Menü
Ist Tanzen zeitgemäß? 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Aktuelle Seite: 5 von 7
Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Rapunzel (62.46.5.---)
Datum: 14. September 2005 14:09


... du glücklicher,....


Re: "Nur Mut - das alleine reicht nicht"
Autor: Ilse (81.189.12.---)
Datum: 19. September 2005 10:43

@Mero

Du sagst es. Ein Herr lernt am Besten das Tanzen und Führen, indem er oft mit verschiedenen Damen tanzt und damit hat er auch immer die Kontrolle, ob er selbst noch führt und dieses gut ist. Zumindest mehrmals jährlich ist so ein Scheck nötig.

Nur heute tanzt der grossteil der Gesellschaft nur mehr pärchenweise. Jeder geht nur paarweise in ein Lokal und tanzt nur mit diesem Partner oder Partnerin. Alles andere wird mit Eifersucht und "liebt mich nicht" verurteilt.

Manche Herrn, wo wie Du glauben es und kommen von selbst drauf. Viele Herrn und Damen bleiben aber unbelehrbar.

Sobald ein Tanzlehrer einen Partnerwechsel bei den Schüler machen will,lehnen dies die Schüler ab und einige sind sogar beleidigt.
Ich frage mich bloss, ab wann es endlich Kurse in den Tanzschulen und sonst wo gibt, wo einfach verlangt wird, dass in jedem Kurs mindestens 5 oder 10 Minuten lang, immer mit einem fremden Partner getanzt werden muss und wer nicht das will, soll sich ein bestimmtes Zeichen auf die Kleidung kleben und soll bedenken, dass er als Herr das Führen eher schlecht lernen wird.
Und in jeder Tanzschule sollte dies gleich in der Nähe bei der Türe gute sichtbar hängen "Gute Tänzer und gut führende Herrn werden dies oft nur, indem sie nicht immer mit dem gleichen Partner tanzen. Es gibt natürlich Ausnahmen!" Darüber ein Bild, wo eine Dame den Herrn sichtbar führt und die Dame schon einen ganz dicken Arm vom schleppen des Herrn hat. den Herrn natürlich klein gezeichnet man weichen Knien und Schweisperlen. Und die zahlen 1, 2, 3 und 4 als Zeichen, dass er zählt.

Daneben ein Bild, wo normal gute Tänzer sichtbar sind und darunter den Text: "Siehst Du liebe Frau, es hat sich doch ausgezahlt, dass Du mir erlaubt hast, auch mit einem anderen Herrn im Kurs zu tanzen und edlich lässt Du mich auch führen!"

In Salsa-Lokalen wären ähnlich Bilder mit schärferen Text auch toll.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Eike (83.65.18.---)
Datum: 22. Januar 2006 19:32

Also, ich hab nichts dagegen, wenn mein Tanzpartner mit einer anderen Frau tanzt, genauso wenig, wie er was dagegen hat, dass ich mit anderen Herren tanze. Das einzige Problem ist nur, dass jeder einen anderen Tanzstil hat und ich mich natürlich erst kurz an den Stil des Mannes (und er an meinen) gewöhnen muss, damit das TAnzen harmonisch wird. Ich weigere mich nämlich strikt, zu führen. Dass müssen bzw. dürfen die Männer machen. Ich achte aber auch darauf, mich führen zu lassen, und bin auch bereit, neue Figuren etc auszuprobieren. nur darf der Herr dann natürlich nicht nach einem 2-Minuten tanz für den Rest des abends verschwinden. denn dann kann ich warten, bis ich aufgefordert werde (was sogut wie nie vorkommt, auch wenn ich alleine sitze) oder ich einen Herrn auffordere (wo ich auch schon viele Körbe bekommen habe, also nicht nur Männer sind in dieser situation.) Und noch was: wenn ich aufgefordert werde, ist es für mich selbstverständlich, mindestens einen (oder auch gerne mehrere) Tänze mit ihm zu tanzen. Und wenn ich in ein Tanzlokal gehe, dann geh ich da auch zum tanzen hin, und nicht um mir einen Lebensparter zu suchen oder nur zuzuschauen (aber viele die ich dort kennengelernt hab, tun dies).

