Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  1234nächste
Aktuelle Seite: 1 von 4
AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 23. November 2009 14:39

Sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer werden von Jahr zu Jahr weniger, warum?


Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 23. November 2009 17:05

Die Preise rund um die AOC sind einfach zu hoch! Stehplatz am SA 30.- EUR!!! Aktive Sportler, die ab 1000 Uhr gutes Tanzen zeigen, es sogar in die Abendvorstellung schaffen und dann im Viertelfinale rausfliegen, dürfen sich nicht einmal hinsetzen! Die Nenngebühren sind deutliche erhöht worden, trotzdem ist es Aktiven nicht möglich, die nicht verkauften Plätze zum Sitzen zu verwenden! Wie unhöflich kann man als Veranstalter sein?
Obwohl es Duschen mit schönen Umkleideräumen gibt ist es Aktiven nicht gestattet, diese Umkleiden zu verwenden! Nicht bös sein, aber es ist einfach unzumutbar, dass man sich am Gang vor Vertretern von mehreren Nationen bis auf die nackte Haut ausziehen muss...(unter Turnierkleidern trägt man so gut wie keine Unterwäsche). Ja, es gibt Garderobenräume, aber diese sind für die heutigen Turnierkleider (mit vielen Rüschen) einfach zu klein.
Fakt war, dass sich sehr viele Damen in den Toiletten umgezogen haben und diese dann endlos besetzt waren.
Bei den meisten Internationalen Turnieren ist es bereits üblich, die Aktiven mit Getränken und Obst zu versorgen, in Wien ist alles anders!
Die Sponsoren werden immer weniger, ist auch kein Wunder, da man sich nie die Mühe gemacht hat, den Sponsoren eine Art "Gegenleistung" für ihr Engagement anzubieten. Zumindest möchte ein Sponsor auch einige Male seinen Namen währen der Veranstaltungen hören, nicht nur, dass man sich bei "allen Sponsoren" bedankt...
Ich empfand es wirklich als Schande, dass ausländische Gäste bei so hochrangigen Turnieren gezwungen waren, auf selbst mitgebrachten Matten vor den Toiletten am Boden zu logieren, weil es nicht möglich war, irgendwo einen "legalen" Sitzplatz zu erhalten, ohne nicht gleich von einem ganzen Ordnerteam zur Rede gestellt zu werden.
Bei genauer Betrachtung der Anzahl der Nennungen kann man erkennen, dass 2009 um mehr als 20% weniger Tänzer nach Wien kamen. Das kann doch nicht nur an der Grippe liegen, die zur gleichen Jahreszeit jährlich so überraschend ist wie Weihnachten am 24.12.

Re: AOC 2009
Autor: ***** (88.117.15.---)
Datum: 23. November 2009 17:09

Hallo Aktiv99!

Du solltes mal den IDSF-Kalender checken.
Bis vor 2 -3 Jahren (genaues Datum weiß ich nicht), galt die Regelung:
1.) Pro Wochenende (Tag) nur ein Bewerb in Europa d.h. zum Beispiel 1 Sta am Sa. und Lat Sa in einem anderen Land und So. umgekehrt.
2.) Pro Land 2 IDSF TurnierWo-Enden PRO JAHR!!!

Nun gibt es eine Inflation von Turnieren:
am vergangenen Wochenende zum Beispiel:
Moskau STA und LAT
St.Petersburg ST und LAT
Byelorussia, Mogilev STA und LAT
und schlussendlich WIEN AOC STA und LAT

Jetzt ratet mal wer da kassiert? Pro IDSF Turnier kostet glaube ich 1000 SF oder mehr.

