Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: Nur aus Interesse (80.121.206.---)
Datum: 06. Dezember 2011 15:19

Ich habe gerade gelesen, dass K. Menzinger, V. Garbuzov (und andere) als "Profis" bei den Arthur Murray Pro-Am-Turnieren tanzen.
Ist das WDSF-konform, nachdem die Teilnahme an der "Wiener Walzer Weltmeisterschaft" ja auch nicht erlaubt wurde?


Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: Insider (212.95.7.---)
Datum: 06. Dezember 2011 15:39

Die beiden tanzen sicher weder das Pro-Am Turnier, noch die Wiener Walzer Weltmeisterschaft,da beides nicht WDSF konform wäre.Soweit mir bekannt, sind sie nur für den Showblock gebucht....wurde vielleicht von den Medien nicht ausreichend recherchiert

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: ..... (194.166.36.---)
Datum: 06. Dezember 2011 16:02

nö, sollte nicht erlaubt sein ;-)

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: Nur aus Interesse (80.121.206.---)
Datum: 07. Dezember 2011 10:04

Alles klar, das ist auf der Homepage zum Turnier nämlich nicht klar ersichtlich. Dort steht:

Am 30. Dezember 2011 heißt es im Wiener Hotel Savoyen „Vorhang auf“ für alle, die schon immer einmal im Leben wie die Dancingstars übers Parkett schweben wollten. Bei Österreichs erstem „Pro-Am-Turnier“ tanzt nach dem Dancingstars-Prinzip jeweils ein Profi mit einem Amateur. Mit dabei sind auch die Profis aus der letzten Dancingstars-Staffel Kathrin Menzinger, Vadim Garbuzov, Christoph Santner und Florian Gschaider. Trainings für alle, die mit dabei sein möchten, starten im November.

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: TschiBi (217.13.176.---)
Datum: 07. Dezember 2011 15:18

Zitiert nach
[www.arthurmurray.at]

"Bei Österreichs erstem „Pro-Am-Turnier“ tanzt nach dem Dancingstars-Prinzip jeweils ein Profi mit einem Amateur. Mit dabei sind auch die Profis aus der letzten Dancingstars-Staffel Kathrin Menzinger, Vadim Garbuzov, Christoph Santner und Florian Gschaider. "

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: (178.191.185.---)
Datum: 08. Dezember 2011 11:31

> Mit dabei sind auch die Profis aus der letzten Dancingstars-Staffel Kathrin
> Menzinger, Vadim Garbuzov, Christoph Santner und Florian Gschaider"

Die Profis. Hmja. Liest man auf dieser Webseite weiter, erfährt man auch noch: "unsere Trainer haben eine lange, erfolgreiche Karriere als Turniertänzer hinter sich". Irgendwie fehlt mir zwar bislang noch eine diesbezügliche Ankündigung, aber wer weiss, vielleicht kommt die ja demnächst?

Ansonsten wird's langsam schon ein wenig zur Schmierenkomödie.

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: neidlos (77.117.127.---)
Datum: 09. Dezember 2011 09:24

Bitte seid Vadim & Kathrin doch nicht um ihren (finanziellen) Erfolg neidig.
Ihre angebotenen Tanzkurse im Hotel Vier-Jahreszeiten in Loipersdorf vom 27.11.-4.12.2011 waren doch auch erfolgreich.
Viel Glück weiterhin
Euer Neidlos

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: Schmierenkomödie (80.109.54.---)
Datum: 09. Dezember 2011 17:40

schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ansonsten wird's langsam schon ein wenig zur Schmierenkomödie.

Das ist der österreichische Tanzsport doch schon längst. Die halbe Nationalmannschaft (vor allem in Sta) besteht aus eingekauften Paaren, die Enstsendungskriterien sind nur noch "wie es dem ÖTSV gefällt", Paare unterrichten ungestraft Vollzeit (zum Teil sogar in Tanzschulen) obwohl sie keinerlei Ausbildung haben und dies genau den Statuten widerspricht, die Wahl des Aktivensprechers findet mit einem einzigen Kandidaten statt, der Zirkus rund um Dancing Stars... Ernst nehmen kann man den ÖTSV schon lange nicht mehr.


Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: heinzi (213.33.14.---)
Datum: 10. Dezember 2011 22:14

Schmierenkomödie schrieb:

" Paare unterrichten ungestraft Vollzeit (zum Teil sogar in Tanzschulen) obwohl sie keinerlei Ausbildung haben und dies genau den Statuten widerspricht "


Genau zu diesen Punkt wird sich in naher Zukunft einiges bewegen. Auch der ÖTSV hat, wenn man internen Gerüchten glauben darf, erkannt das es so nicht weiter gehen kann.


Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: lustiger (218.213.240.---)
Datum: 11. Dezember 2011 16:41

Ja klar. Der Ötsv ist Schuld, dass es nur einen Kandidaten gab.

Keiner zwingt dich Tanzsport zu betreiben. Oder du wählst ein anderes Präsidium. Oder kandidierst selber. Aber bist ein typisch österreichischer Suderant.

:-)

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: Schmierenkomödie (80.109.54.---)
Datum: 11. Dezember 2011 22:25

Dieses Thema hatten wir doch schon, als Aktiver kann man nicht für das Präsidium kandidieren und gewählt wird es von den Klubs und NICHT von den Aktiven - beide Vorschläge (anderes Präsidium wählen oder selber kandidieren) sind also Unsinn. Dass es nur einen Kandidaten gab (bei einem früheren Wahlgang sogar anfangs gar keinen) zeigt, dass das Konzept des Aktivensprechers nicht gut ankommt - warum auch immer. Ob der ÖTSV daran schuld ist, spielt keine Rolle, aber es ist offensichtlich, dass das Konzept überarbeitet werden muss.
Natürlich zwingt mich keiner Tanzsport zu betreiben, aber Misstände zu nennen ist leider notwendig. Auch ist es nicht neu, dass jeder, der Kritik übt, gleich beschimpft wird, aber ohne Kritik ändert sich nie was, punkt aus.


Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: Wiedermal..... (46.74.133.---)
Datum: 11. Dezember 2011 22:32

habt ihr echt nichts besseres zu tun????
rein in den Saal, trainieren, mindestens eine Nummer besser tanzen als die anderen uns sch... auf alle Spekulationen und blöde Rederein!!!

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: angsthase (88.116.245.---)
Datum: 13. Dezember 2011 21:21

nach den letzten Äusserungen unsres verehrten Herrn Sportdirektors auf der ÖTSV
Homepage frage ich mich schön langsam, ob ich überhaupt zuschauen darf ?

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: TschiBi (217.13.176.---)
Datum: 14. Dezember 2011 13:40

"The WDSF Presidium may take action against any person or group associated with WDSF or an WDSF Member Body who take part in a unregistered competition in any whatever official capacity."

Solange du nicht (als Zuschauer) den Ehrenschutz für die Veranstaltung übernimmst, ist m.E. Zuschauen keine offizielle Funktion bei einem Turnier und wird daher vermutlich auch vom ÖTSV-Sportdirektor nicht geahndet ...

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: interessant (213.47.132.---)
Datum: 14. Dezember 2011 15:11

@ angsthase :
Wenn man sich die Vorgänge in Australien anschaut ( interessante Diskussion dazu auf forum.tanzsport.de des DTV ) ist Deine Frage gar nicht so unberechtigt.
Es ist unglaublich, was den Tanzsportfunktionären auf der Welt noch alles einfällt, um sich unbeliebt zu machen !

Es ging bei den Australian Open darum, dass ein WDC-Profipaar bei seinem Siegertanz einen gelben Schal als Zeichen der Solidarität mit 6 gesperrten australischen Amateurpaaren (die es gewagt haben, ein "unregistered event" in
England zu tanzen, und ihre nationale Meisterschaft deshalb nicht tanzen durften)
getragen hat.
Das Profipaar Rooke/Longmore wurde daraufhin auf Betreiben des Veranstalters von der Security wegen " Anstiftung zur Unruhe" aus dem Saal geworfen.

