Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  vorige1234
Aktuelle Seite: 4 von 4
Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: ... (217.29.150.---)
Datum: 20. Oktober 2011 13:50

@Nick: okay das "opfern" war ein wenig zu hart (deswegen auch in Anführungszeichen), mir geht es nur darum, daß die Senioren immer jammern und sich wundern, daß sie nicht weiter nach vorne kommen. Klar den Einsatz wie ein Student oder Schüler können sie nicht bringen. Aber das Niveau ist in der Sen. nicht so hoch wie in der allgm. Klasse.

Letztendlich nur ein Hobby, ja okay. Trotzdem ist es Leistungssport, d.h. die Leistung muß trainiert werden. Wer es nur so als Hobby sieht, darf nicht davon ausgehen, daß er mit wenig Training, etc. ganz vorne liegt und muß sich damit abfinden.

@ich versteh es nicht: es war nur eine rhetorische Frage. MIR ist bewußt, daß sie einfach besser Tanzen, daß kommt ja auch nicht von ungefähr. Sie stehen denke ich auch mit einer anderen Einstellung hinter dem Tanzsport.


Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: cyntie (194.48.84.---)
Datum: 20. Oktober 2011 14:28

also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass auch einige Paare der Allg. im Berufsleben stehen winking smiley
und ja: man opfert sein gesamtes Leben dem Tanzsport - es ist eben doch nicht nur ein Hobby, es ist allermindestens Sucht!


Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: freedancer (85.124.211.---)
Datum: 20. Oktober 2011 21:44

ich kann mich ... und cyntie nur voll und ganz anschließen.
Genau das ist ja das Problem, dass die meisten es nur als Hobby sehen.
Aber das betrifft meiner Meinung nach nicht nur die Senioren.
Diese zwar in höherem Maße, aber in den anderen Altersklassen ist das leider auch zu finden.
Ich habe schon bei einigen Paaren gesehen, wie es auf einmal bergauf gegangen ist, weil sie ihre Einstellung geändert haben.
Wenn man bei einer Sache (und hier geht es nicht nur um Sport) etwas erreichen, darf man es nicht so nebenbei machen.
Dann muß es voll machen und eben Abstriche in anderen Angelegenheiten machen.
Aber dazu sind die wenigsten bereit, sich dem Tanzen wirklich voll hinzugeben.

Es gibt Paare, die jammern schon, wenn sie sich ein bischen anstrengen müssen.
Und dann gibt es Leute, die um halb 6 aufstehen, um ihr Fitnessprogramm zu absolvieren.
Na dreimal dürft Ihr raten, wer erfolgreich wird.

freedancer

Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: Nick (155.56.68.---)
Datum: 21. Oktober 2011 10:01

Hallo Autor: ... (217.29.150.---),

Ich finde Deine Frage gar nicht so banal.
„Mich würde interessieren, wie das die Senioren Paare aus z.B. Italien machen.“
..obwohl sie natürlich nur rhetorisch gemeint war.

Die Italiener, Spanier, Ungarn haben angeblich mehr Temperament.
OK, und wie machen es die Deutschen?
Das ist angeblich nur deshalb weil es dort mehr Leute gibt.
..und wie machen es die Slowenen?
Die Balance und das saubere Tanzen wurde vorher angesprochen.
Haben wir nicht deshalb die Figurenbeschränkung dass wir das lernen?
Warum sind dann die Italiener besser?
Warum sind die Deutschen in der Unterklasse schlechter und in der Oberklasse besser als wir?
Wenn wir Österreicher nicht die richtige Einstellung haben warum klappt wir sie dann beim Schifahren?
Diese Fragen bestreffen eigentlich eher die allgemeine Klasse.