Re: AOC 2009
Autor: nik (193.110.28.---)
Datum: 23. November 2009 17:31

das mit den gardaroben und den kartenpreisen stimmt, gardaroben eng und heiss, kaum platz zum umziehen geschweige denn zum relaxen
obwohl... die gardaroben und wc´s sind bei anderen turnieren auch nicht top, in bratislava und kistelek kann man zb die türen nicht zusperren, find ich auch unangenehm
voriges jahr hatten wir in wien die standard wm, daher gabs wahrscheinlich auch aus diesem grund mehr zuschauer
das mit der anzahl von turnieren stimmt auch, an einem woend oft 3 turniere, das dürft halt auch nicht sein
trotzdem, der rahmen der aoc in der b-halle ist schön, turnierbeginn war in der früh, und wenn man reingekommen ist war die halle feierlich ausgeleuchtet wie am abend, da hat sich der veranstalter sehr bemüht, und selbst im anderen saal, dadurch dass die sitzplätze jetzt rundherum aufgestellt sind, ist es besser zu tanzen als vorher
und: bei welchem idsf turnier wird noch die natinalhymne des siegers gespielt? da kenn ich nicht viele

Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 23. November 2009 18:28

Stimmt, die Turnierstreuung und -häufigkeit ist deutlich gestiegen, was auch wünschenswert ist, zumal sich auch die Wertungskriterien auf mehrere Tanzkulturen und -stilrichtungen ausdehnen... je mehr Streuung, desto objektivierbarer die erzielten Punkte!
Umso unverständlicher ist es, dass man sich bei steigender Konkurrenz nicht etwas mehr um die Tanzsportler und vor allem um das Publikum bemüht. Wir haben im Jahr 2009 ganz geringe Inflation, trotzdem sind die AOC-Preise überdurchschnittlich gestiegen, woran liegt das?
Will man mit erhöhten Preisen die ausgefallenen Nenngebühren kompensieren? Das wird nur so lange möglich sein, solange sich das zahlende Publikum das gefallen lässt. Und wie man an der Samstag-Sitzauslastung deutlich sehen konnte, war von "ausgebucht" nicht einmal im Ansatz die Rede...
Bleiben die Sponsoren, die helfen könnten, Einkaufs- und Verkaufsseite "in Einklang" zu bringen. Aber dazu müßte man a) Sponsoren haben und b) diese dann auch als solche behandeln um sie zu behalten. Man kann nicht erwarten, dass eine Firma als Sponsor auftritt, deren Name während der ganzen 3 Tage kein einziges Mal erwähnt wird.

Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 23. November 2009 18:40

att Nik
Stimmt, man soll auch das Positive erwähnen: die Nationalhymne des jeweiligen Siegers ist ein schönes Extra, und auch sehr engagiert vollzogen: nicht nur die Hymne wird gespielt, der Veranstalter hat auch die Landesfahne parat und diese wird nicht nur hochgehalten, sondern auch noch so drapiert, dass die Fahne vollständig aus allen Richtungen wahrgenommen werden kann. Danke für diese schöne Geste an die Verantwortlichen!
Auch die Organisation des Check-In war hervorragend. Deutlich ausgeschildert, mehrsprachig und gut computerunterstützt! (Anregung für kommende Veranstaltungen: Hinweis auf Bankomaten deutlich und mehrsprachig in der Check-In-Halle anbringen)
Die Ablageflächen für Beautycases etc waren wohlüberlegt und ausreichend vorhanden. Es bleibt das Desaster der Umkleidemöglichkeiten und der Regenerationsmöglichkeit.
Vielleicht könnte man mittels dieses Forums Vorschläge an die Veranstaltergemeinschaft machen, die einen "mangelnden" Aktivensprecher ersetzen smiling smiley

Re: AOC 2009
Autor: Ich1 (88.117.6.---)
Datum: 23. November 2009 19:15

Die Kartenpreise bei den AOC sind einfach zu hoch. Mich wundert es nicht das es an Zusehern mangelt. "Normalbürger" die nichts mit Tanzsport zu tun haben werden sich x-Mal überlegen zu den AOC zu kommen.