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: interessant (213.47.132.---)
Datum: 14. Dezember 2011 15:15

Es gibt ein ganz aktuelles Beispiel, dass es nicht nur im Tanzsport rund geht :

"Recently in Sweden there has been a Legal case. According to that decision the Car sport Federation have no rights to forbid their drivers to participate at non authorized races organized by organizers outside the Car sport Federation. The decision rest on the EU law paragraph 101 and 102 which states that it is not allowed to hinder people from earning money and practicing their business. The Car sport federation is now forced to alter their statutes in order to allow their drivers to be able to take part in racing competitions organized by other people at non recognized events. If they do not do this they will get a fine of 1.000.000 Skr."

Etwaige Parallelen zu unserer Situation sind wohl nicht zu leugnen !

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: jurist (84.114.204.---)
Datum: 14. Dezember 2011 17:13

zu den von der WDSF angedrohten Sperren gibt es seitens der BSO eine interessante Auflistung der relevanten Entscheidungen des EUGh in Bezug auf Sport und EU-Recht

so zum Beispiel :

2006 Rechtssache Meca-Medina: Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass grundsätzlich jede Sportregel im Hinblick auf das gemeinschaftliche Wettbewerbsrecht überprüft werden kann. Der Begriff der "rein sportlichen Regeln" ist irrelevant für die Frage der Anwendbarkeit der EU-Wettbewerbsregeln auf den Sportsektor.

Schon in den 90-er Jahren musste die UEFA im berühmten "Bosman Fall" zur Kenntnis
nehmen, dass die Ausländerbeschränkung im Fussball dem EU-recht der freien Arbeitsplatzwahl widerspricht, und alle nationalen Regelwerke dazu neu und
EU-konform gestalten.

Im Fall einer belgischen Judo-Sportlerin hat der EUGh entschieden, dass Leistungssportler ( auch wenn sie "Amateure" sind, wie z.B. Judokas ) in der
Ausübung ihres Sports als "Dienstleister" zu betrachten sind, und daher der
EU-Dienstleistungsrichtlinie unterliegen. Obwohl sie ihre Klage gegen den belgischen Judo-Verband verloren hat, wurde festgestellt, dass Sportverbände
die Teilnahme ihrer Sportler an Wettkämpfen ( = die Möglichkeit der Sportler,
ihre Dienstleistung anzubieten ), nur dann verbieten, bzw. reglementieren
können, wenn es die Durchführung der Sportveranstaltung zwingend erfordert.
(wenn z.B. bei einer WM nur eine bestimmte Anzahl von Sportlern pro Land
starten kann, und es natürlich eine Auswahl geben muss ).
Ist das nicht der Fall,(wie z.B. im Tanzsport bei Teilnahme an grossen Turnieren, die allen Sportlern ab einer bestimmten Leistungsklasse offenstehen) dürfen Verbandsregeln das nicht verbieten.



Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: laie? (77.116.1.---)
Datum: 14. Dezember 2011 18:00

@angsthase
darf man auch nicht, da zuschauen auch Teilnahme ist. Alles klar?

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: hallooo (46.207.254.---)
Datum: 14. Dezember 2011 21:25

hi angsthase
Am Besten wird sein, wenn Du Dich in Deinem Bau verkriechst.

Was hat denn der Sportdirektor damit zu tun?
Er erinnert nur daran, dass die WDSF diese und ähnliche Veranstaltungen als nicht durch die WDSF registrierte Turniere zählen.

Damit ist es den Funktionären und den Aktiven der WDSF Mitgliedsverbände (wie dem ÖTSV) nicht gestattet, daran aktiv teilzunehmen.

Das ist aber gar nichts Neues!!!

Hingehen und Zuschauen kannst Du schon. Aber wenn Du als ÖTSV bzw WDSF Mitglied daran aktiv teilnimmst (Tänzer, oder Wertungsrichter, oder Turnierleiter), dann wird das sehr wahrscheinlich unangenehme Konsequenzen haben.

Re: Arthur Murray-Pro-Am-Turniere
Autor: angsthase (88.116.245.---)
Datum: 14. Dezember 2011 21:58

hi Tschibi,laie,halloo

Ironie ist wohl nicht eure Stärke, wie ?

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at