Eigentlich ist mir das auch alles egal.
Ich will eigentlich nur tanzen und Spass haben :-)

Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: :-) (85.124.211.---)
Datum: 21. Oktober 2011 13:38

@aus Spaß tanzen: Ich tanze auch, weil es mir unglaublich viel Spaß macht, nach all den Jahren am Parkett immer noch bei jedem Training geniale neue Entdeckungen zu machen. Weil ich immer noch in jeder Trainerstunde Aha-Erlebnisse habe und genau spüre, dass ich mit dem neu Gelernten wieder einen großen Schritt weiter machen kann. Und - nicht zuletzt - weil es einfach ursuper-leiwand-elefanten-spitzen-toll ist, zu gewinnen! Auch wenn es "nur" die Senioren-Klasse ist.
:-))))))

Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: @nick (178.191.238.---)
Datum: 22. Oktober 2011 08:59

Nick schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Autor: ... (217.29.150.---),
> Wenn wir Österreicher nicht die richtige
> Einstellung haben warum klappt wir sie dann beim
> Schifahren?
>
Auch wenn das komplett off-topic ist. Leider haben wir Österreicher nicht die richtige Einstellung und auch das Schifahren beweist das. Denn dort gilt meiner Meinung nach eher das Prinzip Masse statt klasse.
Ist es schwer Talente zu finden wenn insbesonders in Westösterreich fast jedes Kind schifährt, es Ski-hauptschulen, Ski-Gymnasien etc. gibt. Wie bezeichnend ist es dann, dass der erfolgreichste Skiläufer der letzten Jahre, Herrmann Maier, nicht aus dem Ösv Nachwuchssystem kommt und die meisten der Nachwuchsstars kaum dazu in der Lage sind Athleten aus anderen Ländern, die bei weitem weniger gefördert werden zu schlagen.
Dasselbe sieht man auch im Fussball, wo wir im Nachwuchsbereich seit Mitte der 90er-Jahre in der europäischen Spitze im Fussball sind, allerdings bei den Erwachsenen keine Erfolge sieht.


Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: Nick (213.143.121.---)
Datum: 22. Oktober 2011 21:26

:-) schrieb:
-------------------------------------------------------
> @aus Spaß tanzen: Ich tanze auch, weil es mir
> unglaublich viel Spaß macht, nach all den Jahren
> am Parkett immer noch bei jedem Training geniale
> neue Entdeckungen zu machen. Weil ich immer noch
> in jeder Trainerstunde Aha-Erlebnisse habe und
> genau spüre, dass ich mit dem neu Gelernten wieder
> einen großen Schritt weiter machen kann. Und -
> nicht zuletzt - weil es einfach
> ursuper-leiwand-elefanten-spitzen-toll ist, zu
> gewinnen! Auch wenn es "nur" die Senioren-Klasse
> ist.
> :-))))))

Yeah! Danke :-) Du sprichst mir aus der Seele. Das ist der beste Beitrag den ich hier gelesen habe. Da habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
Es ist die Liebe zur Musik und zur Bewegung zur Musik, das Teamwork mit besonderem Schwierigkeitsgrad (Teamwork mit einer Frau :-P) und es ist einfach saugeil zu gewinnen auch wenn es nur in der Seniorenklasse ist :-)))




Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: Nick (213.143.121.---)
Datum: 23. Oktober 2011 00:52

