Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  vorige123
Aktuelle Seite: 3 von 3
Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: omg (129.27.12.---)
Datum: 08. Mai 2012 08:05

... schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ja und noch etwas: wer schon mal probiert hat bei
> einem Schautanzen die 2x2m große Fläche
> auszutanzen weiß 10x18 sehr zu schätzen!


Danke. Damit hast du sehr recht. Musste auch mal gesagt werden.


Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: freedancer (213.150.1.---)
Datum: 08. Mai 2012 11:52

... schrieb:
Turniertanzen lernt man nur am Turnier und international tanzen lernt man nur international! 
Es ist ja nicht so, dass die Paare bei internationalen Turniern nur mit der Flächengröße probleme haben, es ist ja auch die imposants der anderen Paare, der meist festlichere Rahmen mit eigener Flächenbeläuchtung.....

Das habe ich nie in Zweifel gezogen. Auch dass das nicht die einzigen Schwierigkeiten sind, mit denen man (zumindest am Anfang) zu kämpfen hat, stimme ich voll und ganz zu.
Aber wenn die Paare bereits auf nationalen Turnieren zumindest annähernd die Dimensionen von int. Turnieren gewöhnt sind, wäre es schon 1 Problem weniger, mit dem sie zu kämpfen haben.

... schrieb:
Ich denke den meisten Paaren, die nicht in Ö tanzen haben einfach Angst gegen andere Österreichische Paare zu tanzen.......

Da gebe ich Dir Recht.
Aber das betriftt nicht wirklich jene Paare, die ständig auf WDSF-Turniere fahren, sondern jene die ständig auf kleine BWs in Deutschland fahren und glauben, dass sie gut sind, nur weil sie dort gute Ergebnisse haben. (was vor allem in einer D bzw. C nicht sonderlich schwer ist)
Sorry, aber unter kleinen BWs in Deutschland verstehe keine int. Turniere.

... schrieb:
Mir ist es allemal lieber auf einer kleinen Fläche zu tanzen mit einem tollen Puplikum um mich herum, welches grandios organisiert ist und eine gute musik hat, als auf einer riesen Fläche mit nur 3 zuschauern die irgendwo weit weg auf einer tribüne sitzen.....

So wie Du das formulierst, gebe ich Dir natürlich Recht. Da bin ich auch sofort auf der kleineren Fläche.
Aber sie ist ziemlich unrealistisch.
Denn: Das Problem hierbei ist ja nicht die Flächengröße, sondern ein bischen die Räumlichkeit aber vor allem die Anzahl der Zuseher.
Die Anzahl der Zuseher hat rein gar nichts mit der Flächengröße zu tun, sondern mit den durchgeführten Klassen.
Bei Schüler-/Jugend-Turnieren werden fast immer viel Zuseher sein, weil Mama, Papa, Urstrumpftante etc. kommen.
In der Allgemeinen Klasse geht es vorallem in den unteren Klassen noch (Ausnahme die STM bzw. ÖM)
und bei den Senioren schauen meist nur die anderen Tänzer zu.
Das bedeutet:
Einem Senioren bspw. wird sich diese Frage (leider) nie wirklich stellen können, da so oder so kaum Zuseher kommen.
Wenn aber bei einem Turnier sowieso nicht wirklich viele Zuseher kommen werden, wäre es mir lieber zumindest auf einer großen Fläche tanzen zu können.
Denn, 3 Zuseher und kleine Fläche: Nein Danke, da verzichte ich lieber.

... schrieb:
wer schon mal probiert hat bei einem Schautanzen die 2x2m große Fläche auszutanzen weiß 10x18 sehr zu schätzen!

Bitte jetzt nicht persönlich nehmen:
Aber das ist die typ. österr. kleinkarrierte Denkweise.
Es ist der krampfhafte Versuch mit dem zufrieden zu sein, was man hat, damit man ja nichts ändern muß. Denn das könnte ja bedeuten, dass man sich von der Couch erheben und etwas tun muß.


freedancer

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: DanceS (80.109.54.---)
Datum: 08. Mai 2012 13:32

... schrieb:
Für mich ist ein int. Turnier immer ein erlebnis, das devinitiv nicht mit einem BW vergleichbar ist.

Niemand vergleicht WDSF Bewerbe mit einem BW, es geht darum, zumindest die Landesmeisterschaften auf grösseren Flächen durchzuführen.

... schrieb:
ist ein kleines BW in Ö genau so eine Herausforderung die viele Vorteile hat: Eigenes Puplikum, Chance auf Platzierungen, Nähe zum Puplikum, kurze Anreise

Ich habe etliche BW in Österreich getanzt, die weiter weg waren, als ein WDSF Turnier in Ungarn oder der Slowakei. Wem es nur um billige Platzierungen (mangels echter Konkurrenz) geht, der mag gerne in Ö nur kleine BW tanzen, mit echtem Leistungssport auf internationalem Niveau hat das aber nichts zu tun. Anfangs sind nationale Bewerbe sicher das richtige, aber irgendwann sollte man sich der internationalen Konkurrenz stellen (und das auch wollen).

