Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
"unregistered events"
Autor: :( (85.127.251.---)
Datum: 27. Oktober 2011 14:48

laut ÖTSV homepage:
Wie der Präsident der WDSF Carlos Freitag in einer Stellungnahme an alle Mitgliedsverbände bekannt gab, wird die WDSF nicht gegen TänzerInnen, WertungsrichterInnen und Funktionäre, die 2012 an den Turnieren in Blackpool teilnehmen, vorgehen. Die genaue Stellungnahme ist hier zu finden.

Das bedeutet, dass Paare (und Funktionäre) des ÖTSV an den Bewerben in Blackpool (24.5. - 1.6.2012) teilnehmen können.

Laut WDSF gelten die Turniere 2012 UK Open Championships und 2012 Inernational Championships als nicht-registriert. Eine Teilnahme von ÖTSV Paaren ist daher bei diesen Turnieren nicht möglich!


Das ist einfach nur traurig, der Tanzsport katapultiert sich selbst ins aus...


Re: "unregistered events"
Autor: Schade (213.150.1.---)
Datum: 28. Oktober 2011 10:58

Ist etwas verwirrend, welche Bewerbe sind nun erlaubt ? auf der einen Seite schreiben sie ÖTSV Paare dürfen an Blackpool teilnehmen auf der anderen dürfen sie nicht. Oder sind hier andere Turniere gemeint ??

Re: "unregistered events"
Autor: (213.33.22.---)
Datum: 28. Oktober 2011 16:05

Schade schrieb:
-------------------------------------------------------
> Oder sind hier andere Turniere gemeint ??

Ja.



Re: "unregistered events"
Autor: DanceS (85.141.163.---)
Datum: 30. Oktober 2011 09:54


Wie in so vielen Dingen, gibt es keine klare, nachvollziehbare Linie. Die Teilnahme an dem einen (aus Sicht der WDSF) nicht registrierten Turnier wird erlaubt, bei anderen Turnieren - die genauso viel oder wenig ein WDSF Bewerb sind - wird es nicht erlaubt. Es wird einfach nach Gutduenken entschieden und die Taenzer sollen sich dran halten, meint die WDSF - ob die Entscheidungen transpparent sind, interessiert die WDSF nicht.
Darueber hinaus erlaubt die WDSF manchen Verbaenden, ihren Paaren eine Startfreigabe zyu erteilen, anderen nicht. Den grossen Tanzsportnationen (Italien, Dutschland, Russland) erlaubt man es nicht, denn man moechte den Oganisatoren zeigen, dass man die Macht hat, die wichtigen Paare fernzuhalten. Bei kleineren Laendern, deren Paare in der Weltrangliste vergleichsweise wenig Bedeutung haben, ist es nicht so wesentlich, ob sie teilnehmen, daher erlaubt die WDSF zB dem OETSV, die Paare hinfahren zu lassen.

Re: "unregistered events"
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 30. Oktober 2011 20:35

@DanceS
Du bist echt der volle Wahnsinn!
Hast Du eigentlich auch nur die geringste Ahnung von dem, was Du da verzapfst?
Dir geht es offensichtlich nur darum andere schlecht zu machen.
Anders kann man das echt nicht sehen.

freedancer

Re: "unregistered events"
Autor: amüsierter (95.254.122.---)
Datum: 31. Oktober 2011 07:12

@danceS: Wo hast du bitte diese Weisheiten her? Die Wdsf hat nie einzelnen Nationen erlaubt an Blackpool teilzunehmen und es anderen verboten. Die Wdsf hats allen Paaren erlaubt!Das machen immer die Nationalen Verbände. Rußland hats verboten, Italien hat zum Zeitpunktblackpool seine eigene Meisterschaft gemacht und Deutsche Paare durften starten. Genauso hat der Ötsv seinen Paaren erlaubt teilzunehmen.
Also bitte nicht irgendwas erfinden!

Re: "unregistered events"
Autor: geh bitte... (149.148.252.---)
Datum: 31. Oktober 2011 18:17

is doch voll wurscht.... blackpool hat halt tradition und deswegen treffens da eine sonderregelung...
könn ma doch froh sein dass ma da hinfahren dürfen.

aber bitte reg ma uns alle noch ein bisschen jetz darüber auf, dann drehns das auch wieder ab

Re: "unregistered events"
Autor: DanceS (80.109.54.---)
Datum: 31. Oktober 2011 19:23

amüsierter schrieb:
-------------------------------------------------------
> @danceS: Wo hast du bitte diese Weisheiten her?
> Die Wdsf hat nie einzelnen Nationen erlaubt an
> Blackpool teilzunehmen und es anderen verboten.
> Die Wdsf hats allen Paaren erlaubt!Das machen
> immer die Nationalen Verbände. Rußland hats
> verboten, Italien hat zum Zeitpunktblackpool seine
> eigene Meisterschaft gemacht und Deutsche Paare
> durften starten. Genauso hat der Ötsv seinen
> Paaren erlaubt teilzunehmen.
> Also bitte nicht irgendwas erfinden!