@nick schrieb:
> >
> Auch wenn das komplett off-topic ist. Leider haben
> wir Österreicher nicht die richtige Einstellung
> und auch das Schifahren beweist das. Denn dort
> gilt meiner Meinung nach eher das Prinzip Masse
> statt klasse.
> Ist es schwer Talente zu finden wenn insbesonders
> in Westösterreich fast jedes Kind schifährt, es
> Ski-hauptschulen, Ski-Gymnasien etc. gibt. Wie
> bezeichnend ist es dann, dass der erfolgreichste
> Skiläufer der letzten Jahre, Herrmann Maier, nicht
> aus dem Ösv Nachwuchssystem kommt und die meisten
> der Nachwuchsstars kaum dazu in der Lage sind
> Athleten aus anderen Ländern, die bei weitem
> weniger gefördert werden zu schlagen.
> Dasselbe sieht man auch im Fussball, wo wir im
> Nachwuchsbereich seit Mitte der 90er-Jahre in der
> europäischen Spitze im Fussball sind, allerdings
> bei den Erwachsenen keine Erfolge sieht.
>
>
Ich verstehe Deine Argumentation nicht.
Beim Schiefahren haben wir Klasse durch Masse. Oder - frei nach Ernst Happel: Von der Quantität kommt die Qualität. Was soll daran für den Schiesport schlecht sein wenn jedes Kind schiefährt?
Wäre es nicht besser in Österreich mehr Leute zum Tanzsport zu bewegen? Vielleicht wäre es ganz leicht und man müsste nur das Niveau der Unterklasse auf das deutsche Niveau herabsetzen. Dann könnte jeder quasi nach der Tanzschule mit dem Tanzsport beginnen können. Wer einen hohe Pyramide bauen will braucht eine breite Basis. Mehr Leute würden in Österreich Tanzsport ausüben, die Clubs hätten mehr Mitglieder, die Turniere mehr Zuschauer etc.
Wie auch immer, Leute deren Engagement ich sehr schätze und bei denen ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken möchte haben anders entschieden.
Das Argument mit Herrmann Maier finde ich völlig absurd. Steve Jobs hat auch die Universität nicht geschafft, deshalb ist die Universitätsausbildung nicht generell schlecht.
Was hat das mit dem „topic“ zu tun um nicht komplett „off“ zu sein :-P
Ich finde gerade bei den SI/SII/SIII in der D und C muss auch Platz für Leute sein die eben nicht jeden Tag trainieren wollen und das Ganze nicht so ernst nehmen und vielleicht nicht mehr so schnell sind wie ein 20 Jähriger und vielleicht gar kein Interesse haben sich mit 20 Jährigen zu messen. Ich würde evtl. erst in der A bzw. B und S die Daumenschrauben anziehen und auch einen Abstieg einführen.
Aber das ist nur meine Meinung, ich sage nicht das ich recht habe. Es wird anders gemacht, das akzeptiere und respektiere ich.


Re: "Senioren" versus "Allgemeine Klasse"
Autor: Fanti (212.17.69.---)
Datum: 22. Dezember 2011 21:59

Also ich finde, dass die Österr. Senior Paare nicht so schlecht platziert sind? In Standard sowieso nicht, wo unsere hochkarätige Paare aus einer Allgemeinen Klasse S starten. In Latein S1 sind derzeit 2 Österreicher unter den besten 48 der Weltrangliste.

Warum bestimmte internationale Paare NICHT schlagbar sind? Ich habe vor einiger Zeit einem russischen Senior - Paar bei einem Turnier zugeschaut, die haben mir gefallen! Ich hab dann auf der Dancesportinfo nachgeschlagen. Das Paar hat im Vorjahr noch bei den IPDC Profis getanzt. Bei einem Profi-Turnier vor 2 Jahren in Italien haben sie Bock/Chalak geschlagen. Es kommen immer mehr Profi-Paare ins Senior Latin herüber.

Die Regeln für viele Paare aus Italien oder z.B. Spanien sind auch anders. Ich habe im Vorjahr mit einer Spanierin getanzt (wer ein bischen Ahnung hat, weiss jetzt, wer ich bin). Die Familie hatte ein Tanzstudio, und von "Amateur" war keine Rede. Wir treten als Österreicher einfach international gegen Profis an, die vom tanzen leben.

Andere Paare sind schon Amateure, trainieren aber seit ihrem 5. Lebensjahr: auf dancesportinfo.net findet sich ein Interview mit Hoffmann/Kröger. Dieses Paar ist trotzdem noch lange kein Weltmeister.

Selbst wenn ich ALLES opfern würde, kann ich in dieser Kategorie nicht mithalten. Und wenn ich mich für jede Übungshilfestunde, die ich gebe, um die enormen Kosten der Internationalen Turniere irgendwie abzufedern, rechtfertigen muss, fühlt es sich dann wie eine "schiefe Ebene" gegenüber den Russen, Spanieren, und Italienern an, die von nichts anderem leben als vom tanzen.

Seite:  vorige1234
Aktuelle Seite: 4 von 4

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at