Re: AOC 2009
Autor: Besucher (90.146.57.---)
Datum: 23. November 2009 19:33

Bevor ihr alle über die Eintrittspreise klagt, schaut euch doch mal die Preise des World Masters in Innsbruck an: 20,- bis 85,- (und das ist kein Weltranglistentunrier und schon gar keine WM oder ein WC). Auch bei dem Turnier am 31.10. in graz waren die Preise um einiges höher!
Bei den German Open kostet die Stehplatzkarte 28,-. Und einen Platz in der 1. Reihe bekommt man nur, wenn man ihn die ganze Woche kauft, das macht dann 305,- oder in der 2. und 3. Reihe 260,-!!!!

Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 23. November 2009 20:24

Sag ich ja!
Viele meiner Arbeitskollegen wollten zusehen, wenn mein Partner und ich einmal in Wien zu sehen wären. Als ich auf die AOC hinwies hörte ich nur, dass das viel zu teuer wäre. Die meisten "Fans" kommen ja nur auf 2-3 Stunden, um die Gelegenheit wahrzunehmen, ein eigenes Paar zu sehen und moralisch zu unterstützen. Aber wenn man für 2 Stehplätze am Samstag 60.- EUR bezahlt, dann ist das in der derzeitigen Wirtschaftslage für viele so viel wie ein ganzer Familien-Wochenendeinkauf!
Es gibt nur Tageskarten, keine Zeitkarten auf Halbtags oder stundenweise.

Abgesehen von den Eintrittspreisen sind ja auch alle anderen Angebote im Rahmen der AOC deutlich teurer geworden. Speisen und Getränke sind so teuer, dass die Tanzsportler kollektiv den Pizzaservice bemühten, wo es möglich war, große Pizzas um 6.- EUR liefern zu lassen. Gott sei Dank kennen die Aktiven einander, sodass es sprachlich überhaupt kein Problem mehr mit der Organisation gibt. (Huch, jetzt hab ich ´was verraten: wahrscheinlich wird man 2010 Taschenkontrolle machen und mitgebrachte Speisen verbieten smiling smiley )

Auch die angebotene Tanzkleidung war im Rahmen der AOC etwas teurer als in den jeweiligen Geschäften - verständlich, muss doch der Betreiber für das Wochenende Überstunden, An- und Abtransport bezahlen. Aber Tanzsportler zahlen schon so viel für ihre Ausbildung und die Turniere, die Kuh kann nur so lange gemolken werden, wie sie Milch hat...


Re: AOC 2009
Autor: 4321 (148.188.17.---)
Datum: 24. November 2009 08:23

@aktiver99: Gibt es eigentlich immer nur negatives in diesem Forum zu besprechen? Hast du Dir mal überlegt, wie viele Kilo Obst der Veranstalter bereitstellen müsste, bzw. wie das nach 100 Paaren die zu suchen und kramen anfangen ausschaut? Und auf die "vorgebräunten" und durchgeschwizten Matten möchte ich mich auch nicht legen und nehme lieber meine eigene mit. Und wer soll das alles bezahlen? Glaubst du die Stadthalle das Equipment das Personal die Sicherheit die Technik ist alles geschenkt? Vielleicht möchtest ja mal mitarbeiten, nur um zu sehen welche Arbeit da dahinter steckt, bevor du alles schlecht machst.

Finde AOC sind wieder super gelungen, Zeitplan fast punktgenau eingehalten, gute Moderation, gute Musik, super Stimmung. Was will man mehr. Garderoben gibt es bei anderen Turnieren oft noch viel weniger und das ist nicht ausschlaggebend.
Freue mich schon aufs nächste Jahr!!!

Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 24. November 2009 10:15

@ 4321
Liebe Ausrichter, fühlt Euch doch nicht gleich angegriffen, wenn man Dinge anspricht, die "überdenkenswert" wären...
So ein Forum dient dazu, Meinungen von vielen abzufragen - es gibt Zustimmung und Ablehnung, aber aus der Kritik könnte man ja auch lernen!
Stimmt, die AOC sind sicher sehr gut gelungen, Zeitplan, Moderation, Musik, Auswertungssystem etc hat alles gepasst. So weit gab es ja auch keine Kritik! Aber es gäbe halt Punkte, die man besser machen könnte. Es geht mir nicht um meine persönliche Empfindlichkeit, es geht mir darum, als Teilnehmer mit dem Ohr am Puls des Geschehens mitzuteilen, wo noch Verbesserung möglich wäre. Und da fiel halt auf, dass die Preise als zu hoch empfunden wurden. Eine Möglichkeit, diese Preise zu reduzieren, wäre die Aquisition von Sponsoren. Und da gibt es halt erheblichen Mangel. Sicher kosten Obst, Getränke, Ruhemöglichkeiten extra Geld, das derzeit offensichtlich nicht da ist. Aber es gäbe ja die Möglichkeit, für diese Facilities Sponsoren zu gewinnen. Als Beispiel kann man da die diversen Maturareise-Veranstalter sehen, die für ihre Urlaubsgäste ja auch Sponsoren für ihre Aktivitäten finden (Getränkelieferanten, Fastfoodketten, Transferunternehmen, etc...) Aber Sponsoren muss man auch "pflegen"...
Und was die Mitarbeit angeht: ich HABE mitgearbeitet!


Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 24. November 2009 10:19

Aber dann stimmt es ja, dass Tanzen offensichtlich ein sehr elitärer Sport geworden ist, der alleine durch die Preisgestaltung "normale" Leute aus dem Geschehen ausschließt? Wie soll man dann Publikum gewinnen?

Re: AOC 2009
Autor: Insider (193.186.5.---)
Datum: 24. November 2009 11:25

Also das mag schon sein, dass die Karten nicht ganz billig sind, aber war von euch mal eine(r) bei einem Konzert in der Stadthalle? So war zeitgleich am Samstag Abend ein Konzert der Band Rammstein. Preise. billigste Karte 169,- (!!!!), Stehplatzkarte im Innenraum: 239,- (!!!!). Dieses Konzert war ausverkauft! 16.000 Zuschauer. Ich kann mich auch erinnern das Madonna Open Air kostete 99,- Euro und wenn man Pecht hatte stand man weit hinten und sah alles nur auf Video Wall.
Also an den Preisen kann es nicht liegen. Die Leute geben trotz Krise Geld aus. Es gibt auch Sportarten, die trotz Gratiseintritt oder ganz wenig Eintritt, weit weniger Zuschauer haben. Also da liegt der Tanzsport ja gar nicht so schlecht im Vergleich. Also nicht immer gleich alles schlecht machen. Vorher nachdenken und vergleichen.

@aktiv99: Und du glaubst wirklich, dass die Veranstalter nicht bemüht sind Sponsoren zu finden? Das sie kein Interesse daran haben möglichst viele Einnhamen zu haben? Es gab ja auch Sponsoren (zb. Fa. Rauch), aber so leicht, wie du dir das so vorstellst ist das nicht. Obwohl die Sponsoren ja durch die Bandenwerbung sogar im Fernsehen zu sehen waren (denen ist eine Durchsage in der Halle ziemlich egal (mind. die Hälfte der Zuschauer würde eine Durchsage aufgrund der Sprache ja sowieso nicht verstehen), was zählt ist Fernsehen!).
Warst du eigentlich schon mal in Blackpool oder bei den German Open? Da gibt es weder Matten, noch Obst, oder sonst was. Und auch keine Sitzplätze für Aktive. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man das machen soll, für ca. 4000 Aktive (!!) in Wien Obst zur Verfügung zu stellen (Das war bitte kein Bewertungsturnier mit 40 TeilnehmerInnen). Und die Stadthalle ist halt auch schon etwas älter, da kann aber der Veranstalter auch nichts dafür. Du kannst ja kaum verlangen das der Veranstalter die Stadthalle umbauen läßt, damit schönere Garderoben vorhanden sind. Da solltest ev. an die Stadt Wien und die Stadthalle selber schreiben.