Diese "Weisheiten" erfährt man, wenn man in internationlen Foren liest und/oder sich die Interviews mit den entsprechednen Paaren aus den einzelnen Nationen anhört. Da ist nichts erfundenes dran, nur weil zB Du das nicht weisst. Natürlich wird das Verbot öetztlich vom jeweiligen Verband ausgesprochen, allerdings auf Weisung der WDSF - oder meinst Du, dass die einzelnen Verbände sich denken "ach was, unsere Spitzenpaare müssen dort nicht hin, das verbieten wir denen einfach" - so ganz ohne Grund?

Re: "unregistered events"
Autor: d.a.n.c.e (62.47.62.---)
Datum: 31. Oktober 2011 21:05

@ amüsierter:

nicht alle deutschen Paare durften in Blackpool starten: [www.dancesportinfo.net]

Re: "unregistered events"
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 01. November 2011 00:19

@DanceS:
Ok, dann kannst Du ja auch sicherlich Deine Weisheiten durch Bekanntgabe entsprechender Links zu den Foreneinträgen etc. belegen.

freedancer

Re: "unregistered events"
Autor: DanceS (80.109.54.---)
Datum: 01. November 2011 11:10

Natürlich könnte ich das und wenn Du weniger provokativ schreiben würdest, täte ich es auch winking smiley


Re: "unregistered events"
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 01. November 2011 14:25

@d.a.n.c.e:
Dieses Interview bestätigt ganz genau die Aussage von "amüsierter".
Ferrugia/Köhler dürfen, wie Claudia es nocht extra betont, wegen dem deutschen Verband nicht fahren und nicht wegen der WDSF.
Also ist in diesem Fall nicht der WDSF so böse, sondern der deutsche Verband.
Desweiteren wird kein Wort darüber gesagt, dass manche deutschen Paare BP tanzen dürfen und andere nicht.
Claudia sagt, dass "einige" Paare BP tanzen dürfen. Kein Wort von deutschen Paaren.
Und sie sagt genau, wie die aktuelle Regelung ist:
WDSF erlaubt einen Start in Blackpool, aber die UK und das International sind nicht erlaubt.
Dies ist die Position der WDSF.
Wie dies die nationalen Verbände sehen, ist ein anderes Thema.
Und der österr. Verband hält sich da eben an die Regelung der WDSF.

@DanceS
Wie Du gerade gesehen hast, entstehen solche Falschaussagen nur, weil die Leute nicht genau zuhören/lesen und dann irgendwelche Dinge hinein interpretieren.
Daher nocheinmal die Aufforderung an Dich:
Gibt Deine Quellen preis, damit wir alle Deine Vorwürfe nachvollziehen können.


Was man bei solchen Interviews generell beachten muß:
Wir sind keine Native-Speaker und Claudia ist es auch nicht.
Daher kann es schon vorkommen, dass manche Aussagen nicht so verstanden werden, wie sie gemeint sind. Umso wichtiger ist es, sich die Interview öfters und sehr genau anzuhören, damit auch wirklich alles korrekt verstanden wird.

freedancer

Re: "unregistered events"
Autor: d.a.n.c.e (62.47.47.---)
Datum: 01. November 2011 18:09

...lieber freedancer, Segatori/Sudol sind doch auch Deutsche, oder etwa nicht? Und meines Wissens nach hat dieses Paar Blackpool getanzt. Ferruggia/Köhler durften jedoch von Seiten des DTV aus nicht daran teilnehmen. (-> Interview)

Unterstell mir daher bitte nicht, dass ich in irgendeiner Form Falschaussage tätige; ich beziehe mich lediglich darauf, was in diesem Interview zu hören ist und auch auf die Ergbnisliste von Blackpool, auf der Segatori/Sudol ja aufscheinend.
Außerdem habe ich niemals behauptet, die WSDF oder irgendein anderer nationaler Tanzsportverband wäre "so böse".
Und ich verstehe sehr wohl gut Englisch; daher denke ich nicht, dass ich mir das Interview noch zehn oder gar zwanzig Mal anhören muss um den Sinn des Gesprochenen zu verstehen.
ich empfinde dein Posting generell als unnötig provokativ; ich wollte hier im Forum nur etwas verlinken, von dem ich meine, dass es evtl.für einige personen interessant sein könnte.

Re: "unregistered events"
Autor: DanceS (80.109.54.---)
Datum: 01. November 2011 18:55

Ich kann nur nochmals erwähnen, dass es immer der nationale Verband ist, der den Paaren erlaubt oder nicht erlaubt, an diesem oder jenem Turnier teilzunehmen. Paare sind gegenüber dem Klub verantwortlich, die Klubs dem jeweiligen nationalen Verband und die Verbände der WDSF gegenüber. Jeder mag denken was er möchte und jeder kann diverse Aussagen so interpretieren wie er möchte. Als Aktiver erfährt man aber auch bei den (internationalen) Turnieren in Gesprächen mit anderen immer wieder interessante Dinge und kann sich irgendwann ein Bild machen.
Wer die aktuelle Vorgehensweise der WDSF gut findet, wird das auch weiterhin tun, egal wer was in welchem Interview oder Gespräch sagt und in gleicher Weise werden diejenigen, die die Sache eher kritisch sehen, weiterhin ehr skeptisch oder ablehnend darüber denken solange sich nichts ändert. Auch die Ansicht von "freedancer", alles was er anders sieht als Falschaussage zu bezeichnen, sie ihm ungenommen - es wird aber ebenfalls wenig ändern. "Aufforderungen" seitens eines nicht mehr aktiven Ex-Tänzer bezüglich anderer Meinungen, die er als "Falschaussagen" und "Vorwürfe" abtut, kann man getrost ignorieren. Die Tatsachen sprechen so oder so für sich selbst.