Liebe Grüße,
Eike

P.s. ich komme nicht aus wien!

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Rapunzel (80.121.60.---)
Datum: 27. Januar 2006 11:55


Zitat:
...wenn ich in ein Tanzlokal gehe, dann geh ich da auch zum tanzen hin, und nicht um mir einen Lebensparter zu suchen oder nur zuzuschauen (aber viele die ich dort kennengelernt hab, tun dies).

@Eike:
Hi,
na da wird einmal die Packung mit der Aufschrieft "... kann Krebs verursachen"
herausgenommen. Natürlich wartet der Man,... nur will nicht jeder warten bis die
40 Stk. Sargnägel verbraucht sind.
Und um wirklich zu tanzen gehn die Wenigsten in eine Tanzlokal, "Sehen & gesehen
zu werden", sprich Modeschau im kleinen. Und wenn dann einmal getanzt, "Puh, das
is aber anstrengend, jetzt brauch ich a Pause....", kein Wunder...

und da soll der Herr zum Rasierer greifen, das "Polsterl unter die Knie"...

Der Thementext sollt lauten : Jeder (viele) Herrn warten aufgefordert zu werden..

Alles Walzer, Rap.
nicht so weh tut


Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Eike (83.65.18.---)
Datum: 27. Januar 2006 22:02

Mir ist schon klar, dass ich auch auffordern sollte, wenn ich tanzen will. ok, damit kann ich leben. Nur auch ich bin auf Dauer enttäuscht, wenn ich trotzdem innerhalb von 3 Stunden maximal 3 Tänze tanze, da die Herren entweder nicht da sind, nicht tanzen können oder eben nicht tanzen wollen. Wobei von den Herren, die angeblich nicht tanzen können, sich viele anscheinend auch nicht trauen, weil der Tanzkurs halt schon länger zurückliegt. Aber dann tanzen die ja nie wieder, wenn sie sich nicht aufs Parkett trauen. Zwingen werde und kann ich sie deshalb trotzdem nicht.
Und zur Modeschau: ok, einen gewissen kleidungsstandart sollte man schon haben, aber ansonsten ist mir das ziemlich egal, ich will ja schließlich tanzen, wenn ich auf eine tanzparty, also eine tanzveranstaltung gehe. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass sehr viele dass nicht so sehen (sowohl Männer als auch Frauen).
Und falls du auf die Kondition anspielst: ich mache eher alle stunde eine kurze trinkpause, aber doch nicht nach jedem tanz, wenn ich denn mal das Glück habe, mit einem Herrn auf eine Tanzparty zu gehen, und somit auch zum tanzen komme. Wahrscheinlich ärgert es mich deshalb sosehr, wenn ich ohne begleitung kaum zum tanzen komme, da die herren sich oft, aber nicht immer (!), nicht trauen mich aufzufordern, und ich dauernd am auffordern bin, aber fast nur Sätze wie "ich kann nicht tanzen" "ich treff mich hier nur mit freunden" usw. zu hören bekomme. Klar, wenn ein mann nach einem schnellen tanz ne Pause braucht, ok. Aber sonst?
Korrigier mich, falls ich dich falsch verstanen haben sollte, aber dies sind nun mal meine Erfahrungen.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 28. Januar 2006 13:11

Ach geh dann sagst drauf das ist ganz leicht...und nimmst ihn mit auf die Fläche... Ich kann nicht tanzen heißt doch im normal ich hab angst mich zu blamiern.. denn auf Tanzveranstalungen wird wohl kaum einer hingeh der nicht tanzen kann...
mfg

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Maria (212.183.35.---)
Datum: 29. Januar 2006 14:07

Hallo!