... schrieb:
die den meisten Paaren, die nicht in Ö tanzen haben einfach Angst gegen andere
österreichische Paare zu tanzen und am ende zu verlieren, weil eigendlich sind sie ja die besten und in Wirklichkeit sind ja nur die nationalen WR alle befangen und werten nur politisch motiviert.

Das ist wohl der grösste Blödsinn überhaupt. Die Motivation, internationale Turniere zu tanzen, liegt in den grossen Hallen, der tollen Atmosphäre, dem internationalen Leistungsfeld und - last but not least - in der Erfahrung, die man auf solchen Bewerben für die eigene tänzerische Entwicklung sammelt. Ab einem gewissen Zeitpunkt/Level geht es unter Umständen auch um Weltranglistenpunkte.

... schrieb:
Mir ist es allemal lieber auf einer kleinen Fläche zu tanzen mit einem tollen Puplikum um mich herum, als auf einer riesen Fläche mit nur 3 zuschauern die irgendwo weit weg auf einer tribüne sitzen

Nochmal: 1. bedeutet eine grosse Halle nicht immer wenig Zuschauer, 2. wenn grosse Hallen aktuell nicht zu füllen sind, muss man sich eben mehr anstrengen - warum immer dieses Minimalismus-Denken?

... schrieb:
Tanzen ist und bleibt die Gabe sich zu Musik künstlerisch zu bewegen und ist kein 100m Lauf!

Tanzen ist die Interpretation der Musik durch Bewegung und ein künstlerischer Aspekt ist sicherlich dabei, aber Tanzen ist heutzutage vor allem Leistungssport!

... schrieb:
wer schon mal probiert hat bei einem Schautanzen die 2x2m große Fläche auszutanzen weiß 10x18 sehr zu schätzen!

Was hat ein Schautanzen mit einem Turnier zu tun? Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: (188.23.167.---)
Datum: 08. Mai 2012 16:44

> Wem es nur um billige Platzierungen (mangels echter Konkurrenz) geht, der mag
> gerne in Ö nur kleine BW tanzen, mit echtem Leistungssport auf internationalem
> Niveau hat das aber nichts zu tun

Und hier schließt sich der Kreis dann: wie viele Paare, die Leistungssport auf internationalem Niveau betreiben KÖNNEN, waren denn in Salzburg am Start? Mir ist jedenfalls keines aufgefallen (und bei den meisten LMs sieht es ganz ähnlich aus).

Allenfalls kann man sich die Frage stellen, ob diese Paare starten würden, wenn sich ein ansprechenderer Rahmen böte. Ich bezweifle das allerdings ein wenig.

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: ... (81.189.41.---)
Datum: 09. Mai 2012 08:04

genau das ist das Problem!

Wenn alle sagen in Österreich gibt es keine Konkurenz die auf Turniere kommt sind hald nur 3 Paare da. Bei der STM Sta. sind allerdings in den letzten Jahren doch immer um die 18 Paare in der S gestartet!
Wenn nun bei jeder LM 3 Paare tanzen sind das bei 6 LMs 18 Starts!
Lt. den früheren Kaderregeln müssen die Paare aber min. 3 Starts bei LMs machen. Folglich hätten wir keine Kaderpaare mehr, da alle rausfliegen müssten!
Natürlich gibt es keine Regelungen mehr für den Kader (die sowieso nie schlagend wurden) und somit auch keinen Ansporn mehr für gute Paare in Österreich zu tanzen und dadurch natürlich auch keine gute konkurenz und damit auch kaum Zuschauer weil die "Damler" will ja auch keiner sehen und damit auch keine großen Hallen, weil wenn man kein Puplikum hat, welches Eintritt zahlt kann man sich keine Hallen leisten.....
Ein Teufelskreis!

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: freedancer (213.150.1.---)
Datum: 09. Mai 2012 10:03

nicknamelos schrieb:
Allenfalls kann man sich die Frage stellen, ob diese Paare starten würden, wenn sich ein ansprechenderer Rahmen böte. Ich bezweifle das allerdings ein wenig.

Da könntest Du durchaus richtig liegen.
Man muß hierbei folgendes bedenken:
Diese Paare investieren enorm viel Zeit und Geld. Und wenn man so viel investiert, will man auch einen entsprechenden Output haben. Und den bekommen sie eben nicht auf einem kleinen nationalen Turnier.
Was für eine Relevanz hätte beispielsweise eine Salzburger LM für Hackl/Kraus?
Die zwei gondeln genug in der Weltgeschichte herum. Da gönnen sie sich sicherlich lieber einmal ein entspanntes WE.
Für alle anderen Paare?
Wer weiß, vieleicht würden mehr kommen, vieleicht aber auch nicht. Aber ein entsprechend genialer Rahmen würde die Wahrscheinlichkeit ungemein erhöhen.

freedancer

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: (188.23.167.---)
Datum: 09. Mai 2012 10:48

freedancer schrieb:
-------------------------------------------------------
> Man muß hierbei folgendes bedenken:
> Diese Paare investieren enorm viel Zeit und Geld.
> Und wenn man so viel investiert, will man auch
> einen entsprechenden Output haben. Und den
> bekommen sie eben nicht auf einem kleinen
> nationalen Turnier.