Re: "unregistered events"
Autor: egal (46.207.141.---)
Datum: 02. November 2011 10:21

Und die wdsf unterliegt den bestimmungen des ioc.

Re: "unregistered events"
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 02. November 2011 15:51

@d.a.n.c.e:
Wenn Du da etwas in die falsche Kehle bekommen haben solltest, tut mir das leid.
Es war nicht auf Dich bezogen.
War vermutlich auch nicht ganz ideal gewählt, mein Statement an Dich zu richten.
Sollte eher ein Bezugnehmen zu Deinem Posting sein.

---------------

Trotzdem stehe ich dazu, was ich diesbezüglich geschrieben habe:
In dem Interview wird ausschließlich gesagt, dass Ferrugia/Köhler wegen dem DTV nicht fahren durften.
Wie es mit den anderen deutschen Paaren aussieht, wird in keinster Weise angesprochen.
Aufgrund der hier gebrachten Informationen, ist auch in keinster Weise herauszulesen, ob nur die beiden oder alle deutschen Startverbot hatten.
Es kann sein, dass es nur die beiden betrifft, dann wäre interessant Informationen darüber zu bekommen, warum das so entschieden wurde.
Es kann auch sein, dass sich Segatori und ggf. andere deutsche Paare einfach dem hinweggesetzt hat und trotz Verbot hingefahren sind.
Wir wissen es nicht.
Aber einfach zu behaupten, es werde zweierlei Maß gemessen, ohne belegende Informationen zu liefern, finde ich einfach nur mies und ist eigentlich Rufschädigung.

--------------
@DanceS
Den ersten Teil Deines letzten Beitrags fand ich übrigens sehr gut.
Leider war der Endteil wieder wie gewohnt:
Du behauptest irgendwelche Dinge, die Du in keinster Weise belegen kannst.

freedancer

Re: "unregistered events"
Autor: DanceS (80.109.54.---)
Datum: 03. November 2011 01:06

freedancer, Du solltest wirklich etwas mehr zu internationalen Turnieren fahren und dort mit den Paaren reden. Dann hättest Du mehr Infos und müsstest nicht alles, was Dir neu ist (und nicht Deiner Meinung entspricht), als Behauptung darstellen, die bewiesen werden muss. Jeder kann hier seine Meinung äussern - sofern dies in geeigneter Form geschieht - und niemand muss seine Meinung extra für Dich belegen. Wenn jemand etwas so oder so versteht, gehört hat, interpretiert, ansieht oder auffasst, dann ist das so. Um das dann hier zu posten, bedarf es keiner Beweise oder 'belegender Informationen'. Von zweierlei Maß spricht auch niemand, vielmehr ist von mangelnder Transparenz in den Entscheidungen die Rede und die Diskussion hier zeigt, dass die Entscheidungen (egal ob sie von der WDSF oder einem Verband ausgesprochen werden) nur schwer nachzuvollziehen sind. Akzeptiere doch einfach die Meinung anderer etwas mehr - auch dann, wenn sich Deine Meinung davon unterscheidet.

Re: "unregistered events"
Autor: beobachterin (78.41.149.---)
Datum: 03. November 2011 10:57

freedancer vs danceS .... immer wieder lustig - egal welcher thread ....sind die privat ein paar??? LOL

Re: "unregistered events"
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 03. November 2011 20:07

@beobachterin: winking smiley

@DanceS:
nachdem ich Deiner Meinung nach ein nicht mehr aktiver Extänzer bin, der zu wenig auf internationalen Turnieren ist:
Wäre es dann nicht eigentlich Deine Aufgabe, als offensichtlich sehr aktiver Tänzer auf vielen internationalen Turnieren, dafür zu sorgen, dass die Fragen (auch nach Belegen) zu Deinen Aussagen beantwortet werden, damit auch wir Unwissende das von Dir gesagte besser verstehen und nachvollzienhen können.
Auf der einen Seite beklagst Du die mangelnde Transparenz von Entscheidungen der WDSF.
Auf der anderen Seite gehst Du kein Bischen mit gutem Beispiel voran und sorgst für Transparenz in Deinen Aussagen.
Finde ich persönlich "ein klein bischen" merkwürdig.

freedancer

Re: "unregistered events"
Autor: ???? (46.206.163.---)
Datum: 03. November 2011 21:34

habt ihr beide überhaupt was mit Tanzsport zu tun, oder ist das nur eure persönlicher Spielplatz um euch verbal eine rein zu hauen??? - es wirkt bei längerer Verfolgung dieses Forums so.

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at