@ Rapunzel
Ich habe den Titel nicht ganz richtig geschrieben, aber das ist weil deutsch nicht meine muttersprache ist. Ich habe das schon so gemeint, das jede/jeder wartet drauf....

....

Seitdem habe ich viel getanzt, viele aufgefordert und es war manchmal gaaanz angenehm aufgefordert zu werden.

Sicher tanzt man mit einem besser mit dem anderen weniger gut, aber ich bin sehr tolerant, und ich schätze es wenn der Herr die Mühe und Mut hat mit mir zu tanzen. Ich erwarte keine perfekte Tänzer, ich bin es auch nicht. Ich denke das es ist wichtig das tanzen mit fremden wagen und so dazulernen, und wenn es sogar so richtig spass gemacht hat, desto besser. Dazu muss man aber den chance geben...

Ich habe von Euch hier in der Forum viel Ermutigung bekommen durch eure Beiträge und so wurde mehr und mehr mit dem Tanzen.

Aber mich wundert noch immer das in einem Lokal wo zig-männer herumstehen kommen nur sehr gelegentlich die Herren mich aufzufordern..... Tja, vielleicht stehe ich nicht lang genug herum???


Liebe Grüße an Alle!

Maria

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Eike (83.65.18.---)
Datum: 05. Februar 2006 21:46

@ Tanzen:
So leicht ist das für mich nicht, ich kann den Herrn schlecht zwingen, und auf die Tanzfläche zerren. Ich glaube eher, diese Herren sind wegen ihrer Freunde da und nicht wegen dem Tanzen. Schade eigentlich. Aber wichtig ist sowieso beim Tanzen nur, dass es Spass macht, gerade am Anfang sind die Schritte halt nicht so perfekt, oder es gibt Fehler in der Führung, oder ich verstehe die Führung des Herrn nicht (dazu trägt natürlich bei, das es fast unmöglich ist, mit Herren aus anderen Tanzschulen gleich loszulegen, weil sie andere Figuren - bzw. andere Namen - kennen). Bei Fehlern hilft meiner Meinung nach sowieso nur drüber lachen und es nochmal versuchen.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: jkhneuber (84.147.78.---)
Datum: 06. Februar 2006 21:19

Wenn die Tanzschulen ne ordentliche Führung lehren würden, wäre das einfacher ... aber selbst dann gibt es da immer wieder mißverständnisse. Hat schon seinen Grund warum Turnierpaare nur einen Tanzpartner haben.

Allerdings sollte der Herr schon ein klein wenig Ahnung vom Führen haben.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Eike (83.65.18.---)
Datum: 07. Februar 2006 19:14

Selbst wenn es mit dem Führen einigermaßen klappt - ich lass mich leicht führen, dass weiß ich - sind es immer noch die Figuren. Vor allem die Namen. So hab ich es erlebt, dass ich gefragt wurde, ob ich eine Figur kann und ich sagte ja, der Herr hat dann aber eine fast völlig andere geführt, aus meiner Sicht. Ich find es einfach schade, dass es nicht möglich ist Standards was Figuren oder Niveaus angeht von einer Tanzschule auf die andere zu übertragen (zumindest in Deutschland nicht). Das macht es sehr viel schwerer, gemeinsam zu tanzen, jedes erste Lied eines neuen Tanzes gebraucht wird, bis der Herr weiß was ich ungefähr kann und ich weiß was der Herr ungefähr kann. Klar, wenn der Herr 2 mal immer die gleiche Folge führt, weiß ich auch, dass nicht mehr drin ist, aber Folgen finde ich schon extrem langweilig. (Eine Ausnahme ist die auf ein ganz spezielles Lied hin choreografierte Folge)

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 08. Februar 2006 14:04

Zitat:
...Standards was Figuren oder Niveaus angeht von einer Tanzschule auf die andere zu übertragen...