Zähl mal einfach nur die Wertungsrichter dieser 3 Tage. Wer glaubst du hat deren Aufenthalt (4 Nächte Hotel), deren Flüge, deren Spesen, deren Judging fees und deren Essen in Wien bezahlt? Wer glaubst du bezahlt die Scheinwerfer? Wer bezahlt die Hallenmiete? Wer bezahlt die Leute, die die Hallen so herrichten, dass darin die Turniere stattfinden? Wer bezahlt Rechenteam, Musikteam, ...? Wer bezahlt den Aufenthalt der Paare des Worldcups (2 Nächte) und deren Verköstigung? Wer bezahlt die Preisgelder an die Paare? Wer bezahlt die Gebühr an die IDSF (alleine für den WC 2500,- CHF, dann auch zusätzlich noch für jeden anderen IDSF Bewerb)? Wer bezahlt Security? Wer bezahlt Sanitäter, Arzt, Polizei, ...? USW. USW.
Solltest du es noch immer nicht wissen, das alles muss der Veranstalter bezahlen. Bevor du hier also illusorische Forderungen aufstellst, berücksichte mal bitte auch die Dinge, die notwendig sind und einen Haufen Geld kosten.

Re: AOC 2009
Autor: xyz (213.162.66.---)
Datum: 24. November 2009 12:01

wegen zeitplan:
ich finde es nicht gut das int open um 8.25 in der früh anzusetzen und dann die paare eine halbe stunde warten zu lassen!!!

ich denke nicht, dass man das aoc mit einem german open vergleichen kann, ok das goc mag vom preis her ähnlich sein, aber was geboten wird ist doch ein sehhhhr großer unterschied...

und das aoc mit kistelek u bratislava zu vergleichen finde ich auch lustig, schließlich wollen wir uns doch nicht mit dem ehemaligen ostblock gleichsetzten oder????

und die startnummer (und dh auch die heats) alphabethisch zu ordnen finde ich auch etwas bedenklich, wenn man das bei jedem turnier machen würde, würden immer diesselben paare gemeinsam im heat tanzen...

ich denke, wenn die veranstalter sich nicht bald etwas einfallen lassen, werden immer weniger paare kommen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.09 12:26.

Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 24. November 2009 13:18

att Insider
Also wenn sowieso alles gut und konstruktive Kritik nicht erwünscht ist, dann kann ja alles so bleiben wie es jetzt läuft.
Umso mehr verstehe ich jetzt die Demotivation für das Amt des Aktivensprechers...

Re: AOC 2009
Autor: aktiv99 (194.24.158.---)
Datum: 24. November 2009 13:19

att xyz
Danke für die argumentative Unterstützung, aber ich denke einmal mehr, dass konstruktive Kritik nicht wirklich gefragt ist...

Re: AOC 2009
Autor: eric (194.232.84.---)
Datum: 24. November 2009 14:12

Ich finde auch, dass die Karten vielt zu teuer waren. Dann kommt man noch dazu am Nachmittag und muss um die Plätze kämpfen, weil irgendwelche ZuseherInnen oder Aktive dort sitzen, welche behaupten, die Karten gelten erst am Abend.Das ist Jahr für Jahr ärgerlich - heuer aber speziell, weil die Karten zu kostspielig waren.
Und es ist auch richtig, dass die meisten ja ein spezielles Paar anschauen wollen und höchstens ein paar Stunden bleiben.

Re: AOC 2009
Autor: clovis (85.158.227.---)
Datum: 24. November 2009 14:19

@xyz:

zur Sache mit der alphabethischen Startnummern-Vergabe:

Hier kann man sich bei manchen Veranstaltern (nicht nur in Österreich!!!) offenbar den Mund fusslig reden: Manchen scheint es einfach zu viel Mühe zu sein, wenn schon nicht die Heats, dann wenigstens die Startnummern nach einem Zufallsprinzip (wie z.B. beim GOC) zu mischen.

Bei der Senioren-II-WM in Lüttich (Liège) mit über 200 Paaren wurden sogar die Heats gemischt! - Bei einigen Turnieren bei uns in Österreich kann man als Aktiver davon nur träumen! (Mit deinem Namen hast du halt auch deinen Heat und damit basta! sad smiley Dass du damit immer mit den gleichen Leuten im Heat bist, ist halt dein höchstpersönliches Pech! sad smiley)

Schade! - Mit sportlicher Fairness hat das nichts zu tun, (und mag für das eine oder andere Paar vielleicht auch mit ein Grund gewesen sein, dem Austrian Open fern zu bleiben) wäre allerdings im Computerzeitalter sehr leicht und ohne großen Aufwand (letztlich in etwa ein Knopfdruck) abzustellen!

