehr unhöflich. Wenn er Dich kurz gefragt hätte ob es für Dich OK wäre, wäre das in Ordnung gewesen.

Aber kränk Dich nicht weiter und gib, wie auch schon Vorredner meinten das Tanzen bitte, bitte nicht auf!!

Wenn es Dich etw. tröstet. Ich hatte auch einmal einen GUTEN FREUND der so etwas ähnliches m mir gemacht hat. Waren zusammen tanzen, hat dann mit meinem Einverständnis eine Dame aufgefordert und sich dann furchtbar aufgeregt als ich so nach ca. 5 Tänzen abklatschen wollte. Ergebnis: Hab dann mit einem anderen guten Freund weiter getanzt der auch zufällig anwesend war und deren Dame schon früher gegangen ist.

Lg
Michaela


Du bist nicht angemeldet. Klicke auf 'Anmelden' um Dich zu registrieren oder einzuloggen! Als angemeldeter Foren-Benutzer hast Du viele Vorteile.
Dein Name: 
Deine E-Mail: 
Thema: 

 


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at