Gibt es ja.. aber du kannst Figuren ja ziemlich "frei" aufbaun.... Und die wenigstens leute wollen sich überhaupt die Mühe machen die ganzen namen zu merken...
Denn die wenigstens merken sich die Namen von den Figuren die sie in der Tanzschule lernen... (und das sind nur sammelbegriffe) ...
mfg


Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Mary (62.47.156.---)
Datum: 08. Februar 2006 14:35

@tanzen

Bin ganz deiner Meinung.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 08. Februar 2006 14:41

thx

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: jkhneuber (84.147.90.---)
Datum: 09. Februar 2006 10:45

Gut, das Problem mit den unterschiedlichen Figuren, die die Leut können, wird sich wohl nie ganz lösen lassen. Da wirst du schon einen S-Herren und ne S-Dame brauchen, damit die Dame anhand der Führung des Herren auch unbekannte Figuren mitlaufen kann. Wobei ich schon die Erfahrung gemacht habe, dass einige Sachen eigentlich immer am Anfang gemacht werden. Im langsamen Walzer (logisch) Rechts-Links-Drehungen, Kreisel, Wischer, Chassé aus der PP, außenseitlicher Wechsel. Dann geht es aber wirklich auseinander, bin fast von meinem Glauben abgefallen, als mir ne Dame nach 5 Jahren Tanzschule gesagt hat, dass sie noch nie etwas von einem Impetus gehört hat (auch nicht von den Schritten), der im Tanzsport ja sehr oft getanzt wird, auch in Hobbygruppen. Aber das wird immer so sein, damit muss man sich wohl immer ein wenig austauschen, was der andere kann.

Darin liegt aber meist nicht das Problem. Ich habe es schon oft gesehen, dass zwei ne Figur einfach nicht tanzen konnten, obwohl beide sie kennen, ganz einfach weil die Dame es nicht an der Führung erkennt. Und das ist schade und oft das eigentliche Problem.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Eike (83.65.18.---)
Datum: 09. Februar 2006 22:57

Klar kann man die Figuren verschieden aufbauen, und von mir aus kann auch jede Tanzschule andere Figuren lehren, vorausgesetzt, es gibt so eine Basismenge an Figuren, die überall gleich getanzt werden und auch stufenmäßig zum gleichen Zeitpunkt gelehrt werden. Dann kann ich mich an die Führungsweise des Herrn gewöhnen, während wir diese Basisfiguren (aber bitte mehr als 2 oder 3 pro Tanz!) tanzen. Danach wird natürlich variiert, sonst wirds langweilig.
Zum führen: Ich kann zumindest im langsamen Walzer auch Figuren tanzen, die ich nicht so gut bzw. gar nicht kenne - d.h. ich könnte sie nicht aufschreiben oder aufzeichnen, meistens sogar nicht mal ohne Partner-Führung vortanzen. D.h. ich benötige auch einen Partner der gut führt. Und dass das nicht immer an Tanzschulen gelehrt wird (eher selten, wie auch die korrekte Haltung und der differenzierte Ausdruck der Tänze) ist mir klar. Das finde ich auch schade, und sollte meiner Meinung nach schnellstens verbessert werden. Dann macht das Tanzen nämlich gleich viel mehr Spass, und der Wechsel zu anderen Partnern ist leichter.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: jkhneuber (84.147.90.---)
Datum: 10. Februar 2006 12:54

Da ist das Problem, dass die meisten Tanzschulen aber auch viele Trainer einfach meinen, dass es nutzlos ist Anfängern sofort zum Beispiel das Heben und Senken im Walzer beizubringen und daruf auch Wert zu legen. Man sieht auch nicht viel davon, wenn die ersten Tanzversuche gestartet werden. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass wenn von Anfang an richtig drauf geachtet wird (und nicht nur im Laufe der Stunde einmal erwähnt wird), es später auch umgesetzt wird, wenn die Leute freier im Kopf sind.