(Nicht der Stein der Weisen, aber vielleicht für die Zukunft was zum Nachdenken?)


Re: AOC 2009
Autor: 4321 (148.188.17.---)
Datum: 24. November 2009 14:54

@aktiv99: Vielleicht ist Kritik in diesem Forum nicht der geeignetste Platz, schreib doch dem Veranstalter direkt! Gegen Kritik ist nichts einzuwenden, aber "motzen" auch nicht der richtige Weg.

@xyz: Die haben uns sicherlich mit Absicht warten lassen und Wertungsrichter, Musik,... waren alle so zum Spaß so früh da. Wird wohl schon seinen Grund gehabt haben, aber es gibt auch Paare die kommen 2 min. vor closing Check-In und wollen noch tanzen - ev. war das der Grund - oder auch ein Anderer? Wie auch immer...

Frag mich ob "Ihr" so ein Turnier auch so reibungslos hinbringen würdet, wie Ihr jetzt sprecht. Würde vorschlagen auf einen Versuch kommt es an- meldet Euch nächstes Jahr als Mitarbeiter und schon könnt Ihr tatkräftig mitmachen. Auf Kleinigkeiten herumhacken kann man leicht, aber besser machen? Wer hindert Euch daran? - Gilt übrigens auch für den Aktivensprecher - es gibt kein Amt ohne Gegenwind.

Nach wie vor finde ich den Ablauf des Turniers als Meisterleistung - Großes Lob!!
Bin übrigens kein Veranstalter und hatte auch da und dort Verspätung in meinem Bewerb, freue mich trotzdem schon aufs nächste Jahr.

Re: AOC 2009
Autor: nik (193.110.28.---)
Datum: 24. November 2009 15:15

konstruktive kritik und verbesserungsvorschläge sind immer gerne gehört, wieso auch nicht

punkto zeitplan: es gibt glaube ich wenige turniere, die derart nahezu auf die minute pünktlichst funktionieren -
im grunde sind die paare selbst schuld, wenn zeiteinteilungen nicht halten, nämlich diejenigen, die sich anmelden und dann nicht kommen,
die veranstalter der aoc planen aus erfahrung sowieso einen gewissen %-satz ein, gelingt halt auch nicht immer voll
aber ich denke wenn man einmal 1/2 stunde warten muss, ist das bei gott nicht schlimm

es gibt turniere, das weiß man überhaupt nicht mit welcher klasse begonnen wird, wie es weitergeht, von einem zeitplan ganz zu schweigen,
dann gibt es turniere da hängt der zeitplan aus, nur werden klassen vor- bzw nach hinten verlegt, ist das eine genau so unangenehm wie das andere
und da spreche ich nicht von turnieren in bratislava oder kistelek, das geschieht in spanien, belgien, holland....

die aoc ist für mich eines der bestorganisiertesten turniere! die veranstalter sind jedes jahr wirklich sehr um einen reibungslosen ablauf bemüht!
die planung läuft sehr früh an und dauert eigentlich das ganze jahr! und danach setzt man sich erneut zusammen und bespricht die dinge, die gut, die weniger oder gar nicht funktioniert haben und jeder kann neue ideen einbringen

allein die tafeln mit verschiedenfarbige einteilung der jeweiligen klassen - mit einem blick sieht man uhrzeit und halle, oder die idee, die helfer mit orangen tüchern oder kravatten auszustatten, damit diese auch schon von weitem erkannt werden können, das kenn ich nur von der aoc

diese diskussion zeigt einmal mehr auf, wie wichtig ein aktivensprecher wäre ...

Seite:  1234nächste
Aktuelle Seite: 1 von 4

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at