Das ist mir vollkommen klar (und gilt auch noch für Paare eine Etage unter Hackl/Kraus - ich sage einmal salopp: in etwa für die ersten 12). Punkte brauchen sie keine, internationalen Vergleich bekommen sie dort keinen, dafür besteht das latente Risiko, gegen ein leistungsschwächeres Heimpaar Turnier und Gesicht zu verlieren.

> Wer weiß, vieleicht würden mehr kommen, vieleicht
> aber auch nicht. Aber ein entsprechend genialer
> Rahmen würde die Wahrscheinlichkeit ungemein
> erhöhen.

Über "ungemein" lässt sich streiten, erhöhen aber auf alle Fälle (btw war Cyntie für Salbzurg genannt, ist aber dann nicht gestartet; schade, gerade sie hätte ich mir gerne angesehen). Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich keinen Tau habe, wie man das erreichen, i.e. die Clubs zu entsprechend größeren Veranstaltungen motivieren könnte.

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: cyntie (194.48.84.---)
Datum: 09. Mai 2012 11:49


nachdem ich hier vorkomme, von mir doch noch ein kurzer Kommentar winking smiley

Ich bin der Meinung, dass große Flächen für gutes Tanzen notwendig sind und eher verärgert, wenn es sehr eng wird.
Das war aber nicht der Grund, warum wir uns abgemeldet haben sondern gesundheitliche Probleme.

Freut mich, dass man uns sehen wollte! :-)

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: naja... (80.122.69.---)
Datum: 09. Mai 2012 12:03

Paare wie Hackl/Krausz wird man auch mit genialen Rahmen nur schwer auf eine LM bekommen, aber es gibt ja in der S auch andere..und auch Events mit tolem Rahmen!

Wir waren zB 2010 in Tirol auf der LM, das war eine große Halle, tole Fläche, eigene Eintanzfläche..UND tolles Publikum. Standard-Herz, was willst du mehr?!?
Es gibt also doch Vereine die sich bemühen, auch die Dancing Dots in OÖ haben zB immer tolle Events...
Es geht also - in der "Provinz" sogar besser als in Wien!?!

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: freedancer (213.150.1.---)
Datum: 09. Mai 2012 12:21

nicknamelos schrieb:
Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich keinen Tau habe, wie man das erreichen, i.e. die Clubs zu entsprechend größeren Veranstaltungen motivieren könnte.

Das habe ich in meinem Posting vom 30.4. geschrieben:
Einen Antrag bei der HV einbringen und genügend (die Mehrheit) Stimmberechtigte überzeugen, dafür zu stimmen.


freedancer

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: (188.23.167.---)
Datum: 09. Mai 2012 21:14

> Einen Antrag bei der HV einbringen und genügend (die Mehrheit)
> Stimmberechtigte überzeugen, dafür zu stimmen


Habe ich gelesen, aber ich bin skeptisch. Wahrscheinlicher erscheint mir, dass die Zahl der potentiell ausrichtenden Clubs dadurch stark zurückgehen würde. Und dann? Aber ok, versuchen könnte man es natürlich einmal.


Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: freedancer (213.150.1.---)
Datum: 11. Mai 2012 09:08

Und wenn es pro Bundesland nur einen einzigen gibt, wäre mir das recht.
Es kommt doch nicht auf die Quantität sondern die Qualität an.
Es könnten ja auch einmal 2 od. 3 Vereine gemeinsam als Veranstalter auftreten.
Außerdem geht es bei den Forderungen auf Facebook ja auch nur um die Meisterschaften/Bundesländercups.
Normale BWs wären davon nicht betroffen, obwohl ich auch bei diesen Turnieren gerne mindestens 10x15 vorschreiben würde.

freedancer

Re: LM Salzburg Standard 2012
Autor: (188.23.167.---)
Datum: 14. Mai 2012 19:30

freedancer schrieb:
-------------------------------------------------------

> Außerdem geht es bei den Forderungen auf Facebook
> ja auch nur [...]

Wobei mir gerade einfällt: Wäre da nicht (erstmals seit seiner Existenz) der Aktivensprecher die geeignete Instanz, um ein Meinungsbild zu erfassen und ggü. dem Präsidium zu vertreten?

Seite:  vorige123
Aktuelle Seite: 3 von 3

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at