Und genauso ist es mit der Führung des Herrn. Da wird auf Schritte geachtet und eine Figur nach der anderen gelehrt, aber auf Tanzhaltung und Führung grad im Standard wird so gut wie gar nicht eingegangen. Wie ist es denn am Anfang. DU denkst, dass du deine Dame mit deiner linken Hand irgenswo hindrücken musst, dass sie in die richtige Richtung geht. Erst beim Wischer im LaWa merkst du, dass du damit den nicht anzeigen kannst, weil es für die Dame aussieht, als würdest du einen Übergang von links auf Rechtsdrehung tanzen. Da bekommt man in den meisten Tanzschulen keine Hilfe. Erst im Verein habe ich gelernt, dass es schlicht und einfach aus der eigenen Bewegung angezeigt wird, wofür aber ne stabile Haltung nötig ist, auf die aber eben auch nicht geachtet wird. Klar, wenn man ne Figur neu macht ist die Führung noch lange nicht perfekt, aber es gibt ja einige Prinzipien, die man können sollte. Aber Figuren, die man bereits seit langem tanzt sollte man führen können.

Aber bei den Damen ist es das gleiche. Ich hab schon mit vielen Getanzt, die sich wie Wackelpudding angefühlt haben. Da nutzt die beste Tanzhaltung nix, wenn die Dame meine Bewegungen einfach wegpuffert. Auf diese im Turniersport vielzitierten Basics wird leider in der Tanzschule kaum Wert gelegt. Dazu gehört halt, dass man auch die banale Rechtsdrehung immer wieder mal anschaut ob man sie richtig tanzt. Nicht umsonst investieren Turnierpaare viel Zeit in sie oder den Link im Tango. Man muss es immer wieder verbessern. Leider werden die Figuren in der Tanzschule eigentlich gar nicht mehr angeschaut, wenn sie mal gelehrt wurden.

Was die Standardfiguren angeht, könnte man schon die von mir oben genannten nehmen. Diese werden ja in der Regel auch am Anfang unterrichtet. Da hast du alles drin von der Achsendrehung bis zur Promenadenposition. Außerdem gäbe es ja auch das Standardwerk vom ISTD (bzw Alex Moore). Dort hast du ja auch bereits kategorisiert, und die "student teacher" wären auch die, die ich angesprochen habe, allerdings ohne den outside change.

Aber wie gesagt, ich glaube es gar nicht, dass es die Figuren sind, sondern eher eben die Führung und das Führen lassen und damit halt die Technik. Hier gäbe es sehr viel zu tun für die Tanzschulen. Aber da gibt es ja immer die Ausrede, wir lehren ja "nur" Gesellschaftstänzer ...

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Eike (83.65.18.---)
Datum: 11. Februar 2006 01:02

Genau diese Haltung der Tanzschulen ärgert mich so langsam. Ich finde es wesentlich sinnvoller, wenn von Anfang an auf eine korrekte Grundhaltung geachtet wird (das musikgenaue Austanzen der Tänze kann erst später kommen, das ist klar). Genauso muss auf eine korrekte Führung geachtet werden, denn ich als Dame lege praktisch die Führungsbefehle kombiniert mit den Figuren wie Karteikarten in meinem Gehirn ab. Und wenn ich mal auf den einen Befehl und diese eine Art den Befehl zu geben trainiert bin, wird es schwieriger das umzulernen. Gerade bei den Standarttänzen sehe ich eigentlich eher selten bei "Freizeittänzern just for fun" eine wirklich enge Haltung mit dem schönen Oval oben (bin im beschreiben nicht so gut), und dadurch wird dann zwangsweise mit den Armen (und nicht mit dem Körper) geführt, ich als Dame lerne das so, und da nicht korrigiert wird habe ich erstmal den Eindruck ich mache es ja richtig. Bis ich eben wirklich gute Tanzpaare sehe. Dann muss ich mich erst mühsam umtrainieren, was auch nur mit Partner geht. Denn wenn der Herr keine Haltung einnimmt, kann ich das auch nicht (oder zumindest nur sehr schwer). Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Figuren, von den Schritten her, genau und oft sehr ausführlich gezeigt werden, dass aber kaum ein Wort darüber verlohren wird, wie der Herr das eigentlich führen soll und worauf die Dame dabei zu achten hat. Wenn ich nun einen festen Tanzpartner habe, und auch nicht so oft durchgewechselt wird, dann erarbeiten wir uns praktisch die Führung zusammen. Dadurch kann ich zwar auf seine Führung gut reagieren, aber es wird schwieriger mit anderen Herren zu tanzen, da die Signale erst einmal angegelichen werden müssen. Da fand ich das ständige Wechseln im Grundkurs meiner damaligen Tanzschule schon sehr hilfreich.
Wahrscheinlich ist es wirklich so, dass die Schwierigkeiten mit Tanzpartnern aus anderen Tanzschulen von mangelndem Unterricht in Haltung, Führen und Folgen herrühren. Klar, wenn von Anfang an auf die Haltung usw. geachtet wird, dann ist das erstmal schwieriger zu lernen. Hat man aber die Basics, dann wird der Rest, vor allem das Figurenlernen, leichter. Das Tanzen macht einfach noch mehr Spass!

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: jkhneuber (84.147.98.---)
Datum: 11. Februar 2006 12:08

Das ist genau der Grund, warum ich froh bin in einem Tanzverein zu sein und da bei einer Trainerin, die sehr viel Wert auf Technik legt. Und mit der ist es immer lustig. Wenn wir ihr immer sagen, dass wir es gut finden, dass man bei Ihr auch Technik lernt, dann meint sie immer, dass sie mit uns doch kaum Technik macht. Dass wir in unserem Training nur das mindeste machen smiling smiley

Das schärfste in vielen Tanzschulen ist ja die Promenade im Standard. Wie viele Paare sieht man da, wo die Herren von der Dame weg aufdrehen und dann quasi nebenher laufen ... dabei ist ja eigentlich das Gegenteil richtig. Wie heißt es so schön, die für den Herren am weitesten nach rechts gedrehte Position. Aber schwamm drüber, da könnte man unzählige Sachen finden, die falsch gemacht werden. Ich finde das übel.

Klar man kann Anfängern nicht alles beibringen. Aber wieso dann sogar noch Falsches? Klar, viele wollen Figuren lernen und nicht immer wieder Basics machen, aber warum dann nicht zumindest richtig?

Wie gesagt, mich wird keine Tanzschule mehr von innen sehen, es sei denn es ist eine, die einen angeschlossenen Verein hat und die entsprechenden Trainer. Die gibt es aber bei uns eh nicht. Daher werde ich meinem Verein ... nein eher meiner Trainerin auf längere Sicht treu bleiben.

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: stefan (217.116.183.---)
Datum: 14. Februar 2006 12:01

Meine Güte, ich hätte doch lieber keine Forumseinträge lesen sollen.
Langsam verlässt micht die Lust, oder vielmehr der Mut, endlich einen Tanzkurs zu besuchen.
Wo man hineinliest, nur negative Einträge.
Wer wundert sich denn dann noch, dass es schwer ist einen Tanzpartner zu finden, bei dem gejammere sad smiley

Re: "Nur Mut beim Auffordern!!! Jede wartet drauf..."
Autor: Claus Weber (212.202.112.---)
Datum: 14. Februar 2006 12:11

JA, íst das wirklich so ?????????????

Wonach, meine Damen wählt ihr denn da aus

Ich habe einen speziellen Fall:

Andrea start mich seit Monaten in der Disco an-
hatte zuerst gedacht, ich hätte Hautausschlag-dem ist aber nicht so
Anscheinend und offensichtlich komme ich von meinem Aussehen voll bei
Ihr an

Also forderte ich Sie mal auf: Ergebnis: Nach 2 Minuten wollte sie nicht mehr
mit der Brgründung die Tanzfläche sei zu glatt

Aktuelle Seite: 5 von 7

Dieses Thema wurde